1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. HAW Hamburg
  6. Fakultät Technik und Informatik
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsinformatik, Fachbereich

Fakultät Technik und Informatik


Department Informatik

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 190
Anteil Lehre durch Praktiker 16,0 %

Duales Studium

Dual Studierende 10

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 3/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 10/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 6/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 96,9 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 3/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 6/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 38,5 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 53,9 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,0
Unterstützung im Studium 2,1
Lehrangebot Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Studienorganisation 1,4 *
Prüfungen 2,5
Angebote zur Berufsorientierung Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Praxisbezug Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Bibliotheksausstattung 1,5
IT-Infrastruktur 1,7
Allgemeine Studiensituation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Masterstudiengang Informatik
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsinformatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Ein vergleichsweise großer Praxisanteil, in dem an aktuellen Fachthemen gearbeitet wird, ermöglicht eine optimale Vorbereitung auf das spätere Berufsleben. Die praktische Arbeit erfolgt dabei oft in teamorientierten Kleingruppen und besitzt Projektcharakter. Der Studiengang ist ein gemeinsames Angebot der Departments Informatik und Wirtschaft, so dass sowohl die informatikspezifischen als auch die wirtschaftsspezifischen Themen von Experten unterrichtet werden. Ein hoher Anteil an Wahlpflichtveranstaltungen, für die es ein breites Angebot gibt, ermöglicht eine individuelle Studiengestaltung.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorisches self assessment, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanungumfangreiche Tutorien in den ersten Semestern
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), Arbeitsgruppe von Studentinnen, in der diese an selbstgestellten praktischen Aufgaben zusammenarbeiten
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Veranstaltungen werden teilweise in englischer Sprache angeboten und stehen auch Gaststudierenden aus dem Ausland offen. Die HAW Hamburg ermöglicht Studiensemester an kooperierenden Hochschulen im europäischen Ausland und in Übersee und unterstützt Studierende bei der Planung von Praxissemestern im Ausland. Hierfür gibt es umfangreiche persönliche Beratungsangebote. In einzelnen Lehrveranstaltungen erfolgt eine unmittelbare Zusammenarbeit mit ausländischen Hochschulen z.B. zum Thema Entrepreneurship (Napier, GB) oder Architektur (Stockholm, SE).
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Universitá Ca´ Foscari Venezia, Italien; Universite de Lorraine, Frankreich; Polytechnic Institute of Coimbra, Portugal; Information Systems Management Institute, Lettland; Avans University of Applied Sciences, Niederlande; Turku University of Applied Sciences, Finnland Virginia Tech, USA; California State University, USA; University of Sidney, Australien; Shanghai Institute of Technology, China
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Die Ausstattung ist stets auf dem aktuellen Stand der Technik. Den Studierenden steht u.a. ein Zugang zu einem SAP-System zu Verfügung. Verschiedene spezifische Labore / Installationen stellen realistische Arbeitsumgebungen bereit, wie sie in der Praxis vorzufinden sind. So werden im Business Innovation Lab IT-gestützte Produktions- und Logistikprozesse realisiert. Im HAW-Labor für Anwendungsintegration arbeiten Studierende mit Softwaresystemlandschaften, in denen zahlreiche Unternehmenssoftwaresysteme miteinander verbunden sind.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Bereits Bachelorstudierende kommen regelmäßig mit den Arbeiten verschiedenster Forschungsprojekte in Berührung. Das Creative Space am Department Informatik bietet Raum für eigenständige Experimente und Diskurs mit anderen Forschern und Wissenschaftlern. In Projekten der Wirtschaftsinformatik wird in Zusammenarbeit mit Unternehmen geforscht. In vielen Fällen werden Forschungsprojekte interdisziplinär gestaltet, z.B. im Bereich erneuerbare Energien in Zusammenarbeit mit dem hochschulweiten Competence Center Erneuerbare Energien und Energieeffizienz.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Neue Methoden und Modelle in IT-Management und Integration, etwa agiles IT-Management, geschäftsorientierter Umgang mit neuen Entwicklungen der Informatik, etwa Cloud Computing, Internet Of Things und Big Data, Konzepte für smarte Umgebungen (Smart City, Smart Port, Smart Grid), Data Science, Data Mining, Data Analysis, Predictive Analytics, IT Security, Industrie 4.0, Simulation.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Projektorientiertes wissenschaftliches Arbeiten begleitend in Forschungsgruppen bereits in Bachelorarbeiten sowie im anschließenden Masterstudiengang Informatik als Vorbereitung auf eine spätere Promotion, Einrichtung eines Creative Space am Department Informatik als Raum für eigenständige Experimente und Forschungsarbeit sowie Diskurs mit anderen, Unterstützung durch das Department bei Veröffentlichungen und Konferenzreisen, Zusammenarbeit mit anderen Hochschulen der Stadt Hamburg, Unterstützung bei längeren Aufenthalten an anderen Hochschulen im In- und Ausland.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Enge Zusammenarbeit mit dem Promotionszentrum der Hochschule, wo ein fakultätsübergreifendes Promotionskolleg, zahlreiche Workshops sowie persönliche Beratung angeboten werden. Regelmäßige Ausschreibung der Hochschule für hochschulgeförderte Promotionsstellen. Zusammenarbeit mit Universitäten im In- und Ausland zur kooperativen Promotion mit institutionalisierten Verträgen zwischen den Hochschulen. Unterstützung der Doktoranden durch gute Einbindung in zahlreiche Forschungsprojekte.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.haw-hamburg.de/ti-i/forschung.html
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Das Gründerzentrum der Hochschule bietet potentiellen Gründern eine umfangreiche Qualifizierung in spezifischen Workshops, eine individuelle Beratung sowie Räumlichkeiten für die Vorgründungsphase. In einem eigenen Wahlpflichtfach zum Thema Entrepreneurship lernen Studierende, eigene Geschäftsideen zu entwickeln. Eine Ringvorlesung, die in enger Verzahnung zwischen Praktiker(inne)n und Professor(inn)en stattfindet, ergänzt dieses Angebot.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Studierende mit Beeinträchtigung finden an der Hochschule ein umfassendes Beratungsangebot vor. Eine barrierefreie Didaktik wird gefördert. So stehen beispielsweise Gebärdendolmetscher zur Verfügung und ein barrierefreier Zugang zu Studieninformationen ist gegeben. Für Studierende mit psychischen Krankheiten wird zusätzlich die Unterstützung eines Peer-to-Peer-Teams angeboten, in denen Studierende für Studierende Erfahrungsaustausch und Begleitung anbieten.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    An der HAW studieren Menschen unterschiedlichster Nationalitäten mit verschiedenen kulturellen und sozialen Hintergründen gemeinschaftlich. Vielfalt ist hier gelebte Praxis und wird durch verschiedene Angebote wie Mentoring, eine speziellem Programm für Geflüchtete und zahlreichen Beratungs-, Informations- und Unterstützungsangeboten zur Gleichstellung bewusst gefördert und gestärkt.
  • Sonstige Besonderheiten
    Unsere Lehre folgt dem Konzept der Kompetenzorientierung. Diesem folgend erwerben Studierende Kompetenzen, die sie für ihr späteres Berufsleben benötigen. Die Professorenschaft unterliegt einer ausgewogenen Altersstruktur, die Erfahrung mit der Sicht auf neueste Technologien und Konzepte verbindet. Der Studiengang ist gut in die Hamburger IT-Wirtschaft eingebunden. Die Nähe zu anderen Departments ermöglich das Arbeiten in interdisziplinären Projekten, z.B. im HAWKS Racing Team, in dem Studierende gemeinsam Rennfahrzeuge konstruieren, die in internationalen Wettbewerben erfolgreich starten.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren