1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. Uni Düsseldorf
  6. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Ranking wählen
Informatik, Fachbereich

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät an der Uni Düsseldorf


Institut für Informatik

  • Universitätsstraße 1 (Gebäude 25.02, 25.12, 25.13-02)
  • 40225 Düsseldorf
  • Telefon: +49 211 811-2235 /-12193
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.430
Anzahl Masterstudierende 163
Anteil Lehre durch Praktiker 10,0 %

Duales Studium

Dual Studierende keine

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 56,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 32,1 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/9 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 2/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 0,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 2/11 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 2/11 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 5,4 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 6,4 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung keine Angaben

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 3,0
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 36,0 T€
Promotionen pro Professor 0,9

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,5 *
Unterstützung im Studium 2,5
Lehrangebot 2,8
Studienorganisation 2,6
Prüfungen 2,6
Wissenschaftsbezug 2,8
Angebote zur Berufsorientierung 2,9
Unterstützung für Auslandsstudium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Räume 3,1
Bibliotheksausstattung 2,2 *
IT-Infrastruktur 3,2
Allgemeine Studiensituation 2,9

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,9 *
Unterstützung im Studium 2,3
Lehrangebot 2,2
Studienorganisation 1,5
Prüfungen 1,8
Übergang zum Masterstudium 1,7 *
Wissenschaftsbezug 1,9
Angebote zur Berufsorientierung 2,2
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume 2,5
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur 2,9
Allgemeine Studiensituation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar

Studiengänge mit Detailinfos

Lehramt-Studium

Lehramtstudiengänge keine
Lehrerbildungszentrum der Hochschule -
Informationen im Monitor Lehrerbildung -

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Informatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Ein besonderes Anliegen unserer Lehre ist es, die Studierenden einerseits auf die Praxis vorzubereiten, ihnen aber auch gleichzeitig theoretische Grundlagen zu vermitteln, um tiefere Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen. Dies wird erreicht durch interaktive Veranstaltungen, die die Studierenden einbinden, und durch die richtige Mischung aus theoretischen und praktischen Übungen. Zudem besteht ein sehr guter Kontakt zwischen Dozent/innen und Studierenden, der immer wieder zur weiteren Verbesserung der Lehre führt.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Im Rahmen der Begabtenförderung bieten wir besonders talentierten Schüler/inne/n an, bereits vor dem Abitur regelmäßig Vorlesungsmodule zu besuchen und schon jetzt Leistungsnachweise für ein späteres Studium zu erwerben. Weiter gibt es viele Veranstaltungen (z.B. Tag der Universität) für ein breites Publikum. Es gibt einen Girls Day für Schülerinnen sowie eine MINT Lehrerfortbildung.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Unsere Website gibt übersichtlich und strukturiert Auskunft für Studienanfänger/innen. Es gibt eine Bachelor-Erstsemestereinführung, Vorkurse, einen Survival Guide und das Mentoring-Programm. Begleitend zu den Pflichtveranstaltungen in Informatik bieten wir Tutoring-Veranstaltungen an, vor allem zur Nachhilfe in Mathematik bei Bedarf (Teilnahme freiwillig).
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Bilaterale Verträge mit 12 Partner-Universitäten im europäischen Ausland. In der Forschung intensive Vernetzung mit Spitzenwissenschaftlern weltweit, internationale Zusammenarbeit im Rahmen von EU-Programmen, Projekten der ESF und des DAAD und mit durch die Humboldt-Stiftung geförderten Preisträgern.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Université de Nantes, Frankreich; Universidad Politécnica de Madrid, Spanien; Universidad San Jorge, Zaragoza, Spanien; Universität Basel, Schweiz; Institute of Technology, Blanchardstown, Irland; Göteborgs Universitet, Schweden; Technological Educational Institut of Epirus, Arta, Griechenland; Gdanks Management College, Polen; Uniwersytet im Adama Mickiewicza, Poznan, Polen; Università di Pisa, Italien
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Zugang zum leistungsfähigen High Performance Cluster "HILBERT", der auch von Studierenden für entsprechende Abschlussarbeiten genutzt werden kann.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Beteiligung am Excellenzcluster CEPLAS; Leitung des NRW-Fortschrittskollegs Online-Partizipation
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Informatik ist federführend beteiligt an dem NRW-Fortschrittskolleg "Online Partizipation", einer fakultätsübergreifenden Graduiertenschule. Weiter wird der wissenschaftliche Nachwuchs gefördert durch die Heine Research Academies; für die MNF (und damit insbesondere die Informatik) ist iGRAD (Interdisciplinary Graduate and Research Academy Düsseldorf) daran beteiligt. Juniorprofessor/inn/en und Postdocs werden auch unterstützt durch das Junior Scientist and International Researcher Center der HHU.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Unterstützung durch die DIWA GmbH, eine gemeinsame Technologie-Transferagentur der Heinrich-Heine-Universität und der Landeshauptstadt Düsseldorf. Ziel der DIWA ist es, Existenzgründungen aus der Wissenschaft zu unterstützen, Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu intensivieren und den Wissenschafts- und Technologiestandort Düsseldorf zu stärken.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Beratung durch den Beauftragten der HHU für Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Mit zahlreichen Unterstützungs- und Beratungsangeboten sorgt die Heinrich-Heine-Universität dafür, dass das individuelle Potential jedes seiner Mitglieder - seien es Studierende oder Beschäftigte - optimal gefördert wird.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.cs.hhu.de/forschung-informatik.html
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.cs.hhu.de/studium-lehre-informatik/studieninteressierte.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren