1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. HWR Berlin
  6. Fachbereich II: Duales Studium Wirtschaft, Technik
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsinformatik, Fachbereich

Fachbereich II: Duales Studium Wirtschaft, Technik


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 220
Anteil Lehre durch Praktiker

Duales Studium

Dual Studierende 220

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 88,1 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit Master

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor
Internationale Ausrichtung Master

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 10/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Unterstützung im Studium 2,7
Lehrangebot 3,1
Studienorganisation 2,3 *
Prüfungen Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Angebote zur Berufsorientierung Zu wenige Antworten (<15)
Praxisbezug Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume 2,4
Bibliotheksausstattung Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation 2,9

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsinformatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Leitidee der dualen Studiengänge des Fachbereichs Duales Studium der HWR Berlin ist die konsequente Verzahnung von Theorie und Praxis. Das Studium vermittelt eine wissenschaftliche und zugleich praxisorientierte Bildung. Kennzeichnend für die dualen Studiengänge des Fachbereichs ist es, dass die in den Theoriephasen erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten der Studierenden bereits vom ersten Semester an in den Praxisphasen gefestigt und angewendet werden können. Charakteristisch sind ebenso kleine Studiengruppen (30 Personen), hohe Qualitätsstandards und eine Vielfalt an Vertiefungsfächern.
  • Praxisorientierte Lehrformen im Bachelorstudium
    Übungsfalle und Falllösungen nach Anspruchsgrundlagen; Plan- und Simulationsspiele; Fallstudien; Vertragsgestaltungsübungen oder Spiele; Verhandlungsübungen oder Spiele; Projektseminare und -arbeiten; Unternehmensexkursionen; Praktikervorträge; Forschendes Lernen; Hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die enge Verzahnung von Theorie und Praxis, die sich nicht nur in Projektarbeiten, Fallstudien, Falllösungen in den Modulen widerspiegelt, sondern insbesondere eindrucksvoll in den Praxistransferberichten, der Studienarbeit und letztendlich in der Bachelor-Thesis zum Ausdruck kommt.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Internationalität ist ein prägendes Element des Hochschulprofils der HWR Berlin. Unsere 150 Partnerhochschulen in der ganzen Welt bieten vielfältige Austauschmöglichkeiten für Studierende und Wissenschaftler(innen). Ein englischsprachiges duales Studienprogramm (Logistics and Transportation) sowie das Programm BWL/International Business Administration bieten sowohl deutschen als auch ausländischen Studierenden ein Studium mit exzellenten internationalen Perspektiven.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    New York Baruch College (USA); Drexel University (USA); Queensland University of Technology (QUT, Australien); Universidad del Pais Vasco (Spanien); Stockholms Universitet (Schweden); Helsinki Universität (Finnland); Universität Belgrad (Serbien); SGH Warzsaw School of Economics (Polen)
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Der Fachbereich Duales Studium verfügt über insgesamt acht modern ausgestattete Labore, die von den Studierenden fachrichtungsübergreifend genutzt werden können. Das IT-Labor ist ein innovatives PC-Labor, wo der praktische Einsatz von Datenbanksystemen an Hand von verschiedenen installierten Datenbanken eingeübt werden kann. Im Labor für Multimedia und Kommunikationstechnik stehen den Studierenden auf den vorhandenen PC-, Mac und SGI-Arbeitsplätzen alle Hilfsmittel in Form von Software und Hardware ebenso ein spezieller Audio- und Videoschnittplatz zur Verfügung. Campusweit ist WLAN verfügbar.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Die HWR Berlin zeichnet sich durch intensive und vielfältige Forschung aus. Im Forschungskonzept der Hochschule sind die Grundzüge der Forschungsförderung niedergelegt, die offen für alle Forschenden der Hochschule ist. Die HWR Berlin verfügt seit 2013 über eine öffentlich zugängliche, webbasierte Forschungsdatenbank über die Publikationen, Forschungsprojekte und Kooperationspartner gesucht und gefunden werden können. 1 kooperative Promotion im Zeitraum 2013-2015.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Das Forschungsprofil der HWR Berlin bestimmen thematische Schwerpunkte wie z.B. "Transformationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft" und "Innovationen". Aktuelle Forschungsthemen sind derzeit z.B.: Einsatz von Cloud-basierten Lösungen bei klein- und mittelständischen Unternehmen; How digital natives collaborate - A cross-culturel comparison of factors that influence group collaboration in classroom Settings; Bewertung der Wirtschaftlichkeit von Big Data Lösungen; Wirtschaftlichkeit der IT-Sicherheit; Business Analytics; Suchmaschinenoptimierung.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die HWR Berlin hat im Jahr 2015 die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses durch die Erstellung eines umfangreichen Förderungskonzepts gestärkt. Ziel dieser Förderung ist es, die Promovierenden und wiss. Mitarbeiter(innen) in ihrer Karriereentwicklung zu unterstützen. Die Maßnahmen beinhalten Förderung des Nachwuchses durch die Intensivierung des wissenschaftlichen Austausches, die Vergabe von Reisekosten- sowie Zuschüssen zur Weiterbildung. Weitere nachhaltige Förderinstrumente sind die Einrichtung eines Promotionskollegs sowie die Förderung von vorgezogenen Nachfolgeberufungen.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Die HWR Berlin hat ein eigenes Promotionskolleg mit dem Ziel eingerichtet, den Zugang des wissenschaftlichen Nachwuchses der Hochschule zu einer Promotion zu erleichtern und die Promovend(inn)en während ihrer gesamten Promotionsphase zu unterstützen. Das Promotionskolleg der HWR Berlin bietet ein breitgefächertes Programm, schafft Möglichkeiten zum Austausch und der gegenseitigen Unterstützung der Promovierenden untereinander und bietet Angebote zur Weiterqualifizierung in Forschungs-, Führungs- und Kommunikationskompetenzen an.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.hwr-berlin.de/forschung/forschungsprofil/
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Im "Startup Incubator Berlin", dem Gründungszentrum der Hochschule, können gründungsinteressierte Studierende die ersten Schritte von der Theorie in die Praxis gehen. Hier werden Ideen, Konzepte und Prototypen gefördert. Das Programms bietet Studierenden ein umfangreiches Leistungsangebot mit Workshops, Coachings, Team Matching, Peer Learning, Mentoring und vielen Veranstaltungen an. Die Förderung unternehmerischen Denkens und Handels erfolgt bei dual Studierenden ebenso innerhalb eines Unternehmen und führt über Produkt- oder Prozess-Innovationen bis zur Gründung von Tochterunternehmen.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Der Fachbereich Duales Studium und seine Partnerunternehmen unterstützen intensiv Studierende mit Beeinträchtigungen auf ihrem Weg zum Hochschulabschluss. Gesundheitlich beeinträchtigte Studierende werden von Mitgliedern der Hochschule begleitet, um kommunikative, strukturelle und didaktische Barrieren zu überwinden. Zusätzlich dazu werden sie professionell von der Beauftragten für die Belange von Studierenden mit Behinderung und chronischer Krankheit bei allen Fragen rund um das Studium insbesondere zu Nachteilsausgleichen bei Zulassung und in Prüfungen unterstützt.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Im Rahmen des Diversity-Ansatzes der HWR Berlin wird ein aktiver Beitrag zur Verwirklichung von Chancengleichheit für alle Studierenden und Mitarbeiter(innen) geleistet sowie interkulturelle Annäherung und Anerkennung gefördert. Wichtige Säule dieses Leitsatzes ist das seit 2012 angebotene Cultural Diversity Programm der Hochschule. Das Programm ist eine zielgerichtete hochschulpolitische Maßnahme, um die Vielfalt der HWR Berlin zu leben und in die Gesellschaft hineinzuwirken. Das Cross Cultural Mentoring Programm fördert in einer One-to-one-Mentoring-Beziehung die gelebte Diversität.
  • Sonstige Besonderheiten
    In der Hauptstadt ist die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin der größte Anbieter von dualen Studiengängen. Die über 2.000 dualen Studienplätze gehören zu den attraktivsten Studienangeboten in Berlin und werden in Kooperation mit über 700 Unternehmen angeboten. Kennzeichnend für die wirtschaftswissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen dualen Studiengänge der HWR Berlin ist ein Studienkonzept auf höchstem Qualitätsniveau mit breitem Praxisbezug und internationaler Ausrichtung.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren