1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. IMC FH Krems (priv.)(A)
  6. Bachelor Business Administration
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Bachelor Business Administration


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Studierende insgesamt 100
Anteil Lehre durch Praktiker 74,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 3/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 5/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 1/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D nicht gerankt, da im Betrachtungszeitraum noch keine Absolventen
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master kein entsprechender Masterstudiengang

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 7/11 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 2/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,8
Unterstützung im Studium 1,8
Lehrangebot 2,1
Studienorganisation 1,4 *
Prüfungen 1,6
Angebote zur Berufsorientierung Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Praxisbezug Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume 1,1
Bibliotheksausstattung 2,0
IT-Infrastruktur 1,2
Allgemeine Studiensituation 1,8

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Der Fachbereich zeichnet sich durch Studiengänge mit klaren Profilen aus, die darauf ausgerichtet sind, Studierende mit Kompetenzen für ein internationales Geschäftsumfeld auszustatten. Aktuelle wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen (Digitalisierung, Innovation, etc) werden in Lehre und Forschung addressiert. Elemente wie Fremdsprachen, Spezialisierungen und Internships stellen den Zusammenhang zwischen den Interessen der Studierenden und den Bedürfnissen der Wirtschaft dar. Die Faculty besteht aus Professor(inn)en und Praktiker(inne)n aus der Wirtschaft.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorischer Eignungstest vor Studienaufnahme, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen)
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Studiengang wird zur Gänze in Englisch geführt; ein verpflichtendes Berufspraktikum im Ausland; Möglichkeit für ein zusätzliches Auslandssemester; internationale Vortragende aus Unternehmen, internationalen Organisationen, Partnerhochschulen; Spezialisierungen die eine Tätigkeit in international agierenden Unternehmen ermöglicht; Erwerb von international anerkannten Zertifikaten (zB. IPMA Project Management Certificate).
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Linnaeus University (Kalmar,SWE); Sun Yatsen School of Business (Guangzhou;PR China); Wilfried Laurier University (Waterloo, CAN); Udayana University (Denpasar;Indonesia); Metropolia University of Applied Sciences (Helsinki); NEOMA (Rouen); Universidad Rey Juan Carlos (Madrid); Universidad de Menterrey (MEX); IBMEC Rio de Janeiro; Griffith University (Gold Coast, AUS).
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Fachspezifische Datenbanken (z.B: Business Scource Premier EBSCO Datenbank, Emerald Datenbank etc.); State of the art Software im Bereich der Forschung (NVivo, SPSS, R etc.); Intranet mit Lehr- & Lernressourcen.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Die Forschungsprojekte zeichnen sich dadurch aus, dass sie angewandt, an den Bedürfnissen der Wirtschaft ausgerichtet und von internationaler Bedeutung sind. Die Schwerpunkte in der Forschung liegen inhaltlich auf CSR und Innovation, der digitalen Innovation und Business Transformation und der touristischen Forschung. Fördergeber für Forschungsprojekte sind nationale und internationale Organisationen (EU, Weltbank etc). IMC FH Krems ist leadpartner in zahlreichen Forschungsprojekten als auch Projektpartner in internationalen Konsortien.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Die Integration der Forschung in die Lehre hat im Department Business einen hohen Stellenwert. Damit kommt das Konzept der "forschungsgeleiteten Lehre" über die hauptberuflich tätigen Professor(inn)en als auch über externe Lehrende zur Umsetzung. Folgende Forschungsthemen sind beispielhaft anzuführen: Zusammenhang von CSR und Innovation, Social Media Marketing, Organisational Development and the Dispersed Workforce, Brand Management, Digitalisation and Project Management, Industrie 4.0, eCommerce, Leadership/Führungsverhalten, Start-up, Entrepreneurship, Innovation, Business Transformation.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Mitarbeit an Forschungsprojekten in unterschiedlichen Rollen (Projektassistenz, Projektmitarbeit und Übernahme von inhaltlicher Verantwortung); Anwendung von state of the art Forschungsmethoden und Tools (NVivo etc.); Mitarbeit bei wissenschaftlichen Veranstaltungen (Konferenzen am Standort, IMC Business Symposium); Aktive Förderung der Dissemination von Ergebnissen der BA und MA Arbeiten in einer Vielzahl von Formaten, insbesondere in Co-Autorenschaft bei Publikationen; Möglichkeit zur Teilnahme an internen und externen Weiterbildungseminaren zu Forschungsfragen.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Ungeachtet dessen, dass es sich um ein Bachelor Programm handelt, werden auch die weitere Entwicklungen und Karriereschritte besprochen und die Studierenden insbesondere durch folgende Angebote beraten: Vorbereitung für folgende Studienvorhaben (MA & PhD) und Beratung für Universitätsauswahl im In- und Ausland; Möglichkeit für Integration/Mitarbeit bei Forschungsprojekte im Studiengang; konkrete Kooperationsvereinbarungen mit Partnerschulen die PhD Programme anbieten; Einladung von Doktoratsstudierenden für Wissens- und Erfahrungstransfer.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.fh-krems.ac.at/de/forschung
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Das Thema Unternehmensgründungen wird im Rahmen von Lehrveranstaltungen bearbeitet (z.B. Entrepreneurship, Unternehmengründung, Gründungsfinanzierung). Darüber hinaus besteht mit dem IMC foundersLAB eine Struktur, die Studierende von der Geschäftsidee bis zur Gründung intensiv mit innovativen Formaten (Ideation Playground, zweitägig, Experten Workshops, Demo Day mit Pitch vor potenziellen Investoren) begleitet. Das IMC foundersLAB stellt ein extracurriculares Angebot an die Studierenden dar und wird ab 2017 mit einem Co-Working Space ergänzt.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Findet Berücksichtigung gemäß der Studien- & Prüfungsordnung (Teil 7 der Satzung des Kollegiums der IMC FH Krems).
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Unterzeichnung der Charta der Vielfalt 2013 und Verankerung im Leitbild der IMC Fachhochschule Krems. Internationaler Student Body, internationale Lehrende aus dem Inland und Ausland
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren