1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Romanistik
  5. Uni Bayreuth
  6. Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät
Ranking wählen
Romanistik, Fachbereich

Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät an der Uni Bayreuth


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Lehre in Kernbereichen
Anzahl der Lehrenden 4
Studierende insgesamt 20
Anzahl Masterstudierende 10

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang Nur Master SG

Forschung

Promotionen pro Professor:in nicht ausgewiesen, da im Durchschnitt <3 Prof.-Stellen am Fachbereich

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende keine Befragung
Unterstützung im Studium keine Befragung
Lehrangebot keine Befragung
Studienorganisation keine Befragung
Prüfungen keine Befragung
Digitale Lehrelemente keine Befragung
Vermittlung von Fremdsprachenkenntnissen keine Befragung
Wissenschaftsbezug keine Befragung
Räume keine Befragung
Bibliotheksausstattung keine Befragung
IT-Infrastruktur keine Befragung
Allgemeine Studiensituation keine Befragung

Studiengänge mit Detailinfos

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 0
Lehramtstudiengänge
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Etudes Francophones: Afriques Multiples (M.A.) ab WS 22/23
schon gewusst?
Über das Fach Romanistik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Der Fachbereich kennzeichnet sich durch seine besondere Ausrichtung auf die außereuropäische Frankophonie (Afrika, Amerika, Karibik und Indischer Ozean). Die Veranstaltungen werden in der Regel in französischer Sprache (bisweilen auch in englischer und deutscher Sprache) abgehalten. Kleine Gruppen ermöglichen einen optimalen Lernerfolg. Möglichkeit eines Auslandssemesters sind gegeben; Praktika im frankophonen Ausland möglich; praktische Elemente zu Kulturmanagement im Studium wählbar als Teilangebot von Seminaren
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studieninformationstag; Beratungen
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger:innen
    Lerngruppen
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Lerngruppen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Der Studiengang Études Francophones richtet sich aufgrund der Unterrichtssprache Französisch vor allem, aber nicht ausschließlich, an Interessenten aus dem frankophonen Raum, so dass eine internationale Zusammensetzung der Studierenden die Regel ist (Indonesien, Mexiko, Kolumbien, Kamerun, Elfenbeinküste, Iran, Nigeria etc.). Gastwissenschaftler*innen in Projekten und in der Lehre führen zu einer frühen Heranführung an internationale Netzwerke und Kooperationen.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Universitätsbibliothek mit großer Literatursammlung zu Afrika-relevanten Themen; Kunstzentrum und Museum Iwalewahaus - afrikanische Kunst, Musik; Sammlung afrikanischer Filme
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Rom. Literaturwissenschaft / Komparatistik beschäftigt sich vorwiegend mit außereurop. Literaturen und Kulturen - Literature stets auch im Dialog mit anderen narrativen Ausdrucksforman gesehen (Film, Fernsehen, Comics, Musik und Tanz). Der Schwerpunkt der Romanischen und Allgemeinen Sprachwissenschaft liegt auf dem Französischen, das in seinen vielfältigen regionalen, sozialen und situativen Bezügen untersucht wird. Weitere Schwerpunkte stellen die Textlinguistik, Gesprächsanalyse und linguistische Pragmatik dar. Enge Verzahnung mit Forschungsprojekten im Afrikaschwerpunkt.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Einbeziehung in die Organisation und Durchführung von wissenschaftlichen Workshops mit ausländischen Wissenschaftler*innen und Künstler*innen, Publikationen; Mitarbeit an Forschungsprojekten
  • Sonstige Besonderheiten
    Den Fachbereich kennzeichnet zudem ein hoher Anteil an ausländischen Studierenden, besonders aus dem frankophonen Raum (z.B. aus dem frankophonen Afrika), aber auch aus Asien (z.B. Indonesien) und Lateinamerika (z.B. Mexiko). Kleine Gruppen ermöglichen einen intensiven Austausch und auch Betreuung. Verschränkung von Forschungsprojekten - auch interdisziplinär; Vertiefung von regionalspezifischen Kenntnissen durch Modulwahl in Fächern, die relevant sind (Arabistik, Islamwissenschaften, Ethnologie, Soziologie, etc. mit Afrikaschwerpunkt)
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.romanistik.uni-bayreuth.de/de/index.html
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.romanistik.uni-bayreuth.de/de/index.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren