1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Sport / Sportwissenschaft
  5. Uni Osnabrück
  6. Fachbereich 3 Erziehungs- und Kulturwissenschaften
Ranking wählen
Sport / Sportwissenschaft, Fachbereich

Fachbereich 3 Erziehungs- und Kulturwissenschaften an der Uni Osnabrück


Institut für Sport und Bewegungswissenschaft

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 70
Anteil Lehre durch Praktiker 12,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 12,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 72,7 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master keine Angaben

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor
Kontakt zur Berufspraxis, Master

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor 24,0
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 16,6 T€
Promotionen pro Professor 0,3

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Rücklaufquote zu klein
Unterstützung im Studium Rücklaufquote zu klein
Lehrangebot Rücklaufquote zu klein
Studienorganisation Rücklaufquote zu klein
Prüfungen Rücklaufquote zu klein
Wissenschaftsbezug Fallzahl kleiner 15
Angebote zur Berufsorientierung Fallzahl kleiner 15
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Räume Rücklaufquote zu klein
Bibliotheksausstattung Rücklaufquote zu klein
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Sportstätten Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation Rücklaufquote zu klein

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 26
Lehramtstudiengänge Abschlüsse: Zwei-Fach-Bachelor, Bachelor of Education, Master of Education; Lehramtstypen: LA GS/Primar, LA Sek I, LA Sek II/Gym, LA Sek II/Beruf
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Sport / Sportwissenschaft
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Fachwissenschaft/ Fachdidaktik: Theorie-Praxis-Verknüpfung; orientiert an professionellen Kompetenzen entlang berufspraktischer Anforderungen; fallbasierte Vermittlung anhand exemplarisch ausgewählter beruflicher Anforderungssituationen; Fachpraxis: Anbahnung gegenstandsbezogener Vermittlungskompetenz von der Sachstruktur unterschiedlicher Bewegungsfelder über Vermittlungskonzepte hin zur Planung und Gestaltung von Lehr-Lern-Situationen; Wechselspiel von theoretischem Input, Eigenrealisation und Reflexion.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Hochschulinformationstag (Offene Sprechstunden; Informationsveranstaltungen; für Interessierte geöffnete Veranstaltungen); Campusnacht der Universität (Öffentliche Vorlesungen; Infostände, Mitmachangebote über die Stadt verteilt); Vor-Studienberatung
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungswoche und -veranstaltungen; Videopool (Informationen zum Institut; zu Studien- und Prüfungsordnungen; zu Kurswahlen); individuelle Studienberatung durch Fachschaftsrat und MitarbeiterInnen des Instituts
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Einführungswoche und -veranstaltungen; Videopool (Informationen zum Institut; zu Studien- und Prüfungsordnungen; zu Kurswahlen); individuelle Studienberatung durch Fachschaftsrat und MitarbeiterInnen des Instituts, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Universidad de A Coruña, Spanien; Ethniko Kai Kapodistriako Panepistimio Athinon, Griechenland; Freie Universität Bozen, Italien; Doshisha University, Japan
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Labore: Experimentallabor mit Messinstrumenten zur Bewegungsanalyse (Hochgeschwindigkeitskameras) sowie Augenbewegungsanalyse (Mobiles Eyetracking), Sporthalle mit Vorrichtungen zur Erforschung pädagogischer Praxis und Aufzeichnung natürlicher Interaktionen in Bewegung; Technische Ausstattung für digitales Lehren (Mobiles Smartboard, Tablets etc.); Datenbanken: Videodatenkorpus an Unterrichtsstunden für Forschung und Lehre; Sportanlagen: Sporthalle, Gymnastikhalle, Schwimmhalle, Mehrzweck-Bewegungsraum, Sportplatz, Multifunktionsplatz, Beachvolleyball/Beachhandball-Anlage.
  • Besonderheiten in der Forschung
    In der Forschung der Arbeitsbereiche werden die Phänomene Bewegung, Spiel und Sport aus den Perspektiven Lernen, Entwicklung, Sozialisation, Erziehung, Bildung und Gesundheitsförderung erforscht. Dabei werden verschiedene Bewegungsfelder sowie unterschiedliche formelle, nicht-formelle und informelle Settings in den Blick genommen. Das Institut weist einen Schwerpunkt in der empirischen Bildungsforschung auf. So werden Bewegungs- und Sportpraktiken in der Schule, in der Kita und in informellen Bewegungssettings durch qualitative und quantitative Methoden empirisch erforscht.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Forschungskolloquium; Tagungsreisen, Nachwuchsworkshops, Gastvorträge, Auslandsaufenthalte; Überfachliche Vernetzung (bspw. Bildung interdisziplinärer Arbeitsgruppen gemeinsam mit Psychologie oder Erziehungswissenschaft); Überfachliche Qualifizierung (bspw. Möglichkeit der Teilnahme an zentralen hochschuldidaktischen Qualifikationsseminaren); Einhaltung der Qualitätsstandards für den wissenschaftlichen Nachwuchs (Entwicklungsplan, Laufbahngespräche, Empfehlungen zu gelingenden Qualifikationsphasen der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft).
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Zusammenarbeit mit Gründungsservice der Osnabrücker Hochschulen.
  • Sonstige Besonderheiten
    Anbindung an das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe), das Forschungszentrum Center for Early Childhood Development and Education Research (CEDER) sowie das Institut für Migrationsforschung und interkulturelle Studien (IMIS); regelmäßige Durchführung des großen bundesweiten Kongresses Bewegte Kindheit (3000 Teilnehmer)/ Mit-Organisation durch Studierende.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.sport.uni-osnabrueck.de/studium/informationen_zum_studienbeginn.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren