1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geowissenschaften
  5. Karlsruher Inst. f. Technologie KIT
  6. Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften
Ranking wählen
Geowissenschaften, Fachbereich

Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften an der Karlsruher Inst. f. Technologie KIT


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 370
Anzahl Masterstudierende 146
Anteil Lehre durch Praktiker

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 83,1 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 34,7 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 1/9 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 2/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 0,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 4/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 4/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 1,7
Zitationen pro Publikation 4,2
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 108,0 T€
Promotionen pro Professor 1,3
Forschungsreputation 23,3 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung im Studium Zu wenige Antworten (<15)
Lehrangebot Zu wenige Antworten (<15)
Studienorganisation Zu wenige Antworten (<15)
Prüfungen Zu wenige Antworten (<15)
Exkursionen Zu wenige Antworten (<15)
Wissenschaftsbezug Zu wenige Antworten (<15)
Angebote zur Berufsorientierung Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume Zu wenige Antworten (<15)
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation Zu wenige Antworten (<15)

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Geowissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Im Master ist durch Wahlpflichtmodule eine Vertiefung in angewandten Bereichen wie Geothermie, Hydrogeologie, Ingenieurgeologie und Angewandter Geochemie möglich. Es existieren zwei Stiftungsprofessuren zu Geothermie und Technischer Petrophysik
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Uni für Einsteiger Tag mit Vorlesungen, Studiengangsbroschüre, individuelle Fachschaftsberatung, Angebote des Zentrums für Information und Beratung (ZIB)
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    O-Phase durch Fachschaft, gemeinsame Hüttenwochenenden durch Fachschaft, individuelle Beratungsgespräche durch den Lehrkörper, individuelle Beratung durch die Fachschaft,
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Angewandte Geowissenschaften des KIT sind Teil der International University Consortium of Earth Sciences; ein vom Karlsruher Institut für Technologie und dem Institut National des Sciences Appliquées de Strasbourg getragener Doppel-Studiengang führt sowohl zum Abschluss "Master of Science (M.Sc.) in Geodäsie und Geoinformatik" als auch zum Titel "Ingenieur INSA de Strasbourg, Spécialité Topographie".
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Praha: Univerzita Karlova v Praze; Bordeaux: Université de Bordeaux I; Montpellier: Université de Montpellier; Budapest: Technical University of Budapest; Milano: Politecnico di Milano; Oslo: Universitetet i Oslo; Tromsø: Universitetet i Tromsø; Porto: Universidade do Porto; Bilbao: Universidad del País Vasco; Istanbul: Yildiz Teknik Universitesi; Bratislava: Univerzita Komenskeho v Bratislave
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Geochemisches Labor (ICP-MS, XRD, WD-XRF, ED-XRF, DTA-TG, IR-MS, FIAS, CSA, IC) Präparationslabor Mineralogische und Geologische Sammlung Feldlaboratorium mit in-situ und online messenden Multisensorsystemen für limnische Systeme sowie Meeresgewässer (Biofish, Biolift, ADCP), atmosphärische Aerosolsammler Programme/Modellierung: Geostatistik-ISATIS (Geovariance). Der Fachbereich hat zudem Zugang zur Angströmquelle Karlsruhe (ANKA)am Campus Nord, was vor allem für Abschlussarbeiten von Relevanz ist. Es existieren zwei Stiftungsprofessuren zu Geothermie und Technischer Petrophysik
  • Besonderheiten in der Forschung
    praxisorientierte Forschung vor allem in den Bereichen Hydrogeologie, Ingenieurgeologie, Geothermie und Geochemie; Urbane Geochemie, Urbane Hydrogeologie, Karsthydrogeologie, Goldlagerstättenkunde, Multisensorsystementwicklung; Geothermiezentrum Baden-Württemberg; Es existieren zwei Stiftungsprofessuren zu Geothermie und Technischer Petrophysik; Leitung der DFG-Forschergruppe "Rechnergestützte kooperative Trassenplanung in mehrskaligen 3D-Stadt und Bauwerksmodellen"
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses erfolgt bei uns grundsätzlich über zwei Einrichtungen am KIT: 1. Die Graduiertenschule des KIT-Zentrum Klima und Umwelt (GRACE); Das Karlsruhe House of Young Scientists. Beide Einrichtungen bieten zahlreiche Fördermaßnahmen an. Diese werden auch regelmäßig von den Wissenschaftlern in Anspruch genommen.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    KIT zentral: Innovations- und Relationmanagement mit Gründerschmiede; Kooperation mit dem Start-Up-Unternehmen "Geotech Systems".
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    KIT-weit: Studienzentrum für Sehgeschädigte (https://www.stiftung.kit.edu/344.php)
  • Sonstige Besonderheiten
    Der Fachbereich arbeitet eng mit Instituten Meteorologie und Klimaforschung sowie für Nukleare Entsorgung der Helmholtz Abteilung des KIT zusammen. Es existieren zwei Stiftungsprofessuren zu Geothermie und Technischer Petrophysik
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.agw.kit.edu
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren