1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mechatronik
  5. HTW Berlin
  6. Fachbereich 1: Ingenieurwissenschaften - Energie und Information
Ranking wählen
Mechatronik, Fachbereich

Fachbereich 1: Ingenieurwissenschaften - Energie und Information an der HTW Berlin


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 120
Anzahl Masterstudierende keine Angaben
Anteil Lehre durch Praktiker 53,0 %

Duales Studium

Dual Studierende
Ausmaß der Verzahnung

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D nicht durchgängig 10 Absolventen/Jahr im Beobachtungszeitraum; Quelle: Fachbereichsbefragung
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master keine Daten verfügbar

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 3/9 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master Indikator nicht ausgewiesen
Genutzte Auslandsplätze 0,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 7/11 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master keine Angaben
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 86,1 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 80,0 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 80,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 23,7 T€
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 0

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,6
Unterstützung im Studium 1,6
Lehrangebot 1,8
Studienorganisation 1,5 *
Prüfungen 1,7
Angebote zur Berufsorientierung 1,5
Praxisbezug 1,5
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Räume 1,4
IT-Infrastruktur 1,4
Ausstattung Praktikumslabore 1,2 *
Allgemeine Studiensituation 1,4

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Mechatronik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Studieneingangsphase ermöglicht das Kennenlernen aller im Fachbereich angebotenen Studiengänge. Studiengangsübergreifende Projekte existieren sowohl für Erstsemester als auch für höhere Semester. Die gegenseitige Anerkennungsfähigkeit der Grundlagenfächer ist über alle Studiengängen gewährleistet. Auch im Wahlpflichtbereich ist hohe Variabilität für die gegenseitige Anerkennung von Wahlpflichtfächern gegeben. Die Anerkennung von Pflichtfächern aus anderen Studiengängen im Wahlpflichtbereich ist möglich. Der Anteil an praktischen Laborübungen ist in allen Studiengängen hoch.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Förderung der Realisierung von Auslandssemestern durch Gewährleistung eines "Mobilitätssemesters", in dem ein hoher Anteil bzw. ausschließlich Veranstaltungen aus dem Wahlpflichtbereich stattfinden, die durch Anrechnungen aus dem Ausland ersetzt werden können. Englischprachiges Lehrangebot zur "Internationalisierung at home" im Rahmen des Programms "Horizon".
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Am Fachbereich 1 werden im Rahmen des Studiums der Mikrosystemtechnik im Labor Technologie die Laborübungen in einem Reinraum der Klasse ISO7 (nach ISO 14644-1) durchgeführt. Typische Übungen sind: Bedampfen, Sputtern, Fotolithografische Maskierung in Dünn- und Dicklacktechnik, Strukturierung durch Nassätzen oder Galvanoformung, Reactive Ion Etching, Thermal Oxidation, Wafer Bonding und KOH-Ätzen.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Enge Verbindungen mit dem Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM und der TU Berlin. Gute Einbindung studentischer Abschluss- und Projektarbeiten in den laufenden Forschungsbetrieb.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Im Rahmen von Ergänzungsfächern bietet die HTW die Möglichkeit zur Belegung von Modulen zum Thema "Entrepreneurship". Existenzgründung wird des Weiteren unterstützt durch ein vielfältiges Angebot von Workshops, Beratungsmöglichkeiten des HTW-Start up-Kompetenzzentrums sowie durch eine Prototyping-Werkstatt und einer Sommeruniversität zu diesem Thema. Im Verbund BIT6 von sechs Berliner Hochschulen für angewandte Wissenschaften unterstützt die HTW den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis durch innovative Maßnahmen wie dem Gründungszentrum für Start-ups oder dem Transfermobil.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Verankerung des Fachbereichs der Elektrotechnik-nahen Studiengänge in der größten Berliner Hochschule für angewandte Wissenschaften mit einem vielfältigen Angebot von Technik über Wirtschaft und Informatik bis Design und Kultur bietet außergewöhnliche Möglichkeiten für Interdisziplinarität im Studium.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    http://www.htw-berlin.de/forschung/forschungsprofil/
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.htw-berlin.de/studieninteressierte/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren