1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Uni Göttingen
  6. Fakultät für Geowissenschaften und Geographie
Ranking wählen
Geografie, Fachbereich

Fakultät für Geowissenschaften und Geographie an der Uni Göttingen


Geographisches Institut

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 750
Anteil Lehre durch Praktiker 10,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 10,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 68,4 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 28,8 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 6/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 4/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor keine Angabe
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angabe

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler < 3 Professor*innen
Forschungsgelder pro Wissenschaftler <3 Professoren
Promotionen pro Professor <3 Professoren
Forschungsreputation nicht ausgewiesen, da < 3 Professor*innen

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3 *
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 2,2
Studienorganisation 2,0 *
Prüfungen 2,3
Exkursionen 2,2 *
Wissenschaftsbezug Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Angebote zur Berufsorientierung 2,7
Unterstützung für Auslandsstudium 2,5
Räume 2,4
Bibliotheksausstattung 2,2
IT-Infrastruktur 1,9
Allgemeine Studiensituation 2,2

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 193
Lehramtstudiengänge Abschlüsse: Zwei-Fach-Bachelor, Master of Education; Lehramtstypen: LA Sek II/Gym
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Geografie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Enge Verzahnung von Theorie- und Praxisveranstaltungen; hohe Flexibilität bei der Ausgestaltung von Wahlpflichtbereichen für ein an individuellen Karriereplanungen ausgerichtetes Studium; nicht-geographische Modulangebote aus Fächervielzahl wählbar; große Auswahl an Modulen zur Vermittlung wichtiger soft skills; hoher Anteil diverser Prüfungsformen bei Reduzierung der Prüfungsform Klausur.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Schulklassenführungen, Informationstage für Studieninteressierte, Virtuelle Studienorientierung und weitere Informationsangebote auf den Fakultätswebseiten
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Orientierungsphase vor Vorlesungsbeginn; Tutorien, in welchen neben fachlichen Fragen auch solche zur Studien(selbst)organisation beantwortet werden
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Orientierungsphase vor Vorlesungsbeginn; Tutorien, in welchen neben fachlichen Fragen auch solche zur Studien(selbst)organisation beantwortet werden, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Universite de Paris-Sorbonne, Paris, Frankreich; Queen´s University, Belfast, Großbritannien; Universita degli Studi di Roma "La Sapientia", Rom, Italien; Göteborgs Universitet, Göteborg, Schweden; Universidad de Cantabria, Santander, Spanien; University of Latvia, Riga, Lettland; University of the Aegean, Lesbos, Griechenland
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Umfangreiche Bibliothek und Kartensammlung; CIP-Pool mit Smart Board; WLAN; GIS-Fernerkundungs-Ausstattung mit Spektrometerlabor; umfangreiches Labor für Boden-, Wasser-, Vegetationsanalytik (u.a. pF-, ku-Apparatur, ICP-OES, IC, NC); Boden/Klima/Hydrologie-Feldmessstation; open source.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Ressourcenanalyse und Ressourcen-/Umweltmanagement; Geoökologie und Stoffkreisläufe insbesondere Boden; Desertifikations-, Landnutzungs-, Biodiversitätsforschung und sozioökonomische Ursachen/Folgen; Entwicklungsforschung; Geographische Stadtforschung; Geographie der Freizeit und des Tourismus; Krisen-/Konfliktforschung; Klimawandel-, Hochwasserforschung; Bewertung terrestrischer Ökosysteme.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Nachwuchsförderung des Instituts abgestimmt mit Fakultätskonzept "Karrierewege in die Wissenschaft"; Einbindung Studierende in Forschungsprojekte als stud. und wiss. Hilfskräfte; strukturierter Promotionsstudiengang im Rahmen der Promotionsschule GAUSS; Anschubfinanzierung von Forschungsprojekten; Überbrückungsfinanzierung; Reisekostenunterstützung für Kongresse und Tagungen, Teilnahme am englischsprachigen Dorothea-Schlözer Mentoring für Frauen; Forschungskolloquien.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.uni-goettingen.de/de/forschung/306827.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren