1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Uni Gießen
  6. Fachbereich 07 Mathematik und Informatik, Physik, Geographie
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Geografie, Fachbereich

Fachbereich 07 Mathematik und Informatik, Physik, Geographie


  • Senckenbergstraße1
  • 35390 Gießen
  • Telefon: +49 641 99-36201
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 700
Anzahl Masterstudierende 113
Anteil Lehre durch Praktiker 10,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 5/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 54,5 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master im Erhebungszeitraum noch keine Absolventen (Ergebnis für Studiengang Wirtschaftsgeographie und Raumentwicklungspolitik (M.Sc.))

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/9 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 2/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 1,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 7/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 4/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 50,0 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 2,0
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 35,1 T€
Promotionen pro Professor 1,1
Forschungsreputation 2,8 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Rücklaufquote zu klein
Unterstützung im Studium Rücklaufquote zu klein
Lehrangebot Rücklaufquote zu klein
Studienorganisation Rücklaufquote zu klein
Prüfungen Rücklaufquote zu klein
Exkursionen Rücklaufquote zu klein
Wissenschaftsbezug Rücklaufquote zu klein
Angebote zur Berufsorientierung Rücklaufquote zu klein
Unterstützung für Auslandsstudium Rücklaufquote zu klein
Räume Rücklaufquote zu klein
Bibliotheksausstattung Rücklaufquote zu klein
IT-Infrastruktur Rücklaufquote zu klein
Allgemeine Studiensituation Rücklaufquote zu klein

Studierenden-Urteile für Lehramt-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Rücklaufquote zu klein
Unterstützung im Studium Rücklaufquote zu klein
Lehrangebot Rücklaufquote zu klein
Studienorganisation Rücklaufquote zu klein
Prüfungen Rücklaufquote zu klein
Schulpraxis Rücklaufquote zu klein
Räume Rücklaufquote zu klein
Bibliotheksausstattung Rücklaufquote zu klein
IT-Infrastruktur Rücklaufquote zu klein
Allgemeine Studiensituation Rücklaufquote zu klein

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 660
Lehramtstudiengänge Lehramt Geographie: Förderschulen (StEx); Haupt- und Realschule (StEx); Gymnasium (StEx)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Geografie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Eine Besonderheit in der Lehre stellt der hohe Praxisbezug in Form von sogenannten "Projektmodulen" dar. Hierbei wird der Fokus auf eine intensive Methodenausbildung gelegt sowie anhand von aktuellen Fragestellungen geographisches Fachwissen vermittelt und vertieft. Darüber hinaus werden Modulbausteine von externen Dozenten, die in der Berufspraxis gut vernetzt sind gehalten, so dass neben einem vielfältigen Lehrangebot Kontakte zu möglichen Praktikumsstellen geknüpft werden können.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Verschiedene universitätsweite Angebote: Hochschulinformationstage, Vortragsreihe in der Bewerbungsphase, Angebote für Schülergruppen (an der Hochschule oder an der Schule), umfangreiches Informations- und Beratungsangebote www.uni-giessen.de/studium/askjustus
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Studieneinführungswoche, die von der Zentralen Studienberatung für alle Studiengänge der Hochschule angeboten wird. Studienanfänger/innen werden in Kleingruppen von umfangreich geschulten Mentor/innen (Studierenden im höheren Fachsemester) betreut. Inhalte: Studienaufbau, Prüfungsreglungen, Veranstaltungs- und Prüfungsanmeldungen, Rundgänge, Orientierung innerhalb der Hochschule (Ansprechpersonen
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.uni-giessen.de/studium/studienbeginn/stew
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Ausgeprägte internationale Forschungstätigkeiten bestehen in den Bereichen geografische Entwicklungsforschung und geografische Konfliktforschung. Dies umfasst vor allem den Wiederaufbau von Konfliktregionen (Afghanistan und Syrien) sowie Entwicklungsforschung im subsaharischen Afrika (u.a. Namibia u Malawi). Insbesondere die Kooperationen mit Afrika stehen auch Studierenden für Exkursion und Austauschabkommen offen.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Polytechnic of Namibia, Windhoek, Namibia; Umea University, Umea, Sweden; Universität Bern, Schweiz; Ulster University, Coleraine, GB; Universität Utrecht, Utrecht, Niederlande; Universidad de Malaga, Malaga, Spanien
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Zwei Computerräume für jeweils ca. 30 Studierende; Softwarelizenzen für Geographische Informationssysteme, die auch eine Nutzung durch Studierende zu Hause ermöglichen; kürzlich modernisiertes Lehrlabor der Physischen Geographie (Geomorphologie).
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Forschung konzentriert sich insbesondere auf die Bereiche Entwicklung und Sicherheit, Geotourismus, Energiewende und Raumplanung, Wetterextreme und Klimawandel sowie Boden- und Paläoumweltforschung. Im Bereich der Geographiedidaktik stehen innovative Lehr- und Lernmethoden im Geographieunterricht im Vordergrund der Forschung.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Förder- und Qualifizierungsangebote greifen von einem forschungsintensiven Studienangebot über spezifische Angebote der Vor-Promotionsphase und Promotionsphase bis hin zur Postdoc-Phase. Umfangreiche Angebote und Maßnahmen sowie Strukturen und Programme wurden über alle Qualifikationsphasen hinweg langfristig etabliert. Das Personalentwicklungskonzept sieht u.a. eine Implementierung der Tenure-Track-Professur vor. Ein Fokus liegt dabei auf der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, insbesondere in der Postdoc-Phase. Es exisitiert außerdem ein Postdoc Career und Mentoring Office.
  • Vernetzung mit anderen Institutionen
    andere Universitäten/Fachhochschulen/HAWs; außeruniversitäre Forschungseinrichtungen; Verbände und Kammern; Institutionen der Wirtschaftsförderung; Ministerien der Länder, Bundesministerien; Kommunen, kommunale Verwaltung, Ämter und Behörden des Regierungsbezirks, sonstige Gebietskörperschaften; Institutionen der Raumordnung, Stadtplanung und Regionalentwicklung; Non-profit-Organisationen oder Non-governmental-Organisationen
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.uni-giessen.de/fbz/fb07/fachgebiete/geographie/forschung
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Zentrale Beratungsstelle für behinderte und chronisch kranke Studierende; Individuelle Beratung zu Themen wie Bewerbung und Zulassung, Nachteilsausgleich, Studienverlauf, Prüfungsverfahren, allgemeine „Lebensberatung“;Regelungen zum Nachteilsausgleich in der Prüfungsordnung für modularisierte Studiengänge; Nachteilsausgleiche wie z.B. individueller Studienverlaufsplan, Modifikation der Prüfungen, Kompensationsleistungen etc. werden individuell und bedarfsgerecht gewährt; Informationsveranstaltungen im Rahmen der Studienorientierung und der Studieneinführungswochen; Informatio
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren