1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. FH Joanneum/Kapfenberg (A)
  6. Electronics and Computer Engineering
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Fachbereich

Electronics and Computer Engineering


Institut Electronic Engineering

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 30 *
Anzahl Masterstudierende 30
Anteil Lehre durch Praktiker 15,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang es liegen keine Daten vor

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D kein Bachelorstudiengang
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master noch keine Absolventen im Beobachtungszeitraum; Quelle: Fachbereichsbefragung

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor kein Bachelorstudiengang
Internationale Ausrichtung, Master 6/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 0,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor kein Bachelorstudiengang
Kontakt zur Berufspraxis, Master 5/11 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 72,7 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angaben
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 10,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor <3 Professor(inn)en
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 0

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende
Unterstützung im Studium
Lehrangebot
Studienorganisation
Prüfungen
Angebote zur Berufsorientierung
Praxisbezug
Unterstützung für Auslandsstudium
Räume
IT-Infrastruktur
Ausstattung Praktikumslabore
Allgemeine Studiensituation

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3 *
Unterstützung im Studium 2,2 *
Lehrangebot 2,7 *
Studienorganisation 1,8 *
Übergang zum Masterstudium Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation 2,8

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Elektrotechnik und Informationstechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die systematische Integration von Theorie und Praxis durch Laboreinheiten, Projekte und Firmenbesuche gibt den Studierenden ausreichend berufliche Praxis und Einblick in die Berufswelt. Durch die hohe Anzahl von internationalen und nationalen F&E Projekten können Studierende frühzeitig in innovativste Forschungsprojekte eingebunden werden.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Open House 2019: https://www.fh-joanneum.at/veranstaltung/open-house-2019-fh-joanneum-graz/; Technik zum Angreifen: https://www.fh-joanneum.at/projekt/funtech/; Schulbesuche; Beratung, etc.: https://www.fh-joanneum.at/hochschule/services/studienberatung
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Latex-Kurs; Labor-Einführung; Computer-Einführung; Einführung Bibliothek; Tutorien
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Karrieremesse: FUTURE ENGINEERS: https://www.fh-joanneum.at/veranstaltung/karrieremesse-future-engineers-2018/; Besuch von Firmen im Rahmen von: https://www.erlebniswelt-wirtschaft.at/; Besuch von relevanten Firmen im 2. und 3. Semester. Typischerweise Halbleiterhersteller und Systemintegratoren.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.fh-joanneum.at/hochschule/services/studienberatung/
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Der Studiengang zeichnet sich durch eine hohe Anzahl an europäischen und weltweiten Partneruniversitäten aus. Die Kollaboration wird durch Studierenden- bzw. Lehrendenaustausch, aber auch durch Zusammenarbeit in internationalen Projekten gefestigt. Speziell hervorzuheben ist die stetige Zusammenarbeit mit Global Playern aus der Wirtschaft. Durch die intensive Forschungsarbeit im internationalen Umfeld ergibt sich auch ein Mitarbeiterteam aus den verschiedensten Nationen.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    FH Westküste, Deutschland; FH Nordwestschweiz, Schweiz; FH Oulu, Finnland; KU Leuven, Belgien; Technical Educational Institute of Crete, Griechenland; Tecnológico de Monterrey, Mexico; Turku University of Applied Sciences, Finnland; Universidade da Coruña, Spanien; Universitat Politèchnica de Catalunya, Spanien; Vilnius Gedeminas Technical University, Litauen
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Labore: Industrie 4.0 Labor - Smart Factory Lab; aiMotionLab - Labor für künstliche Intelligenz und Mobilität; HF Labor mit Messkammer; PowerLab - Labor für Leistungselektronik; Elektroniklabore mit 18 vollausgestatteten Messplätzen (4-Kanal Oszilloskop, Signalgenerator, Stromversorgung, Lötvorrichtung, Multimeter, Mikroskope); 2 Computerlabore mit über 50 Rechnern; Plattformen für Studierende: Arduino, Raspberry PI, MyDac, MyRio MSP430, TI TIVA, Zybo Boards, B&R SPS, Balanbots, Drohnen; Campuslizenzen: IEEE xplorer, MATLAB, Microsoft; Lehrlizenzen: Altium, Xilinx Vivado, OrCAD, LabView
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Im Fachbereich werden insgesamt bis zu 1,5 Millionen Euro pro Jahr an F&E Projekten abgewickelt. Studierende werden in diese Projekte über Bachelorarbeiten, Ferialarbeiten und geringfügige Beschäftigungen einbezogen. Forschungsergebnisse werden als Beispiele für den Unterricht herangezogen.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Der Fachbereich ist akademischer Partner des Science Park Graz, ein Inkubator für steirische Gründer und Gründerinnen.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren