1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. FH Aachen
  6. Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik


  • Goethestr. 1
  • 52064 Aachen
  • Telefon: +49 241 6009-52510
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 40
Anzahl Masterstudierende 36
Anteil Lehre durch Praktiker 60,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 3/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 6/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 3/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D kein Bachelorangebot
Abschlüsse in angemessener Zeit Master nicht ausgewiesen, da ausschließlich berufsbegleitender MBA

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor
Internationale Ausrichtung Master 4/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor
Kontakt zur Berufspraxis Master Indikator nicht ausgewiesen, da berufsbegleitendes Studium
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 100,0 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 50,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende
Unterstützung im Studium
Lehrangebot
Studienorganisation
Prüfungen
Angebote zur Berufsorientierung
Praxisbezug
Unterstützung für Auslandsstudium
Räume
Bibliotheksausstattung
IT-Infrastruktur
Allgemeine Studiensituation

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende
Unterstützung im Studium
Lehrangebot
Studienorganisation
Prüfungen
Übergang zum Masterstudium
Angebote zur Berufsorientierung
Praxisbezug
Unterstützung für Auslandsstudium
Räume
Bibliotheksausstattung
IT-Infrastruktur
Allgemeine Studiensituation

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Eine besondere Stärke des berufsbegleitenden Studiengangs ist die gute personelle Ausstattung. Das Dozent(inn)enteam vereint wissenschaftliche Expertise und unternehmerischen Erfolg. Studierende erfahren ein Höchstmaß an Praxisnähe in den Lehrveranstaltungen. Hierbei wird auch dem Netzwerkgedanken Rechnung getragen. Die Studierenden profitieren nicht nur voneinander, sondern werden auch mit einem breiten Spektrum an Expert(inn)en bekannt, die sie bei entsprechenden Fragestellungen (im Masterprojekt und in der eigenen Berufspraxis) kontaktieren können. Der Studiengang zeichnet sich durch einen hohen Präsenzanteil aus.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorischer Eignungstest vor Studienaufnahme, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Individuelles Coaching
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), Individuelle und flexible Beratung/Orientierung in allen Phasen des Studiums möglich
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Das Dozent(inn)enteam bezieht fachangemessen internationale Standards und Gepflogenheiten in ihre Lehre ein. So geht beispielsweise die Lehrveranstaltung Marketing im Modul 3 angesichts der Globalisierung der Märkte - eine besondere Herausforderung für KMU’ s- explizit auf die wesentlichen Aspekte des internationalen Marketing ein. Durch zwei Wahlmodule, welche einen englischsprachigen Auslandsaufenthalt implizieren und die in Kooperation mit ausländischen Partnerhochschulen der FH Aachen durchgeführt werden, werden den Studierenden vertiefende Einblicke in internationale Aspekte gewährt.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Eigene moderne Räumlichkeiten am Studienort Düren mit sehr guter technischer Ausstattung und eigenem Catering. Gute Verkehrsanbindung. Bereitstellung sämtlicher Studienmaterialien über eine Online-Lernplattform. Darüber hinaus haben alle Studierenden einen freien Zugang zur modernen IT-Technologie der FH Aachen mit webbasierte BSCW Arbeitsplätzen, virtuelle Meetingräumen, Computerräumen und einer IT-gestützten Studien- und Prüfungsorganisation.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Anwendungsbezogene Fragestellungen der beteiligten Unternehmen; aktuelle Themen aus den Bereichen Entrepreneurship und Management: Geschäftsmodellentwicklung, Referenzmuster, Erfolgsfaktoren in der Teamzusammensetzung, Finanzierungsmodelle, Crowdsourcing, Lean Management, Agile Organisationsstrukturen, Multiprojektmanagement.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Anwendungsbezogene Fragestellungen der beteiligten Unternehmen; aktuelle Themen aus den Bereichen Entrepreneurship und Management: Geschäftsmodellentwicklung, Referenzmuster, Erfolgsfaktoren in der Teamzusammensetzung, Finanzierungsmodelle, Crowdsourcing, Lean Management, Agile Organisationsstrukturen, Multiprojektmanagement.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Potenzielle Unternehmensgründer(innen) erwerben im Studiengang die notwendigen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse, die erforderlichen Soft Skills und Kontakte zum erfolgreichen Start und Betrieb ihres Unternehmens. Sie profitieren zudem von dem während des Studiums gewachsenen Netzwerks zu Spezialist(inn)en mit entsprechender Expertise.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Flexible Gestaltung des Studiums und individuelle Absprachen möglich.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Die Fachhochschule Aachen entwickelt und überarbeitet ein übergreifendes Diversity-Konzept für die Hochschule. Das Leitziel des Konzepts besteht darin, die Gedanken einer vielfältigen Studienstruktur möglichst ganzheitlich auszugestalten. Die Handlungsansätze der FH Aachen konzentrieren sich hierbei auf die Verbesserung der Zugangschancen und Teilhabemöglichkeiten für eine immer heterogenere Gruppe von Studierenden und Beschäftigten. Seit Dezember 2012 nimmt die Fachhochschule Aachen an dem Diversity-Audit „Vielfalt gestalten in NRW!“ teil.
  • Sonstige Besonderheiten
    Das Profil des Studienganges wird besonders durch das Masterprojekt geprägt. Die Studierenden lernen dabei, unternehmerische Gelegenheiten (englisch: Opportunities) wahrzunehmen, und entwickeln eine Gefühl für Innovationen und Chancen. Durch die Möglichkeit, einen Unternehmensvertreter als Betreuer der Masterarbeit und als zweiten Gutachter einzubinden, ergibt sich ein kombiniertes Teaching-Coaching-Konzept, bei dem die Absolventinnen und Absolventen unter anderem Management, Führungsverhalten, Teambildung, Teamfähigkeit und Marktorientierung sehr gut trainieren können.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren