1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Romanistik
  5. Uni Trier
  6. Fachbereich II
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Romanistik, Fachbereich

Fachbereich II


Romanistik

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Lehrende in Kernbereichen
Lehrende am Fachbereich 16
Studierende insgesamt 50
Anzahl Masterstudierende 10

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D nicht durchgängig 10 Absolventen/Jahr im Beobachtungszeitraum; Quelle: Fachbereichsbefragung
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master nicht durchgängig 10 Absolventen/Jahr im Beobachtungszeitraum; Quelle: Fachbereichsbefragung

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 6/9 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 6/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 11,0 %

Forschung

Promotionen pro Professor

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Fallzahl kleiner 15
Unterstützung im Studium Fallzahl kleiner 15
Lehrangebot Fallzahl kleiner 15
Studienorganisation Fallzahl kleiner 15
Prüfungen Fallzahl kleiner 15
Wissenschaftsbezug Fallzahl kleiner 15
Angebote zur Berufsorientierung Fallzahl kleiner 15
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Räume Fallzahl kleiner 15
Bibliotheksausstattung Fallzahl kleiner 15
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation Fallzahl kleiner 15

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 240
Lehramtstudiengänge Französisch: Realschule Plus / Gymnasium (B.Ed. / M.Ed.); Italienisch: Gymnasium (B.Ed. / M.Ed.); Spanisch: Gymnasium (B.Ed. / M.Ed.)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Romanistik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Trierer Romanistik umfasst 3 romanische Philologien (Französisch, Italienisch, Spanisch) und zeichnet sich u.a. aus durch die exzellente Ausbildung im Bereich der Fachwissenschaften und Sprachpraxis, durch thematisch breit gefächerte sowie außeruniversitäre Lehrveranstaltungen, durch die forschungsgespeiste Berücksichtigung romanischsprachiger Kulturräume in der ganzen Welt sowie durch den hohen Grad an Internationalisierung im Rahmen der Hochschulkooperationen und Austauschbeziehungen mit Universitäten in Europa, Kanada und Hispanoamerika.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Homepage; Infotag für Studieninteressierte; Tag der Romanistik; Orientierungswochen; Schnupperkurse; Flyer
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Homepage; kontinuierliche Studienberatung (Einzel- und Gruppenberatung); Flyer
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogener Eignungstest, Fachbezogener Eignungstest, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.uni-trier.de/index.php?id=1312
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die internationale Ausrichtung der Romanistik der Universität Trier ist insbesondere gekennzeichnet durch die Lehre und Forschung zu den romanischsprachigen Kulturräumen in der ganzen Welt, den hohen Grad an Internationalisierung durch Hochschulkooperationen und Austauschbeziehungen mit Universitäten in Europa (v.a. Frankreich, Spanien, Italien), Kanada und Hispanoamerika (v.a. Dominikanische Rep., Mexiko, Kolumbien) sowie die Vernetzung mit der Universität der Großregion (Université de Liège, Université de Lorraine (Metz & Nancy) und Université du Luxembourg).
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Pontificia Universidad Católica Madre y Maestra, Dominikanische Republik; Universidad Autónoma de Santo Domingo, Dominikanische Republik; Université Bordeaux Montaigne, Frankreich; Université de Nantes, Frankreich; Université de Lorraine, Frankreich; Università degli studi di Pisa, Italien; Universidad de Cádiz, Spanien; Universidad de Salamanca, Spanien; Universidad de Santiago de Compostela, Spanien; Universidad de Valencia, Spanien
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Romanistik der Universität Trier zeichnet sich u.a. durch Forschungsaktivitäten mit dem Schwerpunkt Karibik und Nordamerika (Mexiko, Kanada) aus, die v.a. im Fokus des romanistischen America Romana Centrum stehen. Weitere herausragende Schwerpunkte stellen das DFG-Projekt zum Thema "Voraussagen zwischen okkultem Wissen und Wissenschaft" sowie das von der DFG geförderte Netzwerk "Dynamik des Wortspiels: Sprachkontakt, sprachliche Innovation, Sprecher-Hörer-Interaktion" dar.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    https://www.uni-trier.de/index.php?id=1276
  • Sonstige Besonderheiten
    In den Jahren 2013, 2014 und 2018 erhielten vier Mitglieder der Trierer Romanistik den Lehrpreis der Universität Trier.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren