1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geowissenschaften
  5. Uni Erl.-Nürnb./Erlangen
  6. Naturwissenschaftliche Fakultät
Ranking wählen
Geowissenschaften, Fachbereich

Naturwissenschaftliche Fakultät an der Uni Erl.-Nürnb./Erlangen


GeoZentrum Nordbayern

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Lehre in Kernbereichen
Studierende insgesamt 350
Anteil Lehre durch Praktiker 3,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 7,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 12/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 97,3 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 83,8 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor
Kontakt zur Berufspraxis, Master 5/11 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 13,9 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 13,8 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 3,7
Zitationen pro Publikation 4,6
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 106,6 T€
Promotionen pro Professor 0,4
Forschungsreputation 7,4 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,4
Unterstützung im Studium 2,3
Lehrangebot 2,3
Studienorganisation 1,5
Prüfungen 2,3
Laborpraktika 2,1
Exkursionen 1,9
Wissenschaftsbezug 2,2
Angebote zur Berufsorientierung 2,6
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Räume 2,4
Bibliotheksausstattung 1,8
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 2,3

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Geowissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Am GeoZentrum spiegeln sich die Forschungsschwerpunkte in der Lehre wieder: Ursachen und Folgen von Klimawandel, Sicherung und nachhaltige Nutzung von Ressourcen, Entwicklung und Optimierung von Materialien, Geodynamik und Evolution des Lebens. Je nach Ihrem Interesse wählen Sie bei uns im B.Sc. zwei und im M.Sc. drei Studienrichtungen. Im M.Sc. werden die Studienrichtungen Palaeobiology und Climate and Earth Systems auf Englisch, alle anderen Studienrichtungen werden auf Deutsch angeboten. Der M.Sc. Geothermie/Geoenergie ist ein Joint Degree Studiengang in Kooperation mit der TU München.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Online Portale, Studenmessen, Infotage, persönliche Schülerberatung.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungsveranstaltung, Brückenkurse, Tutorien, Mentorat, Buddy Programm, Fachstudienberatung.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Einführungsveranstaltung, Brückenkurse, Tutorien, Mentorat, Buddy Programm, Fachstudienberatung., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Italien, Catania; Frankreich, Lyon; Ungarn, Budapest; Spanien, Barcelona
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Unser Spektrum umfasst: Mineral analysis (X-Ray facilities, Electron microprobe, Calorimetry, Thermal analyses); Rock fabrics analysis (Rockmagnetic laboratory, Crystallographic orientation analysis); Analysis of fine structures (SEM-EDX, EBSD, CT-Scanner, Cathodoluminescence); Petrophysics (Porosimetry, Permeametry, Lasergranulometry, Thermal conductivity, Ultrasonic velocities); Geochemical analysis (Class <1000 metal-free clean room lab for isotope and trace element analysis, aqueous field and laboratory analysis, XRF, LA ICP-MS, solution ICP-MS); Isotope analysis.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Internationales Renommee hat das GeoZentrum in Klimafolgenforschung und Paläoumweltrekonstruktionen, der Georessourcenforschung und der Bauchemie- und Materialforschung. Die Beteiligung an internationalen Schiffsausfahrten und am Weltklimarat spiegeln dies ebenso wieder wie die vielen Kooperationen mit der Industrie. Hier ist die Zusammenarbeit der Hydro- u. Ingenieurgeologie mit anderen Instituten zu Wasserqualität und Naturgefahren zu nennen, oder auch die Werkstoffforschung in der Mineralogie oder die Erforschung der Geothermischen Nutzung von tiefen Reservoiren in der Sedimentologie.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Am GeoZentrum werden die Studierenden während ihres Studiums intensiv betreut. In Laborpraktika, Materialübungen und Geländeübungen werden besonders begabte Studierende als Hiwis zur Unterstützung der Studierenden in niedrigeren Semestern eingesetzt. Zusätzlich haben die Studierenden bereits im Bachelor Studium die Möglichkeit eigene Konzepte zu entwickeln und bei Forschungsaktivitäten in den jeweiligen Vertiefungsrichtungen mitzuwirken. Im Masterstudium können die Studierenden in der Masterthesis und in forschungsorientierten Modulen eigenständig zu Themen, die sie begeistern, forschen.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die Studierenden werden durch die Gründungszentren der FAU unterstützt und beraten. Es gibt regelmäßige Veranstaltungen und Kurse, die speziell auf Unternehmensgründungen ausgerichtet sind.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Geowissenschaften der FAU sind eines der führenden Departments in Europa für Isotopen-Analysen.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.gzn.nat.fau.de
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren