1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Ruhr West/Mülheim
  6. Fachbereich 3
Ranking wählen
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Fachbereich

Fachbereich 3 an der HS Ruhr West/Mülheim


Institut Maschinenbau

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker 3,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 3,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 91,3 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angaben

Forschung

Forschungsgelder pro Professor keine Drittmittelangaben
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 8

Maschinenbau

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Maschinenbau / Werkstofftechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Lehre richtet sich an den Anforderungen der regionalen Industrie aus und verbindet die theoretische Wissensvermittlung mit Praxis- und Anwendungsbezügen. Die Forschung leistet einen kontinuierlichen Beitrag zur Aktualität der Lehre. In den Laboren, die in der Lehre zur Verfügung stehen, sind auf ca. 500m2 Versuchsstände der Fachdisziplinen Werkstofftechnik, Fahrzeugtechnik, Sensorik und Aktorik, Produktentwicklung sowie Fertigung und Montage installiert. Das nach aktuellem Standard eingerichtete Rechner-Labor gewährleistet eine moderne Lehre im Bereich CAD, CAM, Simulation sowie Informatik
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Unter dieem Link werden alle Angebote dargestellt (Schnupperstudium, Infovorträge, Workshops: (https://www.hochschule-ruhr-west.de/studium/studienorientierung)
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Für Studienanfänger*innen wird eine allgemeine Studienorientierung geboten: https://studienstart.hochschule-ruhr-west.de/ Darüber hinaus werden Orientierungswochen mit fachspezifischen und fachübergreifenden Inhalten angeboten, um gut in der Hochschule ankommen zu können (Campus Rallye, Mentoring speziell für Erstsemester).
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    https://www.hochschule-ruhr-west.de/kooperationen/unternehmen-gesellschaft/
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Für Studienanfänger*innen wird eine allgemeine Studienorientierung geboten: https://studienstart.hochschule-ruhr-west.de/ Darüber hinaus werden Orientierungswochen mit fachspezifischen und fachübergreifenden Inhalten angeboten, um gut in der Hochschule ankommen zu können (Campus Rallye, Mentoring speziell für Erstsemester)., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die HRW kooperiert mit 27 ausländischen Hochschulen und baut ihr Netzwerk weiter aus. Die wichtigste Grundlage stellt das Erasmus+ Programm der EU dar. Darüber hinaus werden Möglichkeiten zum internationalen virtuellen Lernen, alternativ zu einem Auslandssemster, im Rahmen des Programms "HAW International" angeboten. Durch englischsprachige Module wird die internationale Ausrichtung der Studierenden gefördert. Das International Office ist hierbei die zentrale Anlaufstelle.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Im Labor des Instituts Maschinenbau werden auf einer Fläche von ca. 500 Quadratmetern Versuchsstände der Fachdisziplinen Werkstofftechnik, Fahrzeugtechnik, Sensorik und Aktorik, Produktentwicklung sowie Fertigung und Montage installiert. Das nach aktuellem Standard eingerichtete Rechner-Labor gewährleistet eine moderne Lehre im Bereich CAD, CAM, Simulation sowie Informatik.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Aktuelle Forschungsprojekte sind vorwiegend in der Auftragsforschung zu finden. Die Forschung konzentriert sich auf die folgenden Themen: Im Forschungsthema Fahrzeugtechnik sind die Projekte Formula Student und intelligente Mobilität im Smart City Verbund angesiedelt; im Forschungsthema Digitalisierung findet sich Forschung zum Usability Engineering im Bereich Virtual Reality sowie ein IoT-Labor (Internet of Things) unter Berücksichtigung von IIoT (Industrial Internet of Things). Insgesamt stehen 19 voll ausgestattete Labore für Forschung und Entwicklung zur Verfügung.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Hochschule Ruhr West ist Mitglied des Graduierteninstituts NRW, welches die Stärkung von kooperativen Promotionen zwischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen) und Universitäten unterstützt. Die HRW wirkt aktiv in verschiedenen Fachgruppen des Instituts mit: https://www.hochschule-ruhr-west.de/forschung/forschung-und-transfer/promotionskolleg-nrw/. Am Institut Maschinenbau sind kooperative Promotionen möglich und werden gefördert. In diesem Kontext bringt sich das Institut in die Fachgruppe "Digitalisierung" im Graduierteninstitut NRW ein.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die Hochschule Ruhr West ist mit dem Projekt HRWStartUps seit Mitte 2020 Preisträgerin im BMWi-Wettbewerb EXIST-Potentiale. Somit können Gründer*innen, und solche die es noch werden wollen, noch besser unterstützt werden, sich mit dem Thema Entrepreneurship durch Workshops (HRWEducate) zu qualifizieren und Beratung & Mentoring in Anspruch zu nehmen. Zu diesem Zwecke gibt es am Institut einen Gründungsscout und zwei startupbeauftragte Professor*innen.
  • Sonstige Besonderheiten
    Studierende des Fachbereichs beteiligen sich an "Formula Student Germany", einem internationalen Konstruktionswettbewerb, bei dem Studierendenteams aus 30 Ländern der ganzen Welt gegeneinander in zwei Klassen (Verbrennungsmotoren und Elektromotoren) antreten. Bei der Entwicklung und Umsetzung müssen sich dabei alle Teams an das Formula Student Regelwerk halten und werden in verschiedenen Disziplinen geprüft.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.hochschule-ruhr-west.de/forschung/forschung-in-den-instituten/institut-maschinenbau/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.hochschule-ruhr-west.de/studium-lehre/bewerbung-und-einschreibung/zulassungsbedingungen/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
(MBau)= Maschinenbau (IntDisz)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren