1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. HS Ruhr West/Bottrop
  6. Fachbereich 1
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Angewandte Naturwissenschaften, Fachbereich

Fachbereich 1


Institut Energiesysteme und Energiewirtschaft

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker keine Angabe

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze keine Angaben

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor keine Angaben
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master keine Angaben
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung keine Angaben

Forschung

Kooperative Promotionen (in drei Jahren) keine Angabe

Interdisziplinäres Studienangebot

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Angewandte Naturwissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Eine "Vorreiter-Position" im Bereich Energiewende kann nur dann eingenommen werden, wenn fundierte Ausbildungsmöglichkeiten angeboten werden. Mit dem Studienfach Energie- und Umwelttechnik trägt die Hochschule Ruhr West dazu bei. Durch die Integration aktueller Fallbeispiele in die Lehrveranstaltungen wird bei den Studierenden nachhaltiges Denken und Handeln angeregt und forciert. Insbesondere sollen Branchentrends durch die Lehrenden, aber insbesondere auch durch die Studierenden selber erkannt werden und zeitnah Eingang in die Lehre finden.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    HRW Karriere (Jobmesse)
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    An der HRW hat die internationale Ausbildung einen hohen Stellenwert. Möglichst viele HRW Studierenden sollen die Chance erhalten, einen Teil des Studiums im Ausland zu verbringen. Das kann zum Beispiel als Auslandssemester oder Praktikum geschehen. Dabei legen wir großen Wert auf die Qualität unserer Partnerinstitution. Einen besonderen Anreiz zum Erwerb internationaler Kompetenzen bietet das Programm STEP.INternational. Die Studierenden können dabei ein Zertifikat erwerben, das ihr besonderes internationales Engagement nachweist.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Riga Technical University, Montan Universität Leoben, Opole University of Technology, Universidad del País Vasco, Universidad de León, Nationale Technische Universität „Kiewer Polytechnisches Institut Ihor Sikorskyj", Universidade Federal de Minas Gerais
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Die Labore des Institutes Energiesysteme und Energiewirtschaft werden für eine praxisnahe Ausbildung genutzt. Innerhalb von Forschungsaufträgen werden sie stets weiter ausgebaut. Sie bieten eine hervorragende Plattform für Kooperationen zwischen Industrie, Wirtschaft und Hochschule. Darüber hinaus lassen sich mit dem aufwendig ausgerüsteten Technikum des Institutes anwendungsnahe Produkte und Systeme testen und weiterentwickeln. Ziel ist eine stärkere Vernetzung der Systeme in der dezentralen Energieversorgung mit verschiedensten Nutzern (Stichwort: Hardware in the Loop).
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Dezentrale Energieumwandlungs- und Anwendungstechnik sowie damit zusammenhängende energiewirtschaftliche Entwicklungen bilden den Schwerpunkt im Forschungsetat. Darüber hinaus ist IT der Schlüssel für Flexibilität in der Energiebranche. Das Institut ist mit seinen Aktivitäten am Standort hervorragend dafür vorbereitet.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    http://www.hochschule-ruhr-west.de/forschung/fachbereich-1/institut-energiesysteme-und-energiewirtschaft/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
(IntDisz)= Interdisziplinäres Studienangebot (I)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Bei diesen Teilfächern handelt es sich jeweils um einen Auszug aus dem Ranking der gesamten Fächergruppe. Es kann daher vorkommen, dass nicht bei jedem Kriterium alle Ranggruppen vertreten sind.
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren