1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. RWTH Aachen
  6. Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Geografie, Fachbereich

Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik


Geographisches Institut

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 610
Anzahl Masterstudierende 194
Anteil Lehre durch Praktiker 4,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 85,3 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 41,4 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 1/9 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 2/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 1,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 4/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 6/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 8,4 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 26,6 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 1,8
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 58,6 T€
Promotionen pro Professor 1,1
Forschungsreputation 8,4 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Rücklaufquote zu klein
Unterstützung im Studium Rücklaufquote zu klein
Lehrangebot Rücklaufquote zu klein
Studienorganisation Rücklaufquote zu klein
Prüfungen Rücklaufquote zu klein
Exkursionen Rücklaufquote zu klein
Wissenschaftsbezug Rücklaufquote zu klein
Angebote zur Berufsorientierung Rücklaufquote zu klein
Unterstützung für Auslandsstudium Rücklaufquote zu klein
Räume Rücklaufquote zu klein
Bibliotheksausstattung Rücklaufquote zu klein
IT-Infrastruktur Rücklaufquote zu klein
Allgemeine Studiensituation Rücklaufquote zu klein

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Geografie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Einer der Studienberater am Geographie-Institut steht explizit für die Betreuung der Anfragen von Schüler/innen und Studieninteressierten zur Verfügung (Alexander Esch). Außerdem Beteiligung am übergreifenden Schüler-Informationstag der RWTH Aachen, mit Vortrag zu Studienmöglichkeiten und Berufsperspektiven.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Regelmäßige Einführungswoche/-veranstaltungen, gemeinsam gestaltet von Lehrenden + Fachschaft Geographie sowohl für B.Sc.- als auch M.Sc.-Anfänger; dazu 'Master-Café' fürs informelle Kennenlernen. Spezielles Mentoring-Programm, das vor allem, aber nicht nur den Studienanfängern Hilfestellung und Orientierung für den Studienverlauf bietet, im Rahmen persönlicher Einzelgespräche
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogener Eignungstest, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Erstsemester-Tutorien, Studieneingangskoordinator.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.rwth-aachen.de/cms/root/Studium/~eez/Vor-dem-Studium/
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Univerzita Karlova v Praze, Tschechien; Lomonosov Moscow State University (MSU), Russland; Katholieke Universiteit Leuven, Belgien; Université de Liège, Belgien; Université Paul Sabatier - Toulouse III, Frankreich; Háskóli Íslands, Island; Universidade de Lisboa, Portugal; Umeå universitet, Schweden; Universidad Complutense de Madrid, Spanien; Universidad de Santiago de Compostela, Spanien
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Geomorphologie/ Geoökologie: Physisch-geographisches Labor für sedimentologisch-pedologische Probenanalysen, Röntgenfluoreszenzanalyse, diverse Bohrgeräte inklusive Kernsäge, Laserpartikelmessgerät, Sedigraph, CHNS-Analyser, pH-Meter, Muffelofen, verschiedene Mikroskope sowie Fernerkundungs- und GIS Software; Klimatologie: 2 permanente automatische Wetterstationen an zwei regionalen Standorten, 5 mobile automatische Wetterstationen, 3 Feinstaubmessgeräte, 2 Ultraschallanemometer, Eis-Dampfbohrer, Vertikal-Fesselballonsonde sowie diverse mobile Messsensorik für atmosphärische Messungen.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Forschungsaktivitäten verbinden grundlagenorientierte Arbeit mit einem dezidiert anwendungsorientierten Fokus. So werden neben grundständigen Forschungsarbeiten mit DFG- oder BMBF-Förderung auch viele praxisbezogene Projekte durchgeführt, als Auftragsforschung für externe, meist öffentliche (z.B. kommunale) Nutzer des erarbeiteten Wissens. Teils werden Studierende schon früh in solche Projekte mit eingebunden. Besonderer Fokus liegt auf Forschungen mit internationaler bzw. euregionaler Ausrichtung (diverse EU-Interreg-geförderte Projekte).
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Regelmäßige Abhaltung von Forschungskolloquien, bei denen der wiss. Nachwuchs seine Ergebnisse vorstellt bzw. unter den Dissertanten zur Diskussion stellt; Unterstützung der Einbindung des wiss. Nachwuchses in das hochschuleigene Center for Doctoral Studies (Kursangebote zu wiss. Arbeiten, Soft Skills etc.); Aktive Einbindung der wiss. Mitarbeiter in die forschungsorientierte Lehre, d.h. Projektstudien und Geländepraktika
  • Vernetzung mit anderen Institutionen
    andere Universitäten/Fachhochschulen/HAWs; außeruniversitäre Forschungseinrichtungen; Institutionen der Wirtschaftsförderung; Kommunen, kommunale Verwaltung, Ämter und Behörden des Regierungsbezirks, sonstige Gebietskörperschaften
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.geographie.rwth-aachen.de/index.php?id=arbeitsgruppen&L=1%2F
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Auf Antrag an die zuständigen Prüfungsausschüsse wird dezidiert Rücksicht auf gesundheitlich beeinträchtige Studierende genommen, die in jedem begründeten Fall in angemessener Form einen Nachteilsausgleich bei Prüfungsleistungen gewährt bekommen.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Es besteht prinzipiell eine hohe Aufgeschlossenheit hinsichtlich der Betreuung von Studierenden und auch wiss. Mitarbeiter/innen mit Migrationshintergrund (die einen erheblichen Anteil an den wiss. Mitarbeitern stellen, ca. 25%). Fragen der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund werden auch in Lehre und Forschung regelmäßig in konstruktiver Perspektive aufgegriffen.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren