1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsingenieurwesen
  5. HFT Stuttgart
  6. Fakultät Bauingenieurwesen, Bauphysik und Wirtschaft
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsingenieurwesen, Fachbereich

Fakultät Bauingenieurwesen, Bauphysik und Wirtschaft


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 240
Anteil Lehre durch Praktiker 38,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 4/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 10/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 5/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D nicht gerankt, da im Beobachtungszeitraum nicht durchgängig 10 Absolventen/Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 1/11 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 5/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 76,7 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 100,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,8
Unterstützung im Studium 2,5
Lehrangebot 2,2
Studienorganisation 1,8
Prüfungen Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Angebote zur Berufsorientierung 2,2
Praxisbezug 2,1
Unterstützung für Auslandsstudium 2,0
Räume 2,3 *
Bibliotheksausstattung 1,8
IT-Infrastruktur 2,1
Ausstattung Praktikumslabore Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Allgemeine Studiensituation 1,8

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Das Besondere ist die Verzahnung von Theorie und Praxis. Durch ein integriertes praktisches Studiensemester, Projektarbeiten, Laborveranstaltungen, Exkursionen erhalten Studierenden wertvolle Einblicke in praktische Arbeitsweisen. Grundlagen sind die an HFT traditionell verankerten bautechnischen Studiengänge Bauingenieurwesen, Architektur, Bauphysik und Vermessung sowie der Studiengang Betriebswirtschaft. Das Wirtschaftsingenieurwesen legt somit den Schwerpunkt auf die Bau- und Immobilienwirtschaft: 50% Bauingenieurwesen, 30% Betriebswirtschftaft, 20% rechtliche Fächer/Schlüsselqualifikationen.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorisches self assessment, Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Individuelles Coaching, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Projektorientierter Studieneinstieg, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Räumlich vorhandenes fachliches Lernzentrum, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Kolloquien, Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), Variierung der Lerninhalte gemäß individueller Bedarfe, Individuelle Anpassung der Lerninhalte durch digitale Lehrangebote, geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6- und 7-/8-Semesteroption, u.ä.), interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale u.ä.)
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Für Studierende des Studienganges WBI bestehen Kontakte zu über 70 Partnerhochschulen;Es besteht die Möglichkeit, das betreute praktische Studienprojekt oder ein Studiensemester im Ausland zu absolvieren und anzuerkennen.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Den Studierenden stehen insgesamt 7 Lehr- und Forschungslabore zur Verfügung, die sich alle auf dem aktuellen Stand der Technik befinden. Neben Pflicht- und freiwilligen Laborpraktika bieten diese Einrichtungen die Möglichkeit Zusatzqualifikationen zu erwerben, wie z.B. den ersten Teil der Ausbildung zum internationalen Schweißfachingenieur. Sämtliche Einrichtungen und auch die Versuchsstände des Instituts für angewandte Forschung stehen den Studierenden mit ihren kompetenten Mitarbeiter(inne)n für Abschlussarbeiten zur Verfügung.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Der Studiengang WBI forscht im Bereich nachhaltiges Bauen (hierfür wurde eine eigene Professur "Bau und Energie" eingerichtet). Studierende profitieren in vielfacher Weise von diesen Aktivitäten: Die neuesten Erkenntnisse fließen direkt in die Lehre ein, Studierende werden in die Überlegungen mit einbezogen und können sich über Hilfskrafttätigkeiten und Abschlussarbeiten selbst mit einbringen.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Am 20.06.2016 hat WBI den Forschungsantrag an die Forschungsinitiative ZukuftBau eingereicht, das Thema heißt "BIM basierte Mengenermittlung für die Ökobilanzierung von BNB-Projekten". Zurzeit wird zum Thema „Digitalisierung“ in Zusammenarbeit mit den Industrieunternehmen geforscht.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Studiengang WBI fördert die Ausbildung von Studierenden und trägt zur weiteren Praxisnähe der Lehre bei, indem die Professoren die Forschungsprojekte in die Lehre einbinden, mit Bachelorarbeiten verbinden und den Studierenden die Möglichkeit zur Mitarbeit in Forschungsthemen bieten.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.hft-stuttgart.de/Studienbereiche/Bauingenieurwesen/Bachelor-Wirtschaftsingenieurwesen/Einrichtungen/index.html/de
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Diese Studierende werden von der HFT bei Bedarf unterstützt, z.B. bei der Beantragung von Hilfsmitteln und Betreuungspersonal, bei der Parkplatzerlaubnis. Darlehen oder Zuschüsse können über das Studierendenwerk/den Verein der Freunde beantragt werden. Auf Antrag kann eine Befreiung von Studiengebühren erfolgen. Wenn sie die Prüfungsleistungen nicht in der vorgesehenen Form ablegen können, kann diesen Studierenden auf Antrag eine Ausnahmegenehmigung erteilt werden. Wenn das Studium nicht in der vorgeschriebenen Zeit abgeschlossen werden kann, kann eine Verlängerung beantragt werden.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Der Studiengang WBI bietet allen Studierende Vernetzung, Austausch (z.B. Verband IWS, Unternehmensmessen), Beratung und ein breites Bildungsprogramm, z.B. Auslandssemester, praxisnahe Veranstaltungen von Didaktikzentrum der HfT. Die wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Mitarbeiter profitieren zu gezielten hochschuldidaktischen Fort- und Weiterbildungszwecken von Erasmus+ sowie von Didaktikzentrum der HfT.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren