1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. Uni Bayreuth
  6. Fakultät für Mathematik, Physik und Informatik
Ranking wählen
Informatik, Fachbereich

Fakultät für Mathematik, Physik und Informatik an der Uni Bayreuth


Institut für Informatik

  • Universitätsstraße 30
  • 95440 Bayreuth
  • Telefon: +49 921 55-7701
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Studierende insgesamt 670
Anzahl Masterstudierende 117
Anteil Lehre durch Praktiker keine Angaben

Duales Studium

Dual Studierende keine

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 61,8 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 64,0 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 3/9 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 6/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 0,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 2/11 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 3/11 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 2,2 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 2,2 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 12,5 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 2,8
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 35,9 T€
Promotionen pro Professor 0,8

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,9 *
Unterstützung im Studium 2,2
Lehrangebot 2,1
Studienorganisation 1,7
Prüfungen 2,2
Wissenschaftsbezug 2,3
Angebote zur Berufsorientierung 2,1
Unterstützung für Auslandsstudium 2,3
Räume 1,4
Bibliotheksausstattung 1,6 *
IT-Infrastruktur 1,6
Allgemeine Studiensituation 1,9

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,7 *
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Studienorganisation 1,6
Prüfungen 1,6
Übergang zum Masterstudium 1,6 *
Wissenschaftsbezug 1,9
Angebote zur Berufsorientierung Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume 1,1
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur 1,3
Allgemeine Studiensituation 2,1

Lehramt-Studium

Lehramtstudiengänge Lehramt Informatik: Realschule (B.Ed.); Gymnasium (B.Sc.); Berufliche Schulen (B.Ed./M.Ed.); Gymnasium (M.Ed.); MINT LA PLUS (M.Sc.)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Informatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Keine Zulassungsbeschränkungen (Numerus Clausus); interdisziplinäre Lehrangebote; Einschreibung zum Winter- bzw. Sommersemester; Wechsel zwischen Reiner und Angewandter Informatik möglich; einfache Wechselmöglichkeiten zwischen den Studiengängen durch Modularisierung; Studiengang "AI" mit Ausrichtungen Bio-, Ingenieur-, u. Umweltinformatik mit hohem Anwendungsanteil; Lehramt Informatik mit vielen Kombinationsmöglichkeiten; individuelle Betreuung durch engagierte Professoren; Qualitätsgeprüfte und akkreditierte Studiengänge; Studium semesterweise in Vollzeit und Teilzeit möglich
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Tag der Informatik, Hochschulinformationstag
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Tutorien, EduCare-Studiensupport
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Erstsemester-Tutorien, Studieneingangskoordinator.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Frankreich, Université Nice Sophia Antipolis; Italien, Università della Calabria; Tschechien, Zapadoceska Univerzita v Plzni; Vietnam, Vietnam National University of Ho Chi Minh City
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Seit dem SS 2008 steht dem Informatik-Institut an der Universität Bayreuth ein Neubau zur Verfügung, welcher neben Hörsälen, Seminarräumen, und PC-Pools mit mehreren Spaziallabors (Robotik, parallele Systeme, Computhergraphik) ausgestattet ist. Alle Veranstaltungsräume sind klimatisiert. Die Lehrveranstaltungen werden mit Hilfe neuester Technik (Mikrofon, Multimedia Präsentationen, Beamer, Overhead Projektor) durchgeführt. In den Hörsälen befinden sich Kameras, damit Lehrveranstaltungen aufgezeichnet werden können, um dann nachträglich z.B. die Veranstaltung ins E-Learning zu stellen.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Acht Arbeitsgruppen umfasst derzeit die Informatik der Uni Bayreuth. Die Arbeitsgruppen decken die komplette Informatik in Lehre und Forschung ab. Die Informatik ist in folgende Forschungsgebiete unterteilt: Software Engineering, Parallele und Verteilte Systeme, Robotik und Eingebette Systeme, Datenbanken und Informationssysteme, Computergrafik und KI, Algorithmen und Datenstrukturen, Theoretische Informatik und Serious Games. Des Weiteren werden aus verschiedenen Bereichen mit nationaler und internationaler Förderung und Kooperation eine Vielzahl von Projekten betreut.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Universität unterstützt fächerübergreifend den wissenschaftlichen Nachwuchs in einem Programm während und nach der Promotion mit einem außer- und überfachlichen Qualifizierungsprogramm in Richtung akademischem und außeruniversitärem Arbeitsmarkt. Budgets für Besuch und Organisation von Tagungen sowie Stellen-Überbrückungsmaßnahmen stehen zentral bereit. Strukturierte Promotionsprogramme werden in allen Fächern angeboten, eine zentrale Einrichtung koordiniert Promotionsabläufe. Postdocs, Nachwuchsgruppen, Habilitierende und Juniorprofessuren werden karrieremäßig begleitet.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Business Plan Wettbewerbe; International Business Plan Competition (Masterveranstaltung); 5-Euro-Business; Bayreuther Hospitation; Entrepreneurial Thinking & Business Design (Masterveranstaltung); Seminarreihe der Gründungsberatung; Startup Stories; Startup Day; Social Entrepreneurship Camp & Social Entrepreneurship Seminar; Case Study Entrepreneurship & Innovation (Seminar Master)
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Durch den Aufbau des Beratungsbüros für behinderte und chronisch kranke Studierende (becks) ist seit 2015 das Beratungs- und Unterstützungsangebot für Studierende umfassend ausgebaut worden. Es bietet Unterstützung bei Problemen und Herausforderungen im Studium, Information über Rechtsansprüche, Nachteilsausgleiche und Fördermöglichkeiten. Darüber hinaus setzt sich becks ein für die barrierefreie Zugänglichkeit nicht nur der Gebäude und Räumlichkeiten sondern auch der Lehrinhalte, sowie die Sensibilisierung von Lehrenden und Verwaltungsangestellten, Nachteilsausgleiche, Hilfsmittel und Assistenzen
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Kooperation mit UBT-Einrichtungen für Diversität, Internationalisierung, Chancengleichheit, Inklusion, Familiengerechtigkeit; Zielvereinbarung zur Umsetzung der Chancengleichheit für die Geschlechter; Maßnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils, Coaching- und Mentoring für Nachwuchswissenschaftlerinnen; Unterstützung des UBT-Netzwerks Gender, Queer, Intersectionality und Diversity Studies; Gender Consulting bei der Beantragung von Drittmitteln; bauliche Barrierefreiheit; PhD Perspective Event für Promovendinnen; Zusammenarbeit mit MINT-Koordinationsstelle, Ausbau des MINT-Netzwerks.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.ai.uni-bayreuth.de/de/research/index.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren