1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Biochemie
  5. Uni Halle-Wittenberg
  6. Institut für Biochemie und Biotechnologie
Ranking wählen
Biochemie, Fachbereich

Institut für Biochemie und Biotechnologie an der Uni Halle-Wittenberg


Naturwissenschaftliche Fakultät I

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 360

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 6/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 89,7 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 61,2 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 2,4
Studienorganisation 1,5
Prüfungen 2,1
Laborpraktika 1,7 *
Wissenschaftsbezug 2,3
Angebote zur Berufsorientierung 2,4
Unterstützung für Auslandsstudium 2,4 *
Räume 2,3
Bibliotheksausstattung 1,6
IT-Infrastruktur 2,1 *
Allgemeine Studiensituation 2,3

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Hochschulinformationstag, Lange Nacht der Wissenschaften, persönliche Beratung
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    gibt es, wird aber nicht vom Fachbereich, sondern von der studentischen Förderinitiative (SFI) angeboten.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    gibt es, wird aber nicht vom Fachbereich, sondern von der studentischen Förderinitiative (SFI) angeboten., Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Chalmers University of Technology, Göteborg, Schweden
  • Besonderheiten in der Forschung
    Schwerpunkt "Pflanzenbiochemie" (Kooperation Institut für Biologie, Institut für Biochemie und Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie); Charles-Tanford-Proteinzentrum (Kooperation Institut für Biochemie, Medizinische Fakultät); Forschungsschwerpunkt "Molekulare Biowissenschaften als Motor der wissensbasierten Ökonomie"; Graduiertenkolleg 2498 "Kommunikation und Dynamik pflanzlicher Zellkompartimente"
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Hallesche Graduiertenschule für Molekulare Biowissenschaften (HaMol): HaMol bietet interessierten Doktorandinnen und Doktoranden ein strukturiertes Promotionsprogramm auf dem Gebiet der molekularen Biowissenschaften und stellt im Rahmen der Internationalen Graduiertenakademie (InGrA) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ein Instrument zur wissenschaftlichen Nachwuchsförderung dar.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren