1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Macromedia/Köln (priv.)
  6. Betriebswirtschaftliche Studiengänge (Köln)
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Betriebswirtschaftliche Studiengänge (Köln)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Die Studiengänge befinden sich im Aufbau

Allgemeines

Studierende insgesamt 30
Anzahl Masterstudierende keine Angaben
Anteil Lehre durch Praktiker

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 5/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 11/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 8/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D nicht gerankt, da im Betrachtungszeitraum noch keine Absolventen
Abschlüsse in angemessener Zeit Master

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 3/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 4/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 5/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 2/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende
Unterstützung im Studium
Lehrangebot
Studienorganisation
Prüfungen
Angebote zur Berufsorientierung
Praxisbezug
Unterstützung für Auslandsstudium
Räume
Bibliotheksausstattung
IT-Infrastruktur
Allgemeine Studiensituation

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende
Unterstützung im Studium
Lehrangebot
Studienorganisation
Prüfungen
Übergang zum Masterstudium
Angebote zur Berufsorientierung
Praxisbezug
Unterstützung für Auslandsstudium
Räume
Bibliotheksausstattung
IT-Infrastruktur
Allgemeine Studiensituation

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Starker Praxisbezug; enge Kooperation mit Unternehmen; internationales Umfeld (Studierende/Lehrende); kleine Seminare, Team-Arbeit; persönliche Betreuung durch Professor(inn)en; Umsetzung neuester Lehr- und Lernmethoden; konstante didaktische Weiterbildung des Lehrpersonals.
  • Praxisorientierte Lehrformen im Bachelorstudium
    Übungsfalle und Falllösungen nach Anspruchsgrundlagen; Plan- und Simulationsspiele; Fallstudien; Vertragsgestaltungsübungen oder Spiele; Verhandlungsübungen oder Spiele; Projektseminare und -arbeiten; Unternehmensexkursionen; Praktikervorträge; Forschendes Lernen; Praxis-Projekte in Kooperation mit verschiedenen Unternehmen
  • Praxisorientierte Lehrformen im Masterstudium
    Übungsfälle und Falllösungen nach Anspruchsgrundlagen; Plan- und Simulationsspiele; Fallstudien; Vertragsgestaltungsübungen oder Spiele; Verhandlungsübungen oder Spiele; Projektseminare und -arbeiten; Unternehmensexkursionen; Praktikervorträge; Forschendes Lernen; Praxis-Projekte in Kooperation mit verschiedenen Unternehmen
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorisches self assessment, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Individuelles Coaching, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Räumlich vorhandenes fachliches Lernzentrum, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), Variierung der Lerninhalte gemäß individueller Bedarfe, Individuelle Anpassung der Lerninhalte durch digitale Lehrangebote, geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6- und 7-/8-Semesteroption, u.ä.), interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale u.ä.)
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Stark international ausgerichteter Studiengang; enges Partnernetzwerk mit renommierten Hochschulen weltweit; bildet Persönlichkeiten aus, die sich auf einem globalen Markt bewegen und in länder- und kulturübergreifenden Projekten arbeiten; inter-nationale Orientierung auf zwei Ebenen: interkulturellen Austausch und Projekte in Lehre und Forschung; Internationale Projekte und Fallbeispiele während des Studiums
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Paris School of Business; Kwangwoon University (Seoul, Korea); Stamford University, University of Westminster
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    - Bibliothek unterteilt sich in Buchbereich und RFID-gesicherten Lese- und Arbeitsraum; zahlreiche Arbeitsplätze im Bibliotheksbereich (einige mit Computer); Kursräume außerhalb der Lehrveranstaltungen nutzbar; Bestandsbibliothek mit aktueller Forschungsliteratur; Statista, JSTOR, Nationallizenzen.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Forschungsschwerpunkte: Media innovations and digital transformation in society and economy; Sports management and communication in times of digital media; Creative means and production challenges in transmedia story telling; Innovative methods for designing user experience and user interaction.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Brand engagement with Social Media; Customer satisfaction through digital channels; Persuasive advertising; Sportmarketing/Sportmanagement; Relationship Management, Value and Trust; Consumer psychology and digital transformation; Innovation Management (Autonome driving and company trust); Relationship value in mono brand retail worlds; Business and Consumer Psychology; Customer Self-Service and Customer Satisfaction; Digital Native Vertical Brands (DNVB); Medien- und Werbewirkungsforschung; Persuasionsforschung; Relationship Marketing; Social Media Brand Engagement.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.macromedia-fachhochschule.de/hochschule/forschung/forschungsprojekte.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren