1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. Campus02 Graz (A)
  6. Studiengänge Wirtschaft
Ranking wählen
Wirtschaftsinformatik, Fachbereich

Studiengänge Wirtschaft an der Campus02 Graz (A)


Informationstechnologien & Wirtschaftsinformatik

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 260 *
Anzahl Masterstudierende 90
Anteil Lehre durch Praktiker 52,7 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 48,2 %

Duales Studium

Dual Studierende 50
Ausmaß der Verzahnung 7/10 Punkten

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 100,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 100,0 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 4/13 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 4/13 Punkten
Genutzte Auslandsplätze keine Angabe

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 10/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 6/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 89,0 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 100,0 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 100,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,5
Unterstützung im Studium 1,6
Lehrangebot 1,9
Studienorganisation 1,2
Prüfungen 1,4
Angebote zur Berufsorientierung 1,6
Praxisbezug 1,8
Unterstützung für Auslandsstudium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Räume 1,7
Bibliotheksausstattung 1,6
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation 1,4

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende keine Befragung
Unterstützung im Studium keine Befragung
Lehrangebot
Studienorganisation keine Befragung
Prüfungen keine Befragung
Unterstützung für Auslandsstudium keine Befragung
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen keine Befragung
Räume keine Befragung
Bibliotheksausstattung keine Befragung
IT-Infrastruktur keine Befragung
Allgemeine Studiensituation keine Befragung

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsinformatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Das berufsbegleitende Studienangebot stellt ab auf eine Kombination von Studium und begleitender Praxis bzw. Umsetzung im Unternehmen. Zentral ist neben der fachlichen Ausbildung die Anleitung zu unternehmerischem Denken und Handeln. Dazu sind neben technischen und wirtschaftlichen auch rechtliche und persönlichkeitsbildende Fächer im Studium verankert. Durch regelmäßige Qualitätssicherung und -entwicklung schaffen wir qualitätsvolle Bildungsangebote entsprechend dem Bedarf der Wirtschaft. Das duale Studienangebot verzahnt in optimaler Weise die beiden Ausbildungsorte FH und Unternehmen.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Tage der offenen Tür; Informationsveranstaltungen und -gespräche; Online-Informationsveranstaltungen; Informationsveranstaltungen in Schulen; Teilnahme an Bildungsmessen; https://www.campus02.at/bewerbung/
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Lerngruppen; Tutorien in diversen Fächern
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Lerngruppen; Tutorien in diversen Fächern, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die internationale Einbindung gilt für die Lehre wie für die Forschung und Entwicklung. Besonderheiten sind Exkursionen auf internationale Fachmessen, Sprachreisen, die Einbindung von internationalen Gastlektor(inn)en in Lehrveranstaltungen sowie die finanzielle Unterstützung der Studierenden für diese Maßnahmen. Diverse Erasmus-Abkommen und Central European Exchange Program for University Studies (CEEPUS)-Partnerschaften und auf dieser Basis die gezielte Kooperation mit ausgesuchten Hochschulen ermöglichen auch die internationale Vernetzung in Forschung und Entwicklung.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    University of Bihac, Bosnien und Herzegowina; Technical University of Sofia, Bulgarien; FH Südwestfalen, Deutschland; University of Osijek, Kroatien; University of Zagreb, Kroatien; Technische Universität Cluj-Napoca, Rumänien; Transilvania University of Brasov, Rumänien; Fachhochschule Nordwestschweiz, Schweiz; University of Novi Sad, Serbien; University of Maribor, Slowenien.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Der Fachbereich setzt seit Beginn an auf ein BYOD Konzept, d.h. die Studierenden verwenden eigene Hardware für programmiertechnische Lehrveranstaltungen. Darüber hinaus steht ein Netzwerklabor zur Verfügung und mehrere Rechnerräume. Softwareseitig wird den Studierenden neben administrativer Software wie E-Mail (lebenslang), Office 365 etc. natürlich auch für das Studium relevante Software bzw. Lizenzen zur Verfügung gestellt (z.B. Microsoft Azure, MS SQL Server, Visual Studio, Matlab, SPSS).
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung im Hinblick auf wirtschaftliche Umsetzung in Unternehmen (vorwiegend der Region); Bearbeiten von Themenschwerpunkten mit hoher Praxisrelevanz; Know how-Transfer insbesondere zugunsten innovativer Unternehmen.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die FH CAMPUS 02 betreibt in Kooperation mit der regionalen Wirtschaftskammer ein innolab, dessen Hauptaufgabe in der Unterstützung von gründungswilligen Innovatoren liegt. Die Wirtschaftskammer als Haupteigentümer der Fachhochschule bietet für Unternehmensgründungen eine Fülle an Hilfestellungen in rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekten einer Gründung. Wissenschaftliche Arbeiten im Studium können auch zur Vorbereitung der eigenen Unternehmensgründung dienen.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    http://www.campus02.at/wirtschaftsinformatik/forschung-entwicklung/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.campus02.at/bewerbung/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren