1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. Uni Hildesheim
  6. Fachbereich 4: Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsinformatik, Fachbereich

Fachbereich 4: Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik


Institut für Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 370
Anzahl Masterstudierende 74
Anteil Lehre durch Praktiker 12,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 5/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 8/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 5/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 62,7 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master nicht gerankt, da im Beobachtungszeitraum nicht durchgängig 10 Absolventen/Jahr

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 3/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 6/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 7/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 32,1 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 56,0 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor nicht ausgewiesen, da < 3 Professoren am Fachbereich
Promotionen pro Professor nicht ausgewiesen, da < 3 Professoren am Fachbereich

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,7
Unterstützung im Studium 3,0
Lehrangebot 3,4
Studienorganisation 2,4 *
Prüfungen 2,7 *
Wissenschaftsbezug 3,3
Angebote zur Berufsorientierung 3,5
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume 2,9
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur 3,2
Allgemeine Studiensituation 2,9

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende
Unterstützung im Studium
Lehrangebot
Studienorganisation
Prüfungen
Übergang zum Masterstudium
Wissenschaftsbezug
Angebote zur Berufsorientierung
Unterstützung für Auslandsstudium
Räume
Bibliotheksausstattung
IT-Infrastruktur
Allgemeine Studiensituation

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsinformatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Ausgewogen zwischen Praxis und fundierter Theorie; Pflicht-Unternehmenspraktikum im Bachelor, 10 Wochen, betreut und qualitätsgesichert; Interne Praktika/Projekte; Rund 35 Partnerunternehmen, ständiges Feedback aus der Praxis; Wahlfreiheit bereits im Bachelor (kein "verschultes Studium"); Große Wahlfreiheit im Master; Kleine Gruppen, gutes Betreuungsverhältnis. Direkter Kontakt zu Lehrenden, z.B. mit individueller Studienplanberatung.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Individuelles Coaching, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung, studentische Mentoren / "Buddies" vor Studieneinstieg
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, Individuelle Anpassung der Lerninhalte durch digitale Lehrangebote
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Der Fachbereich hat ein neues Studienprogramm umgesetzt, mit der internationalen Masteroption "Data Analytics". Es wird vollständig auf Englisch gehalten und richtet sich überwiegend an internationale Studierende weltweit. In Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) können Veranstaltungen zu Business Intelligence, Big Data, KI etc. in Kooperation mit "Data Analytics" im Vertiefungsbereich und im Wahlbereich belegt werden. Damit kann allein hierüber bereits über die Hälfte des Studiengangs mit internationaler Ausrichtung studiert werden. Weitere Veranstaltungen werden bei Bedarf auch auf Englisch gehalten.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Abo Universität, Turku, Finnland; University of Zagreb, Kroatien; HTW Chur, Schweiz; Universidad de Jaén, Spanien; Univ. de las Islas Baleares, Spanien; Universidad de Sevilla, Spanien; Gazi Üniversitesi, Ankara, Türkei; Pai Chai University, Südkorea
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Sehr gute zentrale und dezentrale Infrastruktur (Glasfasernetz, campusweites WLAN, GroupWare), lehrbezogene IT-Angebote (LearnWeb, Foren), für Studierende stehen 181 Rechnerarbeitsplätze zur Verfügung (Windows oder Windows/Unix). Rechnerpools können jederzeit, 24h am Tag, genutzt werden; Multimediaräume, Videokonferenzräume, Mediothek in der Zentralbibliothek; Medienlabor insbesondere zur Nutzung mobiler Rechner, Innovationlab für Prototyping, Zusammenarbeit mit SAP-Kompetenzzentrum.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Bedarfsorientierte Koordination von hybriden Wertschöpfungsnetzwerken, Nachhaltige Geschäftsprozesse gestalten, Verbindung von Unternehmensmodellierung und Nachhaltigkeit, Prozessmanagement für Produkt-Service-Systeme, Entwicklung von Forschungsportalen zur wissenschaftlichen Begleitforschung, Algorithmen für Data Mining und Maschinelles Lernen und Recommender Systems, Produktlinienentwicklung und Requirements Engineering, Marketing, Logistik und Entscheidungsunterstützungssysteme, Information Retrieval und Text Mining, E-Mobilität, IT und Recht.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    (Eigene) Forschungsarbeiten werden in großer Breite in die Lehre einbezogen. Forschungsmethodisch: Anforderungen an Design Science Research, Systematische Literaturreviews, Evaluation von Forschungsartefakten, experimentelle Untersuchung von Softwareprototypen, Theorieentwicklung mit Grounded Theory, Strukturgleichungsdiagrammen etc. Adressierte Anwendungsgebiete: u.a. Unternehmensmodellierung und Nachhaltigkeit, Produkt-Service-Systeme, Demand-Side-Management, Rechtsvisualisierung, Maschinelles Lernen, Big Data, Wartbarkeit großer Softwaresysteme, Industrie 4.0, Usability von Internetportalen.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Leitlinien zu gute und fairen Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen für den akademischen Mittelbau; Senior Scientist als Post-Doc-Stelle; Mentoringprogramm; Stipendien für Promotionsprojekte; Einbindung in Drittmittelprojekte bereits als studentische Hilfskräfte; explizite Promotions-Betreuungsvereinbarungen; Tagungssponsoring; Kolloquien zur Reflexion der eigenen wiss. Arbeiten; eigene Lehrveranstaltungen zu Forschungsmethoden; Teilnahme an Weiterbildungen zu Forschungsmethodik, Lehrbefähigung (inkl. Zertifikatserwerb), Projektmanagement und englischsprachigem Publizieren; Veranstaltungen zur forschungsmethodischen Weiterbildung; Ausrichtung von Kolloquien für Promovierende; Betreuungsvereinbarungen zur Sicherstellung der Planung des Forschungs- und Publikationsprozesses und regelmäßiger Betreuungsgespräche; Erfolgreiche Einwerbung von Drittmittelprojekten, die inhaltlich anschlussfähig für Promotionsverfahren sind.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Ausrichtung Gründungswoche (i.V.m. Global Entrepreneurship Week); Erwerb eines Zusatzzertifikats "Organisationsgestaltung, Innovation und Gründung; Einschlägige Lehrveranstaltungen bereits als Bestandteil der WI-Studiengänge: "Design Thinking"-Praktikum, "Unternehmensentscheidung und Existenzgründung", "Unternehmensplanspiel", "Unternehmensführung", Vertiefungsgebiet "Dienstleistungsmanagement und -innovation". Eigenes Innovationlab für Prototyping und eigenes Internetportal zu Design Thinking; Ergänzende Veranstaltungen z. B. Hackathons gemeinsam mit Unternehmen und Innovationsinkubatoren.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Beauftragter für Studierende mit Behinderung oder chronischer Krankheit; Regelungen zum Nachteilsausgleich in den Prüfungsordnungen.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Programm zur Förderung von Professorinnen, Förderung von Tagungsteilnahmen und Coaching für wissenschaftliche Mitarbeiterinnen; spezielles Mentoring-Programm für WI-Studentinnen im Rahmen MINT-Projekt zur Frauenförderung, regelmäßige Teilnahme am Girl’s Day und Denkwerk-Projekt zur Vermittlung von WI an Schülerinnen und Schüler; Forschungsaktivitäten zur Berufs- und Studienorientierung von Frauen im IT-Bereich; Verankerung von Diversität auf höchsten Ebenen der Universitätsstrategie, regelmäßige Berichterstattung zur Gleichstellung, Willkommenskultur.
  • Sonstige Besonderheiten
    Rund 35 Partnerunternehmen mit intensivem Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft - für Lehre und Forschung; Studienprojekte/-praktika und großer Teil der Bachelor- und Master-Arbeiten werden in Industriekooperation durchgeführt; Fachbereichsweit starke Einbindung der Studierenden: regelmäßige Feedbackrunden und Diskussionen; Gelegenheit zu Auslandsaufenthalten, innerhalb von Europa (ERASMUS) und außerhalb; Uniweite Besonderheiten: Familienfreundliche Uni, Studium generale, Stiftungsuniversität mit mehreren Stipendienprogrammen (über das "Deutschland-Stipendium" hinaus).
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren