1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Reutlingen
  6. Fakultät Textil & Design
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Fakultät Textil & Design an der HS Reutlingen


Fachbereich International Fashion Retail

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 160 *
Anteil Lehre durch Praktiker 24,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 98,5 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 87,6 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 6/12 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master
Genutzte Auslandsplätze 10,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 9/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 6,2 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 10,5 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 50,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 8,8 T€

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,8
Unterstützung im Studium 1,8
Lehrangebot 1,8
Studienorganisation 1,6
Prüfungen 2,1
Angebote zur Berufsorientierung 2,0
Praxisbezug 1,7
Unterstützung für Auslandsstudium 1,8
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung 1,5
IT-Infrastruktur 1,5
Allgemeine Studiensituation 1,7

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    International Fashion Retail bietet die Verknüpfung von betriebswirtschaftlichem Wissen mit dem Schwerpunkt Handel, qualifiziert für Führungsaufgaben oder für eine Fachkarriere. Die Lernbedingungen in diesem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang sind durch die geringe Zahl der Studienplätze, die textiltechnologische Ausstattung und die betriebswirtschaftlichen Komponenten im Studienplan hervorragend. Professor(inn)en und Dozent(inn)en kennen die Branche und arbeiten mit Studierenden in Handels-/ Industrieprojekten. Die Vernetzung mit der Branche ist hervorragend.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Zentrale Studienberatung; StudienINFOtag im April; Schülertag und Tag der offenen Tür im November; Boys- u.Girls Day; div. Schnuppervorlesungen; monatliche Studienberatungen; Studiengangsflyer; Website; Studieninformationsportale; Neu! "student for a day"; Studienbotschafter an Schulen; SchülerCampusbesuche.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    staRT-Wochen vor Semesterbeginn: Vorkurse in Mathe, Physik, Informatik, Chemie; staRT-Heft mit Checkliste und Informationen, Studienleitfaden für einen guten Start an der Fakultät Textil & Design, Campusführung, Interkulturelle Angebote, Beratungstermine bei Professoren und Dozenten, verschiedene Mathe-, Physik-, Chemie-, Lern- und Schreibwerkstätten; Mathe- und Statistik-Tutorien; Laborführungen.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Betriebsbesichtigungen und Exkursionen in Unternehmen der Mode- und Textilbranche; hauseigene Karrieremesse contexme mit namhaften Mode- und Textilunternehmen; Unternehmerische Fallbeispiele durch Unternehmen.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    staRT-Wochen vor Semesterbeginn: Vorkurse in Mathe, Physik, Informatik, Chemie; staRT-Heft mit Checkliste und Informationen, Stu, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Fachbezogener Eignungstest, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die global vernetzte Textilwirtschaft ist angewiesen auf Führungskräfte, die sich auf internationalem Parkett bewegen können. Das Studium ist sehr international ausgerichtet. Es gibt englischsprachige Lehrveranstaltungen, ein auf Englisch unterrichtetes Semester und ein obligatorisches Auslandssemester an einer unserer zahlreichen Partneruniversitäten. Darüberhinaus findet pro Semester eine Auslandexkursion statt. Zuletzt nach Tokio, Shanghai, Hong Kong, Paris, Mailand, Türkei und USA. Es gibt eine Beauftragte für Internationales.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Hong Kong Polytechnic University; Donghua University Shanghai, China; Universitas Udayana, Indonesien; Pôle Universitaire Léonard de Vinci, Frankreich; Högeskolan i Boras, Schweden; Haaga Helia University Helsinki, Finnland; KEA Kopenhagen, Dänemark; University of Southampton, Großbritannien; Marmara University, Türkei; Yonsei University, Südkorea; Heriot Watt University, Großbritannien.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Unsere Studierenden haben Zugang zum weltweit einzigartigen Maschinenpark im Bereich der textilen Lehre (Textilmaschinen, Prüfmaschinen). Das Retaillabor verfügt über Eye Tracking Systeme zur E-Commerce-Analyse sowie zahlreiche Tools zu empirischen Arbeiten in der BWL. Statistiksysteme, das branchenführende WGSN-Fashion Forecasting, sowie weitere Datenbanken sind für Studenten freigeschaltet. Darüberhinaus stehen selbstverständlich Rechnerräume zur Verfügung. Unser multifunktionales Lernzentrum im Zentrum des Reutlinger Campus steht allen Studierenden offen.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Nachhaltigkeit als BWL-Forschungsschwerpunkt mit folgenden topaktuellen Themen: Green Fashion Retail (u.a. aktuelles Buchprojekt); Nachhaltigkeit in der Textilindustrie. Desweiteren wird zum Thema "Emotionalisieren im Fashion Retail" und "Fashion and Music" geforscht. Dies in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Universitäten. Zwei Promotionen in diesem Themenbereich konnten in 2019 abgeschlossen werden.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Eine Übungsfirma ist im Aufbau. Studierende betreiben selbst ein Geschäft. Dabei greifen sie auf individuelles Coaching auch von Praxisvertretern zurück. Ein Gründungsbeauftragter der Fakultät sowie das Center for Entrepreneurship der Hochschule beraten und begleiten die Studierenden. Daneben gibt es Beratungsangebote der IHK. Seit dem WS 2016 gibt es Projektförderung zum weiteren Ausbau der Aktivitäten (Gründer-Plattform, Seminare, Gründerabende, Wettbewerbe). Ziel ist es, Begeisterung für das Thema Gründung zu wecken. Ferner gibt es das Modul "Business Plan Erstellung" mit 5 ECTS.
  • Sonstige Besonderheiten
    Auswahlverfahren mit Unternehmensvertretern; Freiwillige Auslandsexkursion pro Semester; Einzigartige Vernetzung mit der Textilbranche; Karrieremesse contextme, organisert von Studierenden des Studiengangs, bietet hochkarätige Unternehmenskontakte aus der Mode- und Textilbranche
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.td.reutlingen-university.de/de/forschung/lehr-und-forschungszentrum-fuer-interaktive-materialien-imat/
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.td.reutlingen-university.de/bachelor/international-fashion-retail/studienberatung/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.td.reutlingen-university.de/bachelor/international-fashion-retail/bewerbungsablauf-ifr/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren