1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. Uni Hildesheim
  6. Fachbereich 4: Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik
Ranking wählen
Wirtschaftsinformatik, Fachbereich

Fachbereich 4: Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik an der Uni Hildesheim


Institut für Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 390 *
Anteil Lehre durch Praktiker 10,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 58,5 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 87,9 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 5/13 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 7/13 Punkten
Genutzte Auslandsplätze < 1 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 8/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 5/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 32,8 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 29,2 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 40,0 %

Forschung

Promotionen pro Professor 0,2

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3
Unterstützung im Studium 2,7
Lehrangebot 2,8
Studienorganisation 2,2
Prüfungen 2,9
Wissenschaftsbezug 2,9
Angebote zur Berufsorientierung 2,9
Unterstützung für Auslandsstudium 2,9
Räume 2,8
Bibliotheksausstattung 2,3
IT-Infrastruktur 3,0
Allgemeine Studiensituation 2,5

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsinformatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Ausgewogen zwischen fundierter Theorie und Praxis; Pflicht-Unternehmenspraktikum im Bachelor mit 10 Wochen, betreut und qualitätsgesichert; mehr als 35 Partnerunternehmen; Interne Praktika/Projekte, ständiges Feedback; Wahlfreiheit bereits im Bachelor (kein "verschultes Studium"); Große Wahlfreiheit im Master; Kleine Gruppen, gutes Betreuungsverhältnis; Direkter Kontakt zu Lehrenden und Prof, z.B. mit individueller Studienplanberatung.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Informationsveranstaltungen für Schüler; Informatik zum Anfassen; Informationsmaterialien auf Messen; Schüler-Quiz; Computersommerschule.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Orientierungswoche, Veranstaltung: Wie studiere ich? Wie organisiere ich mein Studium?
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    IT-Speed Dating; Vorträge im Rahmen des Arbeitskreis IT.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Orientierungswoche, Veranstaltung: Wie studiere ich? Wie organisiere ich mein Studium?, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Der Fachbereich hat ein neues Studienprogramm umgesetzt, mit der internationalen Masteroption "Data Analytics". Es wird vollständig auf Englisch gehalten und richtet sich überwiegend an internat. Studierende weltweit. In Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) können Veranstaltungen zu Business Intelligence, Big Data, KI etc. in Kooperation mit "Data Analytics" im Vertiefungsbereich und im Wahlbereich belegt werden. Damit kann allein hierüber ein großer Teil des Studiengangs mit internationaler Ausrichtung studiert werden. Weitere Veranstaltungen werden bei Bedarf auch auf Englisch gehalten.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Abo Universität, Turku, Finnland; University of Zagreb, Kroatien; HTW Chur, Schweiz; Universidad de Jaén, Spanien; Univ. de las Islas Baleares, Spanien; Universidad de Sevilla, Spanien; Gazi Üniversitesi, Ankara, Türkei; Pai Chai University, Südkorea.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Sehr gute zentrale und dezentrale Infrastruktur (Glasfasernetz, campusweites WLAN, GroupWare), lehrbezogene IT-Angebote (LearnWeb, Foren), für Studierende stehen 181 Rechnerarbeitsplätze zur Verfügung (Windows oder Windows/Unix). Rechnerpools können jederzeit, 24h am Tag, genutzt werden; Multimediaräume, Videokonferenzräume, Mediothek in der Zentralbibliothek; Medienlabor insbesondere zur Nutzung mobiler Rechner, Innovationlab für Prototyping, Zusammenarbeit mit SAP-Kompetenzzentrum.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Bedarfsorientierte Koordination von hybriden Wertschöpfungsnetzwerken, Nachhaltige Geschäftsprozesse gestalten, Verbindung von Unternehmensmodellierung und Nachhaltigkeit, Prozessmanagement für Produkt-Service-Systeme, Entwicklung von Forschungsportalen, Methoden zur Projektplanung und -steuerung, Integrierte Umsetzung der Produktions- und Logistikplanung, Anwendung von heuristischen Verfahren und Simulation
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Ausrichtung Gründungswoche (i.V.m. Global Entrepreneurship Week); Erwerb eines Zusatzzertifikats "Organisationsgestaltung, Innovation und Gründung"; Einschlägige Lehrveranstaltungen bereits als Bestandteil der WI-Studiengänge: "Design Thinking"-Praktikum, "Unternehmensentscheidung und Existenzgründung", "Unternehmensplanspiel", "Unternehmensführung", Vertiefungsgebiet "Dienstleistungsmanagement und -innovation". Eigenes Innovationlab für Prototyping und eigenes Internetportal zu Design Thinking; Ergänzende Veranstaltungen z. B. Hackathons gemeinsam mit Unternehmen und Innovationsinkubatoren.
  • Sonstige Besonderheiten
    Mehr als 35 Partnerunternehmen mit intensivem Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft - für Lehre und Forschung; Studienprojekte/-praktika und großer Teil der Bachelor- und Master-Arbeiten werden in Industriekooperation durchgeführt; Fachbereichsweit starke Einbindung der Studierenden: regelmäßige Feedbackrunden und Diskussionen; Gelegenheit zu Auslandsaufenthalten, innerhalb von Europa (ERASMUS) und außerhalb; Uniweite Besonderheiten: Familienfreundliche Uni, Studium generale, Stiftungsuniversität mit mehreren Stipendienprogrammen (über das "Deutschland-Stipendium" hinaus).
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.uni-hildesheim.de/fb4/institute/bwl/abteilungen/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren