1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Uni Jena
  6. Physikalisch-Astronomische Fakultät
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Fachbereich

Physikalisch-Astronomische Fakultät


Otto-Schott-Institut für Materialforschung

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker 6,1 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 0,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 23,3 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 15,9 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 25,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 73,2 T€
Promotionen pro Professor 0,1

Werkstofftechnik / Materialwissenschaft

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Qualitativ hochwertige Lehre und intensive, individuelle Betreuung von Studierenden; Freiheit in der Studiengestaltung und Entwicklung eines eigenen Studienprofils durch ein großes Angebot an Wahlmodulen; Sicherung der Lehrqualität und Effektivität durch regelmäßige Lehrevaluationen; Praxisbezug und früher Einbezug von Forschungsinhalten in das Studium; intensiver Forschungs- und Praxisbezug durch hohen Anteil an Laborpraktika und modern ausgestattete Labore; PC-Pool für Studierende mit moderner Hardware und aktueller Software.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Hochschulinformationstag mit Vorträgen/Gespächen und Führungen am Otto-Schott-Institut für Materialfoschung; Schnupperstudium: aus den regulären Lehrveranstaltungen sind etwa 200 Kurse für das Schnupperstudium geöffnet (wie bspw. die Vorlesungen am Otto-Schott-Institut für Materialforschung: Grundlagen der Werkstoffwissenschaft und Biomaterialien)
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Studieneinführungstage zu Studienbeginn und Mentorenprogramme über die Fachschaften; Vorkurse und Brückenkurse für Studienanfänger zur Auffrischung und Festigung der schulischen Vorkenntnisse
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Praktikumsvermittlung und Exkursionen zu Unternehmen über das Otto-Schott-Institut für Materialforschung, Angebote des Career Service der Uni Jena; Stellenbörse und Vermittlung von Kontakten zu Thüringer Unternehmen (Praktika- und Werkstudenten-Vermittlung): https://www.uni-jena.de/careerservice.html
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogener Eignungstest, Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogener Eignungstest, Beratungsgespräche, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.uni-jena.de/Studienorientierung.html
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Intensiver und langfristiger Austausch mit Wissenschaftlern aus dem Ausland durch derzeitig zwei Mercator-Professuren, einen Humboldt-Forschungspreisträger und fünf Humboldt-Stipendiaten sowie zahlreichen ausländischen Stipendiaten.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    University of Chemical Technology and Metallurgy, Sofia, Bulgarien
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Durch die zahlreichen Forschungsprojekte verfügt das Institut über eine exzellente technische Ausstattung, die auch in der Lehre eingesetzt wird. Seit 2012 wurden ca. 4 Mio. Euro Drittmittel für die Forschungsgeräte eingeworben; ausgewählte Ausstattung: Femtosekundenlaser, Pulslaserdepositionsanlage, Feldemission-Rasterelektronenmikroskop mit fokussiertem Ionenstrahl, Rasterkraftmikroskop, Transmissionselektronenmikroskop, konfokales Laser-Scanning-Mikroskop, konfokales Raman-Mikroskop, Hochleistungszentrifuge, Nanomühle, Nanoindentierung, computergestützte Visualisierung.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    http://www.osim.uni-jena.de/Forschung-p-12.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
(WT/MW)= Werkstofftechnik / Materialwissenschaft (IntDisz)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet;
Bei diesen Teilfächern handelt es sich jeweils um einen Auszug aus dem Ranking der gesamten Fächergruppe. Es kann daher vorkommen, dass nicht bei jedem Kriterium alle Ranggruppen vertreten sind.
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren