1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. MCI Innsbruck (priv.)(A)
  6. Studiengänge Management, Communication & IT
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Studiengänge Management, Communication & IT


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 240
Anzahl Masterstudierende 59
Anteil Lehre durch Praktiker 29,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 5/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 13/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 7/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 100,0 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 100,0 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 4/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 10/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 5/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 3/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 44,3 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 10,4 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 47,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,7
Unterstützung im Studium 1,5
Lehrangebot 1,9
Studienorganisation 1,3 *
Prüfungen 1,7
Angebote zur Berufsorientierung 1,6
Praxisbezug 1,7
Unterstützung für Auslandsstudium 2,0
Räume 1,2
Bibliotheksausstattung 1,7
IT-Infrastruktur 1,5
Allgemeine Studiensituation 1,5

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung im Studium Zu wenige Antworten (<15)
Lehrangebot 1,8
Studienorganisation 1,5 *
Prüfungen Zu wenige Antworten (<15)
Übergang zum Masterstudium Zu wenige Antworten (<15)
Angebote zur Berufsorientierung Zu wenige Antworten (<15)
Praxisbezug Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume Zu wenige Antworten (<15)
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation 1,5

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Ein ausgewogener Mix aus Professor(inn)en des MCI, Führungskräften aus der Wirtschaft, Gastdozent(inn)en aus aller Welt und anerkannten Expert(inn)en aus Wissenschaft, Consulting und freien Berufen sorgt dafür, dass Theorie und Praxis synergetisch verbunden, die direkte Erprobung erworbenen Wissens ermöglicht und Mehrwert für die Studierenden geschaffen wird. Die didaktisch hochstehende Form der Lehre und die intensive Betreuung sichern eine praxisbezogene Ausbildung und ermöglichen den Abschluss des Studiums in der vorgegebenen Studienzeit.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorischer Eignungstest vor Studienaufnahme, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Individuelles Coaching, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung, umfangreiche Information zum Aufnahmeverfahren und Studium auf der Homepage, ausgewiesene Aufnahme-Ansprechpartner für Rückfragen der Interessenten und Bewerber, Betreuung durch Office-Mitarbeiter/-innen
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Projektorientierter Studieneinstieg, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Räumlich vorhandenes fachliches Lernzentrum, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanungam ersten Tag werden den Studierenden Studiengangsbetreuer/-innen und Studiengangsassistenz vorgestellt, die die Studierenden durch ihr gesamtes Studium begleiten und als erste Ansprechpartner zur Verfügung stehen
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), Variierung der Lerninhalte gemäß individueller Bedarfe, Individuelle Anpassung der Lerninhalte durch digitale Lehrangebote, interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale u.ä.)
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Internationale Mobilitätsphasen (Auslandssemester, Berufspraktika im Ausland, Kurzprogramme im Ausland); 220 Partneruniversitäten; MCI-Studierende aus 51 Nationen; Unterstützung durch International Relations Office bei Vorbereitung und Abwicklung (Infoveranstaltungen, Abklärung der Kompatibilität usw.); Teilnahme an (inter-)nationalen Bildungsprogrammen, Hochschulnetzwerken und Stipendienprogrammen (ERASMUS plus, Marshallplan Foundation Scholarships, Fulbright, usw.); ECTS- und Diploma Supplement Label; als zweite Hochschule Österreichs Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB) akkreditiert.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    University of Jyväskylä, Finnland; Universidad Anahuac del Mayab, Mexico; Hanyang University, Süd Korea; University of Ljubljana, Slowenien; University of Nebraska at Omaha, USA; University of Technology Sydney, Australien; Université du Quebec de Montreal, Kanada; NEOMA Business School, Reims, Frankreich; Seton Hall University, USA; ESC Rennes School of Business, Frankreich
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Sämtliche Seminar- und EDV-Räume verfügen über eine hochwertige Sachausstattung welche bei Bedarf ergänzt wird. Zahlreiche Studierendenarbeitsplätze bieten ideale Lernbedingungen. Zusätzlich werden Präsenzbibliotheken mit Fachliteratur sowie PCs, Kopierer, Drucker und Scanner unterhalten. Der Zugriff auf ausgewählte wissenschaftliche Datenbanken (Emerald Insight, MarketLine, ScienceDirect, RDB, WISO) ist über alle PCs und WLAN eduroam® sowie über Fernzugriff (via Shibboleth) möglich. Darüber hinaus haben alle MCI-Angehörigen freien Zugang zur Universitäts- und Landesbibliothek Tirol (ULB).
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Die Verflechtung des Studiengangs mit wirtschaftsnahen Forschungs- & Entwicklungsprojekten bildet einen integralen Bestandteil dieses Studiums und verschafft eine weitere attraktive Möglichkeit, sich bereits während der Ausbildung mit konkreten Fragestellungen und Lösungsansätzen aus Wissenschaft & Wirtschaft zu befassen. Besondere Bedeutung kommt hier der PDAgroup zu, die als Spin-off eine enge Zusammenarbeit mit dem Studiengang pflegt und diesen unterstützt. Forschungsfelder: IT-Governance, Business Analytics, Human Computer Interaction.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Der Studiengang bündelt seine anwendungsorientierte Forschungsleistung in drei Research Labs und bringt diese in die Lehre sowie in die Ausschreibung von Bachelor- und Masterarbeiten mit ein: MCiT Interaction Lab: Der Fokus liegt auf Digital Behavior & UX, Technology Assisted Living sowie Intelligent Systems. MCiT Governance Lab: Der Fokus liegt auf IT-unterstützer Unternehmenssteuerung und deren Einfluss als Innovationstreiber. MCiT Analytics Lab: Der Fokus liegt auf der Sammlung, Speicherung, Aufbereitung und Analyse großer Datenmengen mittels Algorithmen.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Laufbahn- und Karrieremodell für wiss. Nachwuchs mit unterschiedlichen Qualifizierungsniveaus (wiss. Assistenz, Lecturer, Senior Lecturer, Professur); Zielgruppenspezifisches Qualifizierungsangebot mit Fokus auf F&E-Kompetenz (Forschungsdesign, Verwertung Forschungsergebnisse, quantitative & qualitative Methoden, Schutzrechte, Patentrecherche, Diensterfindungen etc.), Hochschuldidaktik, E-Learning & Online Kompetenz, Managementkompetenz und Leadership. Teilnahme an Kongressen und Symposien; Ausbau von Dissertant(inn)enstellen; Förderung der Dissertation, Betreuung von Master-Studierenden.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Das MCI unterstützt Promovierende durch speziell geschaffene und auf die Bedürfnisse von Promovierenden zugeschnittene Dissertationsstellen, durch zahlreiche und regelmäßige Forschungsseminare und -workshops inhouse und durch ein 6-wöchiges internationales Austauschprogramm. Darüber hinaus werden auch internationale Konferenz- und Workshop-Reisen von Doktorandinnen und Doktoranden zu 100% finanziert.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.mci.edu/forschung
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Das MCI legt großen Wert auf die Förderung von Unternehmensgründungen und Entrepreneurship-Aktivitäten seiner Faculty und seiner Studierenden: Eine Service-Einheit stellt erste Informationen zu Unternehmensgründungen, zu Entrepreneurship und zur kommerziellen Nutzung von Forschungs und Entwicklungs-Ergebnissen bereit. Darüber hinaus unterhält das MCI mit der CAST GmbH ein Gründungszentrum für Faculty, Studierende und Absolvent(inn)en mit innovativen Geschäftsideen. Die CAST GmbH ist eine von der Bundesregierung unterstützte Initiative der Uni Innsbruck, der Med Uni Innsbruck, der Standortagentur Tirol und des MCI.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Studierende mit einer dauerhaft gesundheitlichen Beeinträchtigung werden von den Studiengängen individuell betreut. So wird bspw. bei Prüfungen auf die Bedürfnisse von Studierenden mit Legasthenie eingegangen (Verlängerung der Klausurzeiten, Auswahl der Prüfungsform), Mikrofonanlage für Hörbeeinträchtigte bereitgestellt uvm. Alle Räumlichkeiten am MCI sind barrierefrei zugänglich. Behindertenbeauftragter als Ansprechpartner für Mitarbeiter(innen) und Studierende.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Diversität schließt u.a. den internationalen, interkulturellen, berufspraktischen und individuellen Hintergrund ein, wobei eine Analyse der unterschiedlichen Zielgruppen laufend erfolgt. Stellenausschreibungen in gendergerechter Sprache, in englischer und deutscher Sprache, in internationalen Medien. Im Aufnahmeverfahren wird auf eine heterogene Zusammensetzung der Studienkohorten geachtet. Gleichbehandlungsbeauftragte als Ansprechpartnerin für Mitarbeiter(innen) und Studierende.
  • Sonstige Besonderheiten
    Das Department "Management, Communication & IT (BA, MA)" sieht sich auf Grund des integrativen und interdisziplinären Charakters seiner Studienpläne, dank eines robusten Assurance-of-Learning-Prozesses, der konsequenten und stetigen Ableitung von Kompetenzzielen aus relevanten Berufsfeldern und nicht zuletzt infolge der drei anwendungsfokussierten Forschungslabs (Governance, Analytics, Human Computer Interaction) als mehr als bloß die Summe seiner Einzelteile.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren