1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsingenieurwesen
  5. TU Hamburg
  6. Studiendekanat Management-Wissenschaften und Technologie
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsingenieurwesen, Fachbereich

Studiendekanat Management-Wissenschaften und Technologie


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 750
Anzahl Masterstudierende 309
Anteil Lehre durch Praktiker 15,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 5/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 12/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 6/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 83,9 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 94,9 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 6/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 6/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 5/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 35,6 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 22,2 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 20,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Studienorganisation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Prüfungen Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Wissenschaftsbezug 2,2
Angebote zur Berufsorientierung 2,3
Unterstützung für Auslandsstudium 1,9 *
Räume 1,8
Bibliotheksausstattung Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
IT-Infrastruktur Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Ausstattung Praktikumslabore Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,6
Unterstützung im Studium 1,6
Lehrangebot 1,6
Studienorganisation 1,4 *
Prüfungen 1,6
Übergang zum Masterstudium 1,4 *
Wissenschaftsbezug 1,5
Angebote zur Berufsorientierung 1,6
Unterstützung für Auslandsstudium 1,5
Räume 1,3
Bibliotheksausstattung 1,4 *
IT-Infrastruktur 1,6
Allgemeine Studiensituation 1,4

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Moderne Lehr- und Lernformen wie Problem- und Project-based Learning, wo in Kleingruppen- und Teamarbeit konkrete Aufgabenstellungen und Projekte bearbeitet werden; forschungs- oder anwendungsorientierte Projektseminare; interdisziplinäre Masterarbeiten mit intensiver, individueller Betreuung (zum Teil in Kooperation mit der Praxis); hohe internationale Ausrichtung durch verpflichtenden fremdsprachlichen (englischsprachigen) Lehranteil sowie international orientierte Lerninhalte im MSc-IWI; implementiertes Mobilitätsfenster für optionalen Auslandsaufenthalt an einer Partneruniversität.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorisches self assessment, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Pflichtberatungsgespräche, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Projektorientierter Studieneinstieg, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Räumlich vorhandenes fachliches Lernzentrum, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der StudienverlaufsplanungStartING@TUHH: Tutorienprogramm zum selbstorganisierten Studieren und Lernen
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Studentische Mentoren, Kolloquien, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), Variierung der Lerninhalte gemäß individueller Bedarfe, Individuelle Anpassung der Lerninhalte durch digitale Lehrangebote, geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6- und 7-/8-Semesteroption, u.ä.), Erweiterte Studieneingangsphase MyTrack
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Sehr viele Partnerhochschulen in und außerhalb von Europa. Im 5. (Bachelor-) bzw. 3. (Master-)Fachsemester sind keine Pflichtveranstaltungen vorgesehen, sodass Studienaufenthalte im Ausland gut realisierbar sind ("Mobilitätsfenster"). Die Anerkennung von im Ausland erworbenen Studienleistungen erfolgt auf Basis individueller Learning Agreements durch den professoralen ERASMUS-Beauftragten im Zusammenspiel mit den jeweiligen Studiengangsleitungen. Für organisatorische und finanzielle Fragen stehen am International Office der TUHH sowie dezentral im Dekanat feste Ansprechpartner(innen) bereit.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    University of Newcastle (Australien); University of Waterloo (Kanada); Tokyo Tech (Japan); Tec de Monterrey (Mexiko); Nanyang Technical University (Singapur); Danmarks Tekniske Universitet (Dänemark); Politecnico di Milano (Italien); Aalborg University (Dänemark); Aalto Universität (Finnland); Chalmers University of Technology (Schweden)
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Die ingenieurwissenschaftlichen Institute verfügen über modernste Laborausstattungen, die die Studierenden für ihre Arbeiten nutzen können. Beispiele sind eine "Modellfabrik", in der Produktionsprozesse detailliert geplant werden können; moderne Simulationstechnik in der Maritimen Logistik; Lernlabor mit neuster technischer Ausstattung für Planspiele und interaktive Gruppensitzungen nach Problem-based-learning-Konzept; Techn. Logistik Research Center in Kooperation mit der Jungheinrich AG für praktische Laborexperimente, Fabrikplanung, Intralogistik & logistische Vernetzung.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Schwerpunkte in der Forschung liegen vor allem im Bereich der Logistik und Mobilität sowie des Technologie- und Innovationsmanagements. Studierende können sich in diesen, aber auch in anderen Feldern der Betriebswirtschaftslehre (z.B. Marketing, Controlling, Operations Research etc.) und den Ingenieurwissenschaften (je nach gewähltem Studienschwerpunkt z.B. Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Bauingenieurwesen, Energiettechnik, Umwelttechnik und viele weitere) frühzeitig im Rahmen von studienbegleitenden Projekten, Projektseminaren und Masterarbeiten an der aktuellen Forschung beteiligen.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Erfolgreiche Gestaltung von Crowdfunding-Kampagnen; Einfluss der Marktpositionierung von Startups auf die Attraktivität aus Investorensicht; Revenue Management in der Hotel-Branche unter Berücksichtigung von Gruppenbuchungen; Standortplanung und Hilfsgüterverteilung zur Katastrophenvorsorge; Simulationsbasierte Gestaltung der Kostenrechnung; Prinzipal-Agenten-Theorie im Rechnungswesen; Einfluss kognitiver Verzerrungen auf aggregierte Risikomaße; Success Drivers in International Management; Determinants of Employee Satisfaction; Importance-Performance Map Analysis.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Graduiertenakademie bietet u.a. Workshops zur Entwicklung wissenschafts- und berufsrelevanter Kompetenzen sowie Angebote zur individuellen Karriereplanung. Themen sind bspw Einführungskurs für neue WiMis, How to complete your dissertation, Writing and Publishing. Die Angebote der Graduiertenakademie stehen grundsätzlich allen Nachwuchswissenschaftler(inne)n der TUHH offen. Regelmäßig stattfindende Doktorandenseminare der Institute sowie das Doktorandenkolloquium des Forschungsschwerpunkt ergänzen das Angebot. Zusätzlich koordiniert die Graduiertenakademie auf Anfrage spezifische und passgenaue Formate für strukturierte Programme der TUHH. Darüber hinaus gibt es Doktorandenseminare und Kolloquien des Forschungsschwerpunkts "Logistik und Mobilität" sowie Veranstaltungen des Verbunds norddeutscher Hochschulen. I.R. dieser Seminare ist ein starker inhaltlicher wie methodischer Austausch verpflichtend.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    mwt-tuhh.de/forschung/
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Alle Bachelor-Studierenden belegen verpflichtend ein Entrepreneurship-/Startup-Projekt im Team und mit Mentor(inn)en. Zusätzlich kann das Thema Unternehmertum in 6 Modulen vertieft werden. Alle Module basieren auf einem Projekt- und Problembasierten Ansatz, in dem Studierende in Teams eigene Ideen umsetzen. Die zu erarbeitenden Inhalte orientieren sich an den Vorgaben des BMWi zum Erhalt einen EXIST-Gründerstipendiums. Es gibt ein umfangreiches außercurriculares Angebot zu Stimulation und Förderung von Gründungsinteressierten, z.B. Gründerberatung/-betreuung, FounderTalks, Summer Schools, Workshops.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Als Ansprechperson für Studierende mit einem Handicap ist ein professorales Mitglied der TUHH vorgesehen. Machen Studierende durch ein ärztliches Attest glaubhaft, dass sie wegen ständiger körperlicher Behinderung nicht in der Lage sind, die Prüfungen ganz oder teilweise in der vorgesehenen Form abzulegen, kann das vorsitzende Mitglied des Prüfungsausschusses gestatten, gleichwertige Prüfungsleistungen in einer anderen Form zu erbringen oder die Bearbeitungsdauer angemessen zu verlängern.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Frauenförderplan: Schaffung von Chancengleichheit, Flexibilsierung der Arbeitsbedingungen, Verbesserung von Aufstiegsmöglichkeiten ; "Pro Exzellenzia – Hamburger Hochschulen für Frauen": Stipendien, Coachings, überfachliche Weiterqualifizierung; Zertifikat "Familiengerechte Hochschule"; flexible Kinderbetreuung "CampusNest"; Eltern-Kind-Arbeitsräume; Familienbüro: Beratung zu den Themen "Kinder" und "Pflege von Angehörigen"; jährliches Sommerfest: unterschiedliche Nationalitäten, Arbeitsgemeinschaften, ehrenamtliche Gruppen und Initiativen, ... stellen sich vor.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die TUHH bietet ein theoretisch anspruchsvolles, aber auch methodisch hoch entwickeltes Studium. Gleichzeitig fördert die enge Verbundenheit von Studium, Lehre und Forschung mit der Hamburger Cluster-Politik (z.B. Logistik, Maritime Wirtschaft, Luftfahrt ...) und das starke Netzwerk des Studiendekanats an Kooperationspartnern aus der Wirtschaft und der Industrie ein sehr internationales und praxisorientiertes Studium, welches sich mit einem starken theoretischem Fundament an Herausforderungen der Wirtschaft orientiert.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren