1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Biologie / Biowissenschaften
  5. Uni Erl.-Nürnb./Erlangen
  6. Naturwissenschaftliche Fakultät
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Biologie / Biowissenschaften, Fachbereich

Naturwissenschaftliche Fakultät


Department für Biologie

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Lehrende in Kernbereichen
Lehrende am Fachbereich 74
Studierende insgesamt 820
Anzahl Masterstudierende 178

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 81,9 % *

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,7
Unterstützung im Studium 3,0
Lehrangebot 2,9
Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen 4/8 Punkten
Vermittlung methodischer Kompetenzen 2/8 Punkten
Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen 0/6 Punkten
Studienorganisation 2,1
Prüfungen 2,8
Laborpraktika 2,4
Exkursionen 1,9
Wissenschaftsbezug 2,5
Angebote zur Berufsorientierung 2,9
Unterstützung für Auslandsstudium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Räume 2,3
Bibliotheksausstattung 1,7
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 2,5

Studierenden-Urteile für Lehramt-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung im Studium Zu wenige Antworten (<15)
Lehrangebot Zu wenige Antworten (<15)
Studienorganisation Zu wenige Antworten (<15)
Prüfungen Zu wenige Antworten (<15)
Schulpraxis Zu wenige Antworten (<15)
Räume Zu wenige Antworten (<15)
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation Zu wenige Antworten (<15)

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 300
Lehramtstudiengänge Lehramt Biologie: Hauptschule (StEx); Realschule (StEx); Gymnasium (StEx)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Biologie / Biowissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Biologie (B): fächerübergreifende Lehre im Grundteil des Studiums; moderne Labore und im 5. und &. Semester Schwerpunkt molekularbiologische Themen in der Lehre und Methodenvermittlung; Englisch als Pflichtmodul (Kompetenzerwerb in der Fachsprache); Spezialisierung auf Virologie und Immunologie möglich; ILS (B u. M): fächerübergreifende Ausbildung; fächerübergreifende Module; englischsprachiger Master; Zell- und Molekularbiologie (M): forschungsorientierte Ausbildung im der Molekularbiologie; kleine Gruppengrößen; UNIcert III (Englisch als Schlüsselqualifikation)
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    MeinStudium (Portal der FAU): Informationen für Studieninteressierte mit Neigungscheck. Studieneingangsbefragung der immatrikulierten Studenten mit Möglichkeit zum Selfassessment in Biologie, Physik, Mathematik und Chemie. Soll eine Hilfestellung geben, Defizite schon vor Studienbeginn zu erkennen, um rechtzeitig Gegenmaßnahmen zu ergreifen (Aufholen vom Schulstoff, Brückenkurse etc.)
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    In den großen Biologiemodulen Biologie I, Biologie II und den Botanischen Bestimmungsübungen wurden eLearning-Einheiten entwickelt, die den Studierenden eine Möglichkeit zur Selbstkontrolle zu den Lerninhlaten geben und die Studierenden motivieren soll semesterbegleitend zu lernen.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogener Eignungstest, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Das DFG-geförderte Graduiertenkolleg 1962 - Dynamische Wechselwirkungen an biologischen Membranen - bietet ein strukturiertes Promotionsprogramm an. Darüber hinaus wurde zusammen mit der Medizin eine übergeordnete Graduiertenschule für Life Sciences (life@fau.de) gegründet, die allen Promotionsstudierenden am Department Biologie der FAU offen steht. Exzellente promovierte Nachwuchswissenschaftlern/innen können sich für eine finanzielle Förderung durch das Department bewerben. Finanziert wird beispielweise die eigene Stelle für ein Jahr oder Sachmittel (max. 70.000 €/Jahr).
  • Sonstige Besonderheiten
    Der Fachbereich kooperiert eng mit der Medizin sowie den Fachbereichen Physik und Mathematik. Masterstudierende können Module aus der Medizin (Immunologie, Virologie, Humangenetik) wählen
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren