1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mechatronik
  5. HS Hamm-Lippstadt/Lippst.
  6. Department Lippstadt 1
Ranking wählen
Mechatronik, Fachbereich

Department Lippstadt 1 an der HS Hamm-Lippstadt/Lippst.


Studiengang Mechatronik

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 160
Anzahl Masterstudierende keine Angaben
Anteil Lehre durch Praktiker 5,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master keine Angaben

Duales Studium

Dual Studierende 30
Ausmaß der Verzahnung keine Angaben

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 78,5 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 7/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master keine Angaben
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 89,5 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angaben

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 15,0 T€
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 0

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,8
Unterstützung im Studium 2,2
Lehrangebot 2,1
Studienorganisation 1,7
Prüfungen 2,3
Digitale Lehrelemente Fallzahl kleiner 15
Laborpraktika Fallzahl kleiner 15
Angebote zur Berufsorientierung Fallzahl kleiner 15
Praxisbezug Fallzahl kleiner 15
Räume Fallzahl kleiner 15
Bibliotheksausstattung Fallzahl kleiner 15
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation 2,0

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Mechatronik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Einbinden von praxisnahen Aufgabenstellungen in Forschung und Entwicklung; Engagement des Studiengangs beim Aufbau des Kompetenzzentrum Fahrzeug Elektronik (KFE) in Lippstadt und Durchführen von studentischen Arbeiten am KFE; Einbinden von Gastvorträgen in die Lehrveranstaltungen des Studiengangs.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Messen, Studienbörsen, Studieninformationstage, Bildungskooperationen mit Schulen, Kinder- und Jugenduni, zdi-Schülerlabor, Summerschool, Girls Day, Schulbörsen, Schnupper-Uni
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Vorkurse, Erstsemesterbegrüßung, Einführungstage zentral/Department/Fachschaft, Ringvorlesungen, Informationsveranstaltungen der Beratungseinrichtungen sowie zentralen Anlaufstellen
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Karrieremesse, Fachvorträge von Unternehmen, Exkursionen zu Unternehmen
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse, Erstsemesterbegrüßung, Einführungstage zentral/Department/Fachschaft, Ringvorlesungen, Informationsveranstaltungen der Beratungseinrichtungen sowie zentralen Anlaufstellen, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die Hochschule Hamm-Lippstadt hat Hochschulpartnerschaften in der ganzen Welt. Die Teilnahme an Austauschprogrammen im Rahmen von Erasmus und Summer Schools mit verschiedenen Hochschulen ist möglich. Es besteht ein Double Degree Programm mit der Chongqing University of Posts and Telecommunications in China. Eine Kooperation mit der Koforidua Technical University in Ghana wurde genutzt, um dort einen Studiengang Mechatronik nach dem Vorbild der HSHL zu entwickeln und einzuführen. Gemeinsame studentische Projekte sind geplant und werden vorbereitet.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Fahrzeughalle Elektromobilität; Batteriebetriebenes Elektrofahrzeug; Robotertechnik; Modulares Produktions-System; Oberflächenanalytik (Rasterelektronenmikroskop, Rasterkraftmikroskopie, 3D-Computertomographie); Optiklabore; Lichtkanal (horizontal und vertikal); Materialcharakterisierung und Tribologie; Thermografie; Zugprüfung mit Temperierkammer; Dynamische Differenzkalorimetrie; Thermogravimetrie; Schlifftechnik einschl. Ionenätzen; 3D Drucker für Kunststoffe; Elektronenstrahllithografie; Smart-Living-Labor; Chip-on-Board (Lötlabor); Werkstoff- und Bauteilprüfung; Lean-Management-Labor.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Die Besonderheit der Forschungsprojekte liegt in der Interdisziplinarität (interdisziplinäre Departments und Forschungsthemenfelder) und starken Praxisrelevanz. Beispiele für Projekte: Nachwachsende Rohstoffe für Optische Komponenten (NAROK); Polylactid aus nachwachsenden Rohstoffen (Starke Forschung Chemie.NRW); Entwicklung einer Tribologie-Messeinrichtung; Alterung von Kunststoffen unter blauer LED-Strahlung; Entfügen von geklebten Leichtbaustrukturen; Aufbau- und Verbindungstechnik für Leistungselektronik Elektromobilität; Polylactid als High-Tech-Werkstoff für optische Bauteile
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Hochschule Hamm-Lippstadt ist Mitgliedshochschule des Promotionskollegs NRW, Professorinnen und Professoren sind Mitglieder in den verschiedenen fachlichen Abteilungen. Wissenschaftlicher Nachwuchs, der auch eigene Lehrtätigkeiten wahrnimmt, kann an den Angeboten der Hochschuldidaktischen Weiterbildung Nordrhein-Westfalen teilnehmen. Außerdem kann eine Teilnahme an individuelle Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen innerhalb der Organisationseinheiten vereinbart werden.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die HSHL bietet am Standort Lippstadt den Masterstudiengang "Technical Entrepreneurship and Innovation" an, der speziell für potenzielle Existenzgründer interessant ist. Darüber hinaus ist das Thema vielfältig präsent. Für Studierende existieren Wettbewerbe für Geschäftsideen oder Gründerstipendien und zusätzliche Anlaufstellen wie ein Entrepreneurclub, ein Science 2 Business Lab sowie eine studentische Unternehmensberatung. Die HSHL ist Partnerin im Verbundprojekt StartUP.InnoLab, aber auch Kooperationspartnerin der Non-Profit-Initiative STARTUP TEENS und bietet ein umfassendes Netzwerk.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Hochschule Hamm-Lippstadt hat neue Gebäude an beiden Standorten, neueste Technik (Hörsäle und Labore) und stellt darüber hinaus zahlreiche studentische Arbeitsflächen (Gruppen- und Einzelarbeitsplätze) zur Verfügung. Bestehende Kooperationen bieten zahlreiche Möglichkeiten für Innovationen u.a. Fraunhofer Anwendungszentrum SYMILA, Kompetenzzentrum Fahrzeug Elektronik, Institut für automobile Lichttechnik und Mechatronik (L-LAB) und Forschungsinstitut für Kraftfahrzeug-Elektronik (E-LAB).
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.hshl.de/forschung-unternehmen/
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.hshl.de/studieren/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.hshl.de/studieren/online-anmeldung/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren