1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HAW Hamburg
  6. Fakultät Technik und Informatik
Ranking wählen
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Fachbereich

Fakultät Technik und Informatik an der HAW Hamburg


Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker 10,0 %

Duales Studium

Dual Studierende 100
Ausmaß der Verzahnung 4/10 Punkten

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 0,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 94,3 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 93,1 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 95,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 9,3 T€
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 2

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Fallzahl kleiner 15
Unterstützung im Studium
Lehrangebot Fallzahl kleiner 15
Studienorganisation Fallzahl kleiner 15
Prüfungen Fallzahl kleiner 15
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen Fallzahl kleiner 15
Räume Fallzahl kleiner 15
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Ausstattung Praktikumslabore Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation Fallzahl kleiner 15

Interdisziplinäres Studienangebot

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Maschinenbau / Werkstofftechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Mobilität ist unsere Leidenschaft. Ziel der Ausbildung am Department ist die Befähigung zur selbstständigen Anwendung von wissenschaftlichen und praxisnahen Methoden in Entwicklung und Konstruktion von Straßen-, Schienen- und Luftfahrzeugen. Integriert sind die Laboratorien für Aerodynamik, Akustik, CAD, Leichtbau sowie das Fahrzeuglabor, das Fluglabor, das Flugzeugsystem-Labor mit Flugsimulator und das Labor für Kabinen und Kabinensysteme, in denen - neben der Lehre - praxisnahe Forschungs- und Entwicklungsaufgaben durchgeführt werden. http://www.haw-hamburg.de/ti-ff/unser-department.html
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Vorstellung des Departments und seiner Projekte auf der Nacht des Wissens, Beteiligung am Programm Faszination Fliegen, Beteiligung an Bildungsmessen (z. B.: Vocatium, Stubzubi, Traumberuf IT & Technik), Boys/Girls-Day, Hochschulinformationstage, Studiengangsbroschüren und Flyer, Besuche in Schulen, Messebteiligungen (z.B: IAA, ILA Berlin Airshow, Aircraft Interiors Expo)
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Das Programm STARTplusintensiv, in dem zusätzliche Veranstaltungen helfen sollen, speziell den Einstieg in das Studium besser zu bewältigen. Studienfachberatung; Orientierungseinheit in erster Studienwoche; Unterstützung durch Tutoren des Teams Studieneinstieg; Unterstützung durch einen offenen Lernraum mit Tutoren als Ansprechpartner; spezielle Angebote für ausländische Studierende
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Beteiligung von über 40 Unternehmen auf der jährlichen Firmenkontaktmesse am Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau. Vorstellung von Firmen und Absolventen auf Studieninformationstagen und Fachtagungen (z. B.: Expertenforum Fahrzeugbau im Norden, Karrosseriebautage, New Flying Competition, HAWKS Racing)
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Studierende, die im Ausland studieren wollen, finden alle wichtigen Informationen auf unserer Internetseite http://www.haw-hamburg.de/ti-ff/international.html und https://www.haw-hamburg.de/ti-ff/international.html. Das Department Fahrzeugtechnik- und Flugzeugbau bietet in beiden Studiengängen auch englischsprachige Module an. Weiterhin unterstützt es die kooperativen Promotionen mit Partnerhochschulen in Großbritannien und Spanien. Im Studienplan können weiterhin Module zur Verbesserung der fremdsprachlichen Kompetenz eingebracht werden.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    University of Hertfordshire, Hatfield, UK; Linköpings Universitet, Linköping, Schweden; Ecole Superieur des Techniques (ESTACA), Paris, Frankreich; University of Limerick, Limerick, Irland; Tampere University of Applied Science, Tampere, Finnland; Warsaw University of Technology, Warschau, Polen; UPC Barcelona, Barcelona, Spanien; Virginia Tech, Blacksburg, Virginia, USA; Curtin University, Perth, Australien; ITESM, Mexiko
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Das Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau verfügt über hochwertig ausgestattete Labore für alle Fachdiziplinen, auch der Mechatronik für Lehre, Forschung und Transfer auf dem Stand der Technik. Hervorzuheben sind das im Rahmen des BMBF-Spitzenclusterwettbewerbs entstandene Labor für Kabine und Kabinensysteme im Hamburg Center of Aviation Training (HCAT) sowie das im Aufbau befindliche mit Mitteln der Fakultät Technik und Informatik unterstützte Labor für Akustik. Das Zentrum für angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) ergänzt die Infrastruktur. http://www.haw-hamburg.de/ti-ff/labore.html.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Das Department ist im Fahrzeug- und Flugzeugbau in laufenden Forschungsvorhaben vertreten. Im Fahrzeugbau wird, vernetzt über die Grenzen des Departments heraus, an neuen Fahrzeug- und Mobilitätskonzepten geforscht. Die Forschung im Flugzeugbau findet sowohl in den angeschlossenen Laboren, im Hamburg Center of Aviation Training und im Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung statt. Das CCNF (http://www.haw-hamburg.de/ccnf/forschung.html) bündelt hochschulweite Aktivitäten und übernimmt koordinierende Aufgaben. Wir akquirieren erfolgreich in nationalen Luftfahrtforschungsprogrammen (Lufo).
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Das Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau nutzt die allegemeinen Angebote der HAW Hamburg im Rahmen des CareerService. Dieser bietet Workshops und Beratung für den Übergang von der Hochschule ins Berufsleben.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Studierenden des Fahrzeug- und Flugzeugbaus werden seit 50 Jahren vom Förderkreis Wagenbauschule unterstützt. Ziele: Unterstützung der Lehre am Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau der HAW Hamburg, herausragende fachliche Projekte in Lehre und Forschung zu fördern, Austausch von Informationen zwischen Department und Industrie zu pflegen, Ehemaligen ein Diskussions- und Kommunikationsforum zu bieten, Förderung internationaler Kontakte und der Öffentlichkeitsarbeit des Departments (siehe http://www.haw-hamburg.de/ti-ff/unser-department/foerderung/wagenbauschule.html).
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.haw-hamburg.de/ti-ff/forschung.html
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.haw-hamburg.de/ti-ff/studium/studierende-beraten.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
(IntDisz)= Interdisziplinäres Studienangebot (IntDisz)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren