1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geowissenschaften
  5. TU München
  6. Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt
Ranking wählen
Geowissenschaften, Fachbereich

Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt an der TU München


Focus Area Hydro- and Geosciences

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Bachelor-Studiengang Geowissenschaften gemeinsam mit LMU München.

Allgemeines

Lehre in Kernbereichen
Studierende insgesamt 380
Anteil Lehre durch Praktiker 5,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 2,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 12/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 87,9 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 72,2 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 4/11 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 3/11 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 29,3 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler < 3 Professor*innen
Zitationen pro Publikation < 3 Professor*innen
Forschungsgelder pro Wissenschaftler <3 Professoren
Promotionen pro Professor <3 Professoren
Forschungsreputation nicht ausgewiesen, da < 3 Professor*innen

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,6
Unterstützung im Studium 2,6
Lehrangebot 2,4
Studienorganisation 2,1
Prüfungen 3,1
Laborpraktika 2,0
Exkursionen 1,9
Wissenschaftsbezug 2,4
Angebote zur Berufsorientierung 2,7
Unterstützung für Auslandsstudium 2,6
Räume 2,3
Bibliotheksausstattung 2,1
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 2,7

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Geowissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    TUM - Schülertag, LMU Campustag, Barbarafest, Vorstellungen Masterprogramme. Geo-Koffer für Schüler
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Barbarafest, Hüttenwochenende für Erstis, Vorbesprechungen zu Gelände- und Laborkursen
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Barbarafest, Hüttenwochenende für Erstis, Vorbesprechungen zu Gelände- und Laborkursen, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Universite de Rennes I, Frankreich; Universitaet de Barcelona, Spanien; Universidad Complutense de Madrid, Spanien; Universite de Fribourg, Schweiz; Universita degli Studi di Perugia, Italien; Universitetet i Bergen, Norwegen; Ethniko Kai Kapodistriako Panepistimio, Griechenland
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Der Geobereich in der TUM Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt verfügt über eine Top-Ausstattung mit zahlreichen modernen Labors, Numerischen Labors, Outdoor Forschungseinrichtungen, Großgeräten und Zugang zum Rechenzentrum.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Alle drei Bereiche Ingenieurgeologie, Hydrogeologie und Hangbewegungen/Alpine Naturgefahren unterhalten zahlreiche internationale Kontakte und forschen in internationalen Projekten.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Bereits im Bachelor Studiengang Geowissenschaften werden die Studierenden an wissenschaftliches Arbeiten durch im Lehrplan eingebundene Module herangeführt. Durch das spezielle Fördermittel studi_forscht@Geo werden studentische Forschungsprojekte (BSc und MSc) unter fachkundiger Anleitung und mit Workshops und Tagungen gefördert. Das Mentoringprogramm der Fakultät für Geowissenschaften unterstützt herausragende NachwuchswissenschaftlerInnen während und nach der Promotion. Die TUM Graduate School fördert Ph.D Studenten finanziell, mit >100 Begleitkursen und einem wöchentlichen Graduiertenkolleg.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die TUM hat eine der besten Infrastrukturen im europäischen Vergleich zur Förderung von Unternehmensgründungen. TUMentrepreneurship hat es sich zum Ziel gesetzt, eine der erfolgreichsten Gründeruniversitäten Europas zu sein.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.bgu.tum.de/eng/forschungresearch/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren