1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Uni Tübingen
  6. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Ranking wählen
Geografie, Fachbereich

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät an der Uni Tübingen


Fachbereich III Geowissenschaften, Geographisches Institut

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 640
Anteil Lehre durch Praktiker 10,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 15,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 86,5 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 38,5 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 5/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 7/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 36,2 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 50,0 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 2,8
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 85,3 T€
Promotionen pro Professor 0,9
Forschungsreputation 7,9 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3 *
Unterstützung im Studium 2,3
Lehrangebot 2,3
Studienorganisation 1,9 *
Prüfungen 2,3
Exkursionen 2,0 *
Wissenschaftsbezug 2,3
Angebote zur Berufsorientierung 2,6
Unterstützung für Auslandsstudium 2,0
Räume 2,5
Bibliotheksausstattung 1,9
IT-Infrastruktur 2,0
Allgemeine Studiensituation 2,1

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 313
Lehramtstudiengänge Abschlüsse: Bachelor of Education, Master of Education; Lehramtstypen: LA Sek II/Gym
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Geografie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Bachelor of Science mit starkem Fokus auf Methodenausbildung (GIS, empirische Sozialforschung, Labor); Master of Arts Humangeographie - Global Studies mit forschungsorientierter Vertiefungsrichtung (Alleinstellungsmerkmal im deutschsprachigen Raum); Master of Science Physische Geographie mit integrativem Landschaftssystem-Ansatz und GIS-Vertiefung.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studientag mit Infostand, Präsentationen, Nachmittagsprogramm und persönlichem Austausch mit Studieninteressierten. Beteiligung am „Schnupperstudium“ der Universität.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Spezielle Einführungsveranstaltungen vor Vorlesungsbeginn, begleitet von Maßnahmen der Fachschaft (Erstsemesterwochenende, Kultur-Tour, wöchentliche Treffen), Instituts-Führungen und niedrigschwellige Beratung, Beteiligung an der Orientierungswoche der Universität
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Spezielle Einführungsveranstaltungen vor Vorlesungsbeginn, begleitet von Maßnahmen der Fachschaft (Erstsemesterwochenende, Kultur-Tour, wöchentliche Treffen), Instituts-Führungen und niedrigschwellige Beratung, Beteiligung an der Orientierungswoche der Universität, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Charles University Prague, Tschechien; Roskilde University, Dänemark; Aix-Marseille Université, Frankreich; Eötvös Loránd University Budapest, Ungarn; Universita' degli Studi di Firenze, Italien; National University of Ireland, Maynooth; Utrecht University, Niederlande; University of Gdansk, Polen; Babeş-Bolyai University of Cluj-Napoica, Rümänien; University of Helsinki, Finnland
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Labor für Bodenkunde und Geoökologie; GIS-Zentrum für Südwestdeutschland; 2 PC-Pools, Fachbibliothek, Kartensammlung.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Physische Geographie: Bodenkunde, GIS, Fernerkundung, Erneuerbare Energien; Humangeographie: Wirtschaftsgeographie, Stadt- und Regionalentwicklung; regionale Schwerpunkte: Osteuropa, Afrika, Ost- und Südostasien (China, Malaysia, Thailand), USA
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Graduiertenakademie der Universität und der Fakultät, Nachwuchsforschergruppen, Juniordozentur, Bridging Funds, Innovation Grants, Teach@Tübingen, Nachwuchsförderprogramme der Universität.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.geo.uni-tuebingen.de/forschung/geographie.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren