1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Pflegewissenschaft
  5. KatHS Freiburg
  6. Studiengang Angewandte Pflegewissenschaft
Ranking wählen
Pflegewissenschaft, Fachbereich

Studiengang Angewandte Pflegewissenschaft an der KatHS Freiburg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 140
Anzahl Masterstudierende keine Masterstudiengänge
Anteil Lehre durch Praktiker 15,0 %

Duales Studium

Dual Studierende 112

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 6/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D nicht ausgewiesen, da <10 Absolventen pro Jahr; Quelle: Befragung der Fachbereiche

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 11/11 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 47,9 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 60,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor nicht ausgewiesen, da im Durchschnitt <3 Professoren am Fachbereich
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) keine

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,8
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 2,2
Studienorganisation 1,7
Prüfungen 1,8
Angebote zur Berufsorientierung 1,9
Praxisbezug 2,2
Unterstützung für Auslandsstudium 1,6
Räume 2,1
Bibliotheksausstattung 2,0
IT-Infrastruktur 2,1
Allgemeine Studiensituation 2,0

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Pflegewissenschaft
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Es besteht ein Skills-Lab und Simulationslabor an der Hochschule zum Erwerb erweiterter praxisrelevanter Kompetenzen. Außerdem spielt Forschendes Lernen im didaktischen Konzept der Lehre an der Katholischen Hochschule eine entscheidende Rolle und wird im Studiengang Angewandte Pflegewissenschaft im Rahmen von studentischen Lehr- und Forschungsprojekten umgesetzt.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studieninformationstag, Teilnahme am Freiburger Hochschultag, Informationsbroschüre, individuelle Studienberatung, Informationen auf Webseite
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungswoche, Sprechstunden bei Dozierenden und Studiengangsleitung, Studierendenberatung
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Über unser International Office und die bestehenden Kontakte zu Hochschulen im Ausland bestehen unterschiedlichste Möglichkeiten im Rahmen des Studiums Einblicke in die Gesundheitssysteme anderer Länder zu erhalten.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Mie Universität Tsu, Japan; Akron University, USA; Patriarchate of Georgia Saint King Tamar University, Georgia; University of the West of Scotland, Paisley Scotland; Laurea University of Applied Sciences, Helsinki Finnland; University of Cadiz, Spanien; Yuriy Fedkovich Chernivtsi Natinal University, Ukraine; Universität Stettin, Polen; North-West University, Wellington, Faculty of Health, Centre for Child, Youth and Family studies, Südafrika; University of Granada (in Melilla), Spanien
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Die KH Freiburg hat sich in ihrer Strategie klar für eine Digitalisierung der Hochschule ausgesprochen. Neben Fachdatenbanken steht mit der angeschlossenen Bibliothek des deutschen Caritasverbandes eine Bibliothek zur Nutzung, deren besonderer Sammelschwerpunkt auf der Pflegewissenschaft liegt. In einem dreijährigen Projekt, gefördert u.a. mit Mitteln der Robert Bosch Stiftung, wurde in den Jahren 1994 bis 1997 ein Grundbestand an deutscher und ausländischer Pflegeliteratur zur Versorgung der bundesweit neu errichteten Pflegestudiengänge aufgebaut und seitdem kontinuierlich erweitert.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Mit Stand November 2017 sind im Forschungsschwerpunkt Versorgungsforschung über zehn Forschungsprojekte in Bearbeitung. Darunter zum Beispiel ein EU gefördertes Projekt in Zusammenarbeit mit der Universität Manchester oder ein Projekt in Kooperation mit Caritas International zur Hauskrankenpflege in Georgien.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Im Institut für Angewandte Forschung, Entwicklung und Weiterbildung der KH Freiburg kann im Rahmen von Hilfskraftverträgen in Forschungsprojekten mitgearbeitet werden. Für Absolvent*innen ergeben sich hier immer wieder Anschlussmöglichkeiten als Akademische Mitarbeitende in Projekten angestellt zu werden. Mit der Uni Freiburg besteht eine Kooperation zu einem Masterstudium und seit 2015 die Möglichkeit, über ein kooperatives Promotionskolleg zum Thema "Versorgungsforschung" zu promovieren. Hier sind aktuell zwei Professorinnen Mitglied im Baden-Württemberg Center of Applied Research.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Für Studierende mit dauerhaft gesundheitlichen Beeinträchtigungen sind die Gleichstellungsbeauftragten die richtigen Ansprechpartnerinnen. Seit 2009 besteht ein Gleichstellungskonzept, das gerade auch Studierende mit in den Blick nimmt. Auch die Themen "Studieren mit Kind" oder die Doppelbelastung Studium und die Pflege von Angehörigen werden hier in den Blick genommen. Sämtliche Räumlichkeiten der KH Freiburg sind für Menschen mit Behinderungen zugänglich.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Aus dem Gleichstellungskonzept: "Parallel zur Förderung von Studentinnen im Hinblick auf die Einnahme von Leitungspositionen soll das Interesse der Männer für die Studiengänge an der KH Freiburg und somit auch für die sozialen Berufe gestärkt werden. Die Öffentlichkeitsarbeit der KH Freiburg, insbesondere bei Informationsveranstaltungen in und für Schulen, soll darauf ausgerichtet sein, dass Jungen gezielt angesprochen werden und so ihr Interesse für einen Studiengang der KH Freiburg geweckt werden kann. Eine Sensibilisierung für das Thema Gender findet im Rahmen des Studiums statt.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.kh-freiburg.de/forschung-entwicklung/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren