1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geowissenschaften
  5. Jacobs Univ. Bremen (priv.)
  6. Physics & Earth Sciences
Ranking wählen
Geowissenschaften, Fachbereich

Physics & Earth Sciences an der Jacobs Univ. Bremen (priv.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Lehre in Kernbereichen
Studierende insgesamt 50
Anteil Lehre durch Praktiker 7,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 0,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D <10 Absolventen / Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master keine Angaben

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 4/11 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 12,5 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 4,8
Zitationen pro Publikation 5,0
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 234,3 T€
Promotionen pro Professor 0,5
Forschungsreputation 2,1 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,0
Unterstützung im Studium 2,1
Lehrangebot 1,9
Studienorganisation 2,1
Prüfungen 2,1
Laborpraktika Fallzahl kleiner 15
Exkursionen 1,6
Wissenschaftsbezug 2,1
Angebote zur Berufsorientierung 2,5
Unterstützung für Auslandsstudium 2,5
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung 2,3
IT-Infrastruktur 2,6
Allgemeine Studiensituation 2,2

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Geowissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Lehr- und Lernformen in EES sind äußerst angewandt. Selbst Vorlesungen sind aufgrund der Größe des Studiengangs interaktiv und diskursiv und erlauben studierendenzentriertes Lernen. Viele Vorlesungen folgen dem Konzept des „flipped classrooms“, in dem Studierende vorbereitende Hausaufgabenerledigen und auf denen als Basis das Thema dann weiter vertieft und diskutiert wird. Tutorien bestehen aus Übungen mit Laborelementen. Nach Möglichkeit werden Beispiele und empirische Daten aus den Geowissenschaften beim Erlernen von Methoden herangezogen.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Individuelle Beratung (online und vor Ort) Admission Days - Zulassungstage - persönliche Beratung - und direkte Bewerbung Messeteilnahmen in der ganzen Welt MINT-EC-Workshops für MINT-Interessierte Schüler aus der Region Bremen Schulbesuche Campus Touren Virtuelle Campustour Summer Camps Foundation Year (Vorbereitungsjahr) Workshops Allgemeine und studiengangspezifische Broschüren
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    O-Woche (im WS 2020 aufgrund COVID19 als vierwöchige Onlineveranstaltung angeboten) Verpflichtende und freiwillige Career-Skills-Kurse Sozialintegrative Freizeitangebote organisiert durch die Abteilung Campus Life Freiwillige Seminare zu Interkultureller Kompetenz
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Jacobs Career Fair - jährliche Karriere-Messe JobTeaser - Career Center- Das digitale Online Career Center und Job- und Praktikumsbörse Unternehmenspräsentationen Vernetzung der Angebote des Career Services Center mit dem weltweiten Alumni-Netzwerk J-CUB: Das Startup-Förderprogramm für studententische Startups Case Study Trainings - Projekte durchgeführt von Studierenden und Unternehmen
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    O-Woche (im WS 2020 aufgrund COVID19 als vierwöchige Onlineveranstaltung angeboten) Verpflichtende und freiwillige Career-Skills-Kurse Sozialintegrative Freizeitangebote organisiert durch die Abteilung Campus Life Freiwillige Seminare zu Interkultureller Kompetenz , Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    University of Aberdeen, the UK; Rice University, USA; Texas Tech University, USA; Cornell University, USA; Drexel University, USA; Washington State University, USA; Underwood International College, South Korea; Ulsan National Institute of Science and Technology, South Korea; University of Nottingham Ningbo, China; Amsterdam University College, the Netherlands
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    100 m2 Geochemielabor für Wässer, Gesteine und biologische Proben; Gesteinsaufbereitungslabor; GIS (Geographic information Systems)-Computerlabor inklusive Seismische Analysen; Petroleum Systems Modeling; High-Performance-Computing; Geophysikalische Geräte; Zugang zu Laboren von Großforschungseinrichtungen; 400 m2 OceanLab mit Strömungskanal, Testbecken, Forschungsboot; Drucklabor; Online-Observatorien; 200 m2 Photobioreaktoren; internetgesteuerte Tiefseeroboter; Zugang zu Feldstationen und Hochsee-Forschungsschiffen.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Schwerpunkte der Forschung: Biogeochemische Stoffkreisläufe, Umwelt & Rohstoffe, Wasserchemie, Lagerstätten, anthropogene Beeinflussung, Spurenelemente, Biologische Meereskunde, Astrobiologie, Meeresgeochemie und Meeresphysik, Geophysik, Geoinformatik, Modellierung, Kohlenstoffkreislauf, Ressourcenmanagement, Monitoring, F&E in den Bereichen Meeresrobotik, CO2-Mitigation und Marine Resourcen, Fernerkundung mit Satelliten und Robotern. Enge Anbindung an (inter-)nationale Großprojekte, wodurch eine frühzeitige Einbindung der Studentenausbildung in die Forschung und Entwicklung gewährleistet ist.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses erfolgt durch: transdisziplinär angelegte und fachspezifische Seminare und Methodenworkshops; Frühe Einbindung in die Forschung; Beteiligung an der Lehre; Teilnahme an internationalen Konferenzen; eine gemeinsame Ausbildung mit außeruniversitären Einrichtungen; die Möglichkeit, frühzeitig eigene Projektanträge zu stellen; Habilitationsmöglichkeit; hauseigene Karrieremessen.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Im dritten Jahr können alle Studierenden den „World Track“ wählen. Im Rahmen dieser Option besteht die Möglichkeit an einem Programm zur Entwicklung eines Start-up-Unternehmens teilzunehmen. Das Programm besteht aus Veranstaltungen zu Themen des Entrepreneurships speziell für innovative Start-ups und die Entwicklung der eigenen Geschäftsidee sowie die Erarbeitung eines Businessplans.
  • Sonstige Besonderheiten
    Kooperation mit Großforschungseinrichtungen in EU und USA; bei Bedarf individuell vorbereitete Auslandsaufenthalte, Einbindung der Studenten in (inter)nationale Großprojekte; Universität/Industrie Forschungsverbünde in den Bereichen Meeresforschung und Ressourcen-Management; englischsprachige Campus-Universität; Studierende aus über 100 Nationen; transdisziplinäre, problemorientierte Studiengänge und Forschung; individuelle Studierenden-Betreuung; vielfältige Studierenden-Aktivitäten auf den Gebieten Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur, Sport, Nachhaltigkeit; Alumni-Netzwerke.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    earth.user.jacobs-university.de/research/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren