1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Uni Hildesheim
  6. Fachbereich 4: Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Geografie, Fachbereich

Fachbereich 4: Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik


Institut für Geographie

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 180
Anzahl Masterstudierende 55
Anteil Lehre durch Praktiker 15,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 84,4 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit Master nicht ausgeweisen, da im Schnitt <10 Absolventen/Jahr im Erhebungszeitraum (Ergebnis für Studiengang Umwelt, Naturschutz und Nachhaltigkeitsbildung (M.Sc.))

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/9 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 2/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 2,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 6/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 6/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 47,8 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 76,7 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler aufgrund des Studienangebots des Fachbereichs wurden keine Forschungsindikatoren berechnet
Forschungsgelder pro Wissenschaftler nicht ausgewiesen, da vorwiegend Lehramtsausbildung
Promotionen pro Professor nicht ausgewiesen, da vorwiegend Lehramtsausbildung am Fachbereich
Forschungsreputation nicht ausgewiesen, da < 3 Professoren am Fachbereich

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,9
Unterstützung im Studium 2,4
Lehrangebot 2,6
Studienorganisation 2,1
Prüfungen 2,7
Exkursionen 2,4
Wissenschaftsbezug 2,1
Angebote zur Berufsorientierung 2,7
Unterstützung für Auslandsstudium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Räume 2,5
Bibliotheksausstattung 2,7
IT-Infrastruktur 2,3 *
Allgemeine Studiensituation 2,3

Studierenden-Urteile für Lehramt-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung im Studium Zu wenige Antworten (<15)
Lehrangebot Zu wenige Antworten (<15)
Studienorganisation Zu wenige Antworten (<15)
Prüfungen Zu wenige Antworten (<15)
Schulpraxis Zu wenige Antworten (<15)
Räume Zu wenige Antworten (<15)
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation Zu wenige Antworten (<15)

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 90
Lehramtstudiengänge Lehramt Geographie: (M.Ed.)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Geografie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Ausgewogen zwischen Praxis und fundierter Theorie, Praktika- und Geländeübungen, betreut und qualitätsgesichert; ständiges Feedback aus der Praxis, kleine Gruppen, gutes Betreuungsverhältnis. Direkter Kontakt zu Lehrenden, z.B. mit individueller Studienplanberatung. Studium generale. Regionale Kooperationspartner (in Lehre und Forschung) mit schriftlichen Vereinbarungen. Standortvorteile eines kleinen Instituts: ausgeprägte Studierendennähe, kurze Wege, deutliche Profilbildung in Geoökologie und nachhaltiger Entwicklung.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Broschüren zum allgemeinen Studienangebot und zu jedem einzelnen Studiengang, mit Studienprofil und möglichen Berufsfeldern, Teilnahme an Informationstagen an Schulen, Teilnahme Ideenexpo, Schnupperstudium, SchülerUniversität; https://www.uni-hildesheim.de/studium/studienangebot/ ; https://www.uni-hildesheim.de/studium/studienwahl/ ; https://www.uni-hildesheim.de/studium/bewerbung/
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Broschüren zur Studienorganisation, Wohnung etc Einführungswoche mit Infos zu Stundenplan, Bibliothek; Einführung in Studiengang durch Fachschaften/Fakultät, Anker Peers, Mentoren, Lernzentrum, Stundenplanberatung; www.uni-hildesheim.de/studium/studienorganisation/ www.uni-hildesheim.de/studium/rund-ums-studium/ ; www.uni-hildesheim.de/studium/service-beratung-fuer-studierende/
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.uni-hildesheim.de/studium/
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Es wurden Erasmus-Kooperationen (u.a. Bozen, Sassari/Italien; Innsbruck, Kagenfurt, Salzburg/Österreich; Poznan/Polen) geschlossen, die Studierenden- und Dozentenaustausch im Fokus haben.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Uni Bozen, Italien; Uni Insbruck, Österreich; Uni Klagenfurt, Österreich; Uni Poznan, Polen; Uni Salzburg, Österreich; Uni Sassari, Italien
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Mit dem Neuaufbau des Instituts seit 2008 sind drei Schwerpunkte zu verzeichnen: der Ausbau zu einer modernen physisch-geographischen Geländeausstattung (Boden/Sedimente/Wasser/Luft), der Aufbau einer geoökologischen Laborausstattung (Boden-/Wasseranalytik), und der Aufbau von GIS-Arbeitsplätzen. Die Laborausstattung und Nutzung erfolgt kosteneffizient gemeinsam mit Chemie und Biologie. Gute zentrale Infrastruktur; lehrbezogene IT-Angebote (LearnWeb, Foren); für Studierende stehen 181 Rechnerarbeitsplätze zur Verfügung, 24h am Tag; Multimediaräume, Videokonferenzräume
  • Besonderheiten in der Forschung
    Im Mittelpunkt steht die menschgeprägte Landschaftsforschung. Bei einer ganzheitlichen Betrachtung liegt der Fokus auf anthropogen überprägten Landschaftsfaktoren sowie dem Wirkungsgefüge von Ursachen, Ausmaß und Folgen der Entwicklung solcher Landschaften. Methodischer Schwerpunkt ist die Anwendung von GIS, um neben geostatistisch korrekten qualitativen Aussagen zu quantitativen Flächenaussagen zu kommen.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Leitlinien zu guten und fairen Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen für den akademischen Mittelbau; Senior Scientist als Post-Doc-Stelle; entfristete Post-Doc-Stellen; verpflichtendes Mentoring sowie verpflichtende Betreuungsvereinbarung mit Ziel- und Zeitplänen in der Promotionsphase; Stipendien für Promotionsprojekte; Einbindung in Drittmittelprojekte bereits als studentische Hilfskräfte; Tagungssponsoring; Kolloquien zur Reflexion der eigenen wissenschaftlichen Arbeiten; Lehrveranstaltungen und Weiterbildung zu Forschungsmethoden; Seminare zur Lehrbefähigung (inkl. Zertifikat) u.v.m.
  • Vernetzung mit anderen Institutionen
    andere Universitäten/Fachhochschulen/HAWs; Ministerien der Länder, Bundesministerien; Kommunen, kommunale Verwaltung, Ämter und Behörden des Regierungsbezirks, sonstige Gebietskörperschaften; Institutionen der Raumordnung, Stadtplanung und Regionalentwicklung; Non-profit-Organisationen oder Non-governmental-Organisationen
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.uni-hildesheim.de/fb4/institute/geographie/forschungsprojekte/laufende-projekte/
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Ausrichtung Gründungswoche (i.V.m. Global Entrepreneurship Week ); Erwerb eines Zusatzzertifikats "Organisationsgestaltung, Innovation und Gründung; Einschlägige Lehrveranstaltungen bereits als Bestandteil der Studienprogramme.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Beauftragter für Studierende mit Behinderung oder chronischer Krankheit; Regelungen zum Nachteilsausgleich in den Prüfungsordnungen
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Programm zur Förderung von Professorinnen, Förderung von Tagungsteilnahmen und Coaching für wissenschaftliche Mitarbeiterinnen; Regelmäßige Teilnahme am Girl’s Day; Verankerung von Diversität auf höchsten Ebenen der Universitätsstrategie, regelmäßige Berichterstattung zur Gleichstellung, Willkommenskultur, Lehrveranstaltungen zu Diversität
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren