1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. EAH Jena
  6. Fachbereich WI - Wirtschaftsingenieurwesen
Ranking wählen
Angewandte Naturwissenschaften, Fachbereich

Fachbereich WI - Wirtschaftsingenieurwesen an der EAH Jena


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker 6,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 4,5 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 13/14 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor keine Angaben
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angaben

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 129,7 T€
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 1

Umweltingenieurwesen

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Angewandte Naturwissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Der Fachbereich arbeitet in der Lehre intensiv mit Praxispartnern aus verschiedenen Bereichen zusammen. Mehr als 90 % der Abschlussarbeiten werden in Kooperation mit Industriepartnern durchgeführt. In den Studienalltag sind zahlreiche Laborpraktika und Exkursionen eingebaut. Hervorzuheben ist weiterhin eine Reihe englischsprachiger Module, die es auch zahlreichen ausländischen Studierenden ermöglicht, ein Studiensemester bei uns zu absolvieren. Darüber hinaus werden am Fachbereich in ausgewählten Modulen innovative Lehrmethoden (Problembasiertes Lernen, Audience Response System) eingesetzt.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    ​Hochschulinformationstag; Masterinfotag; Schnupperstudium (Besuch ausgewählter Lehrveranstaltungen); SchülerExpress (Vorstellung der Hochschule, Durchführung kleinerer Laborversuche); Tag der Werkstofftechnik; Girls´ Day und Boys´ Day; Orientierungsabend Ingenieurstudiengänge; Studieneinführungstage; Bildungsmessen; Betreuung von Seminarfacharbeiten von Abiturienten
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Veranstaltung Einführung in die Umwelttechnik mit verschiendenen Exkursionen zur Vermittlung des Berufsbildes Umweltingenieur; jährliche Fachtagung im Fachbereich zu verschiedenen Themen, z.B. "Herausforderungen und Karrierechancen für Wirtschaftsingenieure" aus Sicht von Absolventen des Fachbereichs; Mentorenprogramm mit Treffen in Kleingruppen zur Klärung studienorganisatorischer Fragen
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Veranstaltung Einführung in die Umwelttechnik mit verschiendenen Exkursionen zur Vermittlung des Berufsbildes Umweltingenieur; jährliche Fachtagung im Fachbereich zu verschiedenen Themen, z.B. "Herausforderungen und Karrierechancen für Wirtschaftsingenieure" aus Sicht von Absolventen des Fachbereichs; Mentorenprogramm mit Treffen in Kleingruppen zur Klärung studienorganisatorischer Fragen, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Es bestehen zahlreiche internationale Hochschulkooperationen. In den Studiengängen Umwelttechnik und Entwicklung (B.Sc.) sowie Wirtschaftsingenieurwesen international (B.Sc.) besteht ein obligatorisches Auslandsjahr; Double Degree-Programm mit der Swiss German University Indonesien im Studiengang Umwelttechnik und Entwicklung (B.Sc.); aktiver internationaler Dozentenaustausch; internationale Praxisprojekte mit Studierendenaustausch und Stärkung des Praxisbezugs in der Lehre (DAAD-Projekte); internationale Summerschools mit Studierendenaustausch und Dozentenaustausch (gefördert durch DAAD)
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Insgesamt sehr moderne Laborausstattung. Neueren technischen Entwicklungen und einer zunehmenden Digitalisierung wird Rechnung getragen. Anwendung verschiedener Simulationsprogramme (Ökobilanzierung, Energiesysteme, Wärme- und Stoffübertragung) in Forschung und Lehre. Derzeit wird ein energietechnisches Labor mit unterschiedlichen Erzeugungs- und Speicheroptionen forciert ausgebaut.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Forschungsbereich "Chemische und thermische Energiespeicher": Verbundvorhaben "Bedarfsgerechte Wärmeversorgung mit Abwärme – maßgeschneiderte Absorbenzien und Speichertechnologien für die Wärmewende", Fördermittelgeber: TAB; Verbundvorhaben "Energetische und ökonomische Optimierung des Anfahrverhaltens von PtG-Synthesereaktoren durch Wärmespeicher", Fördermittelgeber: BMWi; Forschungsbereich "Neue Technologien im Explosionsschutz" (z. B. in Bezug auf Wasserstoff in Power-to-Gas Prozessen), Fördermittelgeber: Marktprojekt
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Der wissenschaftliche Nachwuchs wird am Fachbereich primär durch Drittmittelprojekte und Promotionsstipendien der EAH finanziert. Neben einer intensiven fachlichen Betreuung durch die entsprechenden Professoren haben sich am Fachbereich zusätzlich Veranstaltungsformate (z.B. die Fachbereichstagung) etabliert, auf denen auch dem wissenschaftlichen Nachwuchs die Möglichkeit zum Vortrag und zur Diskussion ihrer Ergebnisse geboten wird. Weiterhin findet an der EAH ein Posterwettbewerb und die Teilnahme an der Nachwuchswissenschaftler*innen-Konferenz statt.
  • Sonstige Besonderheiten
    Der Fachbereich arbeitet aktiv in einem Verbundprojekt mit der Friedrich-Schiller-Universität zusammen (BMBF-Projekt aus dem Gemeinsamen Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre). Für die Studierenden ergibt sich daraus ein zusätzliches Lehrangebot an der Partnerhochschule, die Implementierung kooperativer Lehr- und Studienmodelle sowie eine abgestimmte Studierendenberatung. Durch den Förderverein Jenaer Wirtschaftsingenieure pflegt der Fachbereich einen sehr guten Kontakt zu den Alumnis und bietet daneben Workshops und Exkursionen an.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.eah-jena.de/wi/forschung/projekte
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.eah-jena.de/studium/vor-dem-studium
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
(UI)= Umweltingenieurwesen (IntDisz)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren