1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Uni Halle-Wittenberg
  6. Naturwissenschaftliche Fakultät III
Ranking wählen
Geografie, Fachbereich

Naturwissenschaftliche Fakultät III an der Uni Halle-Wittenberg


Institut für Geowissenschaften und Geographie

  • Von-Seckendorff-Platz 3 - 4
  • 06120 Halle (Saale)
  • Telefon: +49 345 55-26010
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 700
Anteil Lehre durch Praktiker 10,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 5,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 7/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 69,2 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 10,6 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 9/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 6/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 56,1 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 59,6 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 1,4
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 28,7 T€
Promotionen pro Professor 1,0
Forschungsreputation 1,3 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,5 *
Unterstützung im Studium 3,0
Lehrangebot 2,7
Studienorganisation 2,4 *
Prüfungen 2,4
Exkursionen 2,4 *
Wissenschaftsbezug 2,6
Angebote zur Berufsorientierung 3,3
Unterstützung für Auslandsstudium 2,8
Räume 1,8
Bibliotheksausstattung 2,0
IT-Infrastruktur 2,3
Allgemeine Studiensituation 2,9

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 200
Lehramtstudiengänge Abschlüsse: Staatsexamen; Lehramtstypen: LA Sek I, LA Sek II/Gym
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Geografie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Im Geologischen Garten des Instituts werden ausgewählte Gesteine als Exponate ausgestellt. Im Bereich der Fachdidaktik steht ein Active Learning Lab für die variable Gestaltung von Unterrichtseinheiten zur Verfügung.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Hochschulinformationstag, Schülerpraktika, Prime Gymnasium
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Zentrale Einführungswoche, allgemeine und fachspezifische Studienberatung
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Zentrale Einführungswoche, allgemeine und fachspezifische Studienberatung, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Uni Sogndal, Norwegen; Uni Lund, Schweden; Uni St. Denis, La Reunion, Frankreich; Uni Nancy, Frankreich; Uni Lyon, Frankreich; Uni Salzburg, Österreich; Uni Oulu, Finnland; Uni Godollo, Ungarn; Uni Prag, Tschechien; Uni Aarhus, Dänemark; Uni Lissabon, Portugal; Uni Valencia, Spanien;Uni Babes-Bolyai, Rumanien; Poznan, Polen; Debrecen, Ungarn; Uni Nijmegen, Niederlande
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Labor mit AAS, IC, Spektralfotometer, Kf-Apparatur, pF-Apparatur, Korngrößenbestimmung mitttels Laserbeugung; Wetterstationen und bodenphysikalische Messfelder, Pegelmesseinrichtungen mit Multiparametersonden und automatischen Probenehmern; Spektromer für Geofernerkundung; 3 Computerpools, zahlreiche mobile Endgeräte.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Schwerpunkte im Bereich Landnutzungseffekte und Klimaanpassung für Ökosysteme in temperierten Grasländern (Bodendegradation, Wasserhaushalt); vorwiegende Konzentration auf Feldforschung; sehr gute, moderne Ausstattung von Laboren und mit Feldinstrumenten.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Förderung duch Stipendien des Landes Sachsen-Anhalts sowie von Stiftungen. Weiterhin durch Stellen innerhalb von Drittmittelprojekten, die eine Promotion ausdrücklich erwünschen. Es gibt ein Institutskolloquium und unterschiedliche Formate in den einzelnen Arbeitsgruppen (Einzelberatungen, regelmäßgie Präsentation und Beratung in der Arbeitsgruppe), uniweit: Angebote von INGRA, in der Fachdidaktik einmal im Semester ein uniweiter Promovendentag, ebenso wöchentliche fachübergreifende Kolloquien (Fachdidaktik: Biologie, Chemie, Physik, Geographie), Tagungsbesuche, Methodenworkshops.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.geo.uni-halle.de/forschung/
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.geo.uni-halle.de/studium/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren