1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. Campus02 Graz (A)
  6. Studienbereich Innovationsmanagement
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Studienbereich Innovationsmanagement an der Campus02 Graz (A)


Innovationsmanagement

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 200 *
Anteil Lehre durch Praktiker 63,2 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 100,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 93,2 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor
Internationale Ausrichtung, Master
Genutzte Auslandsplätze < 1 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 10/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 7/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 100,0 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 100,0 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 100,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor keine Angaben

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,5
Unterstützung im Studium 1,5
Lehrangebot 1,7
Studienorganisation 1,2
Prüfungen 1,4
Angebote zur Berufsorientierung 1,5
Praxisbezug 1,5
Unterstützung für Auslandsstudium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Räume 1,3
Bibliotheksausstattung 1,6
IT-Infrastruktur 1,4
Allgemeine Studiensituation 1,3

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Das berufsbegleitende Studienangebot stellt ab auf eine Kombination von Studium und begleitender Praxis bzw. Umsetzung im Unternehmen. Zentral ist neben der fachlichen Ausbildung die Anleitung zu unternehmerischem Denken und Handeln. Dazu sind neben technischen und wirtschaftlichen auch rechtliche und persönlichkeitsbildende Fächer im Studium verankert. Durch regelmäßige Qualitätssicherung und -entwicklung schaffen wir qualitätsvolle Bildungsangebote entsprechend dem Bedarf der Wirtschaft.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Tage der offenen Tür; Informationsveranstaltungen und -gespräche; online-Informationsveranstaltungen; Teilnahme an Bildungsmessen.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Lerngruppen; Tutorien in diversen Fächern.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Lerngruppen; Tutorien in diversen Fächern., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogener Eignungstest, Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die internationale Einbindung gilt für die Lehre wie die Forschung und Entwicklung. Besonderheiten sind Exkursionen auf internationale Fachmessen und zu internationalen Unternehmen, Sprachreisen, die Einbindung von internationalen Gastlektor(inn)en in Lehrveranstaltungen sowie die finanzielle Unterstützung der Studierenden für diese Maßnahmen. Diverse Erasmus-Abkommen und auf dieser Basis die gezielte Kooperation mit ausgesuchten Hochschulen ermöglichen auch die internationale Vernetzung in Forschung und Entwicklung.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Technical University of Sofia, Bulgarien; Duale Hochschule Baden-Württemberg, Deutschland; EUFH Rhein-Erft, Deutschland; University of Hertfordshire, England; Saimaa University of Applied Sciences, Finnland; DIT Dublin Institute of Technology, Irland; Università degli Studi di Trieste, Italien; University of Zagreb, Kroatien; Universitatea Politehnica Timisoara, Rumänien; Berner Fachhochschule, Schweiz.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung im Hinblick auf wirtschaftliche Umsetzung in Unternehmen (vorwiegend der Region); Bearbeiten von Themenschwerpunkten mit hoher Praxisrelevanz; Know how-Transfer insbesondere zugunsten innovativer Unternehmen.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die Studienrichtung Innovationsmanagement betreibt in Kooperation mit der regionalen Wirtschaftskammer ein innolab, dessen Hauptaufgabe in der Unterstützung von "Restart-ups" liegt. Dabei wird in etablierten Unternehmensstrukturen durch Innovation neuer Drive geschaffen. Die Wirtschaftskammer als Haupteigentümer der Fachhochschule bietet für Unternehmensgründungen eine Fülle an Hilfestellungen in rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekten einer Gründung. Wissenschaftliche Arbeiten im Studium können auch zur Vorbereitung der eigenen Unternehmensgründung dienen.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.campus02.at/innovationsmanagement/forschung/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.campus02.at/bewerbung/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren