1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Katholische Universität/Eichstätt
  6. Mathematisch-Geographische Fakultät
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Geografie, Fachbereich

Mathematisch-Geographische Fakultät


Fachgebiet Geographie

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 370
Anzahl Masterstudierende 166
Anteil Lehre durch Praktiker 18,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 7/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 88,3 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 65,4 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 1/9 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 1/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 3,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 8/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 4/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 31,5 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 33,5 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 1,0
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 49,6 T€
Promotionen pro Professor 0,7
Forschungsreputation < 1%

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,7
Unterstützung im Studium 2,1
Lehrangebot 2,2
Studienorganisation 1,6
Prüfungen 2,3
Exkursionen 1,8
Wissenschaftsbezug 2,1
Angebote zur Berufsorientierung 2,4
Unterstützung für Auslandsstudium 2,3
Räume 2,1
Bibliotheksausstattung 2,4
IT-Infrastruktur 1,9 *
Allgemeine Studiensituation 1,7

Studierenden-Urteile für Lehramt-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,9 *
Unterstützung im Studium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Lehrangebot 2,8 *
Studienorganisation 1,8 *
Prüfungen 2,7
Schulpraxis 2,3
Räume 2,3
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation 1,8

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 110
Lehramtstudiengänge Lehramt Geographie: (B.Sc., Zwei-Fach); Mittelschule (StEx); Realschule (StEx); Gymnasium (StEx)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Geografie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Das Fach ist ausgesprochen international orientiert. Davon zeugen - neben üblichen Standards wie Einbindung von englischer Literatur in Lehre, Präsenz bei internat. Tagungen etc. - u.a. der verpflichtende Auslandsaufenthalt an einer Partnerhochschule und der mögliche Double Degree im Master TRP, die hohe Präsenz von Gastprofs (auch z.B. aus China), das langjährige Angebot von Gastvorträgen von internat. ReferentInnen in der Vorlesungsreihe Space-Economy-Society (Erwerb von ECTS möglich) oder auch die Exkursionen. Dazu kommen die vielfältigen Angebote des International Office der KU.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Tag der offenen Tür, Schnuppertage/-studium, Info-Vorträge an Schulen und bei Studieninformationstagen
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Orientierungswoche, gezielte Einführungsveranstaltungen durch Studiengangskoordinatoren, ferner Angebote der Fachgruppe (Fachschaft) wie Hüttenwochenende und "Glühweinseminar"
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Das Fach ist ausgesprochen international orientiert. Davon zeugen - neben üblichen Standards wie Einbindung von englischer Literatur in Lehre, Präsenz bei internat. Tagungen etc. - u.a. der verpflichtende Auslandsaufenthalt an einer Partnerhochschule und der mögliche Double Degree im Master TRP, die hohe Präsenz von Gastprofs (auch z.B. aus China), das langjährige Angebot von Gastvorträgen von internationalen ReferentInnen in der Vorlesungsreihe Space-Economy-Society (Erwerb von ECTS möglich) oder auch die Exkursionen. Dazu kommen die vielfältigen Angebote des International Office der KU.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Universität Oulu, Finnland; Inland Norway University, Norwegen; Matej Bel Universität, Slowakei; Universidad de Salamanca, Spanien; Universidad de Sevilla, Spanien; Institut Catholique de Paris, Frankreich; Università degli Studi di Roma 'La Sapienza, Italien; Universität Tartu, Estland; Universität Malta, Malta; Université Grenoble Alpes (UGA), Frankreich
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Das Fach ist infrastrukturell bestens ausgestattet: Eigener Rechner-Pool mit hochmoderner und umfangreicher Ausstattung im Bereich GIS (ArcGIS, SAGA, Cloud Compare, Riscan, LIS), Fernerkundung, Statistik, Medien; eigenes Geolabor, Terrestrische Laserscanner, dGPS, Tachymeter, UAV/Drohne für Luftaufnahmen, Geländefahrzeuge; ein eigenes Geomedienlabor ermöglicht die Durchführung audio-visueller Projekte und die Produktion von Filmen. Hinzu kommen zwei Kartographie-Arbeitsplätze mit modernster Ausstattung zur Produktion von grafischen Produkten, Karten und Büchern.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Forschungen des Faches bewegen sich im Bereich der Schwerpunkte Freizeit- und Tourismus, Umweltprozesse und Naturgefahren, Globale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit an der internat. Forschungsfront. Zusätzliche Schwerpunkte bilden die Auenforschung und die geogr. Entwicklungsforschung, ferner die Themenkreise Regionalentwicklung, Entrepreneurship, Finanzen/Finanzialisierung. In der scientific community bekleiden die Mitglieder des Fachs wichtige Funktionen im Bereich Forschung und Wissenschaftsmanagement und sind durch zahlreiche hochkarätige Publikationen (auch Lehrbücher) ausgewiesen.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Das Fach orientiert sich hier zunächst am Gleichstellungskonzept der KU, das mit zum wiss. Nachwuchs zahlreiche wertvolle Anregungen enthält (z.B. Vereinbarkeit von Familie und Beruf). Zudem wirken Teile des Lehrkörpers in entsprechenden Arbeitskreisen mit, in denen z.B. konkrete Förderinstrumente (Reisemittel, spezielle Schulungen u.ä.) initiiert werden. Erwähnenswert ist auch das weit überdurchschnittliche Engagement und die Verantwortungsübernahme des Fachs in drei abgeschlossenen Graduiertenkollegs sowie im neuen, uniweiten Promotionskolleg. Ergebnis sind mehrere Berufungen unser Nachwuchskräfte.
  • Vernetzung mit anderen Institutionen
    andere Universitäten/Fachhochschulen/HAWs; Kommunen, kommunale Verwaltung, Ämter und Behörden des Regierungsbezirks, sonstige Gebietskörperschaften; öffentliche Einrichtungen der Tourismusförderung
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.ku.de/mgf/geographie/
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Zentral ist hier vor allem das "Zentrum für Entrepreneurship" der KU, geleitet von einem Mitglied des Fachbereichs (Inhaber Lehrstuhl Tourismus, siehe ausführlicher auch http://www.ku.de/wwf/tourismus/entrepreneurship/). Tatsächlich sind aus dem Fach bereits mehrere erfolgreiche Gründungen durch ehemalige Mitarbeiter hervorgegangen, z.B. TourismusZukunft. Entsprechend liegen grundsätzlich breite Erfahrungen mit Gründungen vor.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Gleichstellungskonzept der KU, an dessen stetiger Weiterentwicklung verschiedene Mitglieder des Fachs (etwa über die Konferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten) tatkräftig mitwirken.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Gleichstellungskonzept der KU, an dessen stetiger Weiterentwicklung verschiedene Mitglieder des Fachs (etwa über die Konferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten) tatkräftig mitwirken.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Studiengänge der Geographie zeichnen sich durch eine sehr hohe Integration von Theorie und Praxis aus. Dabei geht es um die Vermittlung von sowohl theoretischen Konzepten und Modellen wie auch ihre kritische Durchdringung und anwendungsbezogene Umsetzung.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren