1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsingenieurwesen
  5. HAW Augsburg
  6. Fakultät für Wirtschaft
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsingenieurwesen, Fachbereich

Fakultät für Wirtschaft


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Studierende insgesamt 250
Anteil Lehre durch Praktiker 10,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 3/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 7/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 2/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D nicht gerankt, da im Betrachtungszeitraum noch keine Absolventen
Abschlüsse in angemessener Zeit Master

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 6/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 6/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 50,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,8
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 1,7
Studienorganisation 1,5
Prüfungen 2,1
Angebote zur Berufsorientierung 2,0
Praxisbezug 1,8
Unterstützung für Auslandsstudium 1,8
Räume 1,4 *
Bibliotheksausstattung 1,4
IT-Infrastruktur 1,5
Ausstattung Praktikumslabore 1,4
Allgemeine Studiensituation 1,7

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Interndisziplinarität durch die Kooperation der beiden Fakultäten Elektrotechnik und Wirtschaft. Praxisnähe! Kooperation mit Unternehmen, Verbänden, gesellschaftlichen Gruppierungen und anderen Hochschulen sowohl regional als auch global. In der Vertiefungsphase projektorientiertes Lernen.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studentische Mentoren, Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Aktive Förderung von Auslandsaufenthalten, integraler Bestandteil der curricularen Strukturen, das heißt verpflichtendes Auslandssemester entweder Theorie oder Praxis. Zwei Fremdsprachen verpflichtend im Curriculum, darüber hinaus ca. 40 % der Vorlesungen in englischer Sprache. Internationale Summerschools.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Master of Applied Research gekoppelt mit einem Anteil an aktuellen Forschungsprojekten sowohl in der Elektrotechnik also auch in der Wirtschaft, hier vor allem in der Logistik.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Die Fachhochschulen haben bedauerlicherweise nur ein eingeschränktes Promotionsrecht (kooperative Promotionen), daher ist ein klares Konzept schwierig, da hier mehrere Faktoren wie z. B. Drittmittel oder eine passende Universität als Partner usw. eine große Rolle spielen. Im Rahmen dieser Möglichkeiten werden Promotionsverfahren und der wissenschaftliche Nachwuchs gefördert. Derzeit sind an der Fakultät 7 Promovenden, aber im Fachgebiet der Elektrotechnik.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Verschiedene Zertifkatskurse im Weiterbildungszentrum (z. B. Gründerworkshops).
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung an unserer Hochschule basiert auf dem Gesetz zur Gleichstellung, Integration und Teilhabe von Menschen mit Behinderung (Bayerisches Behindertengleichstellungsgesetz BayBGG). Unser Ziel ist es, die Benachteiligung von Menschen mit Behinderung zu beseitigen und zu verhindern sowie die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Hochschulleben zu gewährleisten und ihre Integration zu fördern.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren