1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. FH Vorarlberg/Dornbirn (A)
  6. Studiengang Elektrotechnik Dual
Ranking wählen
Elektrotechnik und Informationstechnik, Fachbereich

Studiengang Elektrotechnik Dual an der FH Vorarlberg/Dornbirn (A)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Duales Studium

Dual Studierende 50
Ausmaß der Verzahnung 9/10 Punkten

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze keine Angaben

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,6
Unterstützung im Studium 1,7
Lehrangebot 2,2
Studienorganisation 1,4
Prüfungen 1,6
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen 2,0
Räume 1,1
IT-Infrastruktur 1,3
Ausstattung Praktikumslabore 1,0 *
Allgemeine Studiensituation 2,1

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Elektrotechnik und Informationstechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Start mit Vollzeitjahr, duale Phase im 3-Monatsmodell ab 3. Sem.; Einführungssemester mit Starterprojekt; Repetitorien zur Unterstützung bis ins 3. Sem.; 5. Sem. in Englisch; Wahlblöcke im 5. Sem. zur Abstimmung mit der Ausbildung in den Partnerunternehmen.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Internet; Beratung auf Bildungsmessen; Bildungsmesse mit allen regionalen Anbietern bei uns im Haus; Infoabende; Tag der offenen Tür; Schulbesuche; Job-Messe (Unternehmen im Haus); Technik-Workshops mit Schülern der Oberstufen regionaler Schulen; Jugend-Uni
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Team Building; Repetitorien
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Job-Messe (org't von der Hochschule)
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Auslandssemester optional im 5. Sem.; Auslandsaufenthalte auch im Rahmen der Betriebspraxis möglich; 114 Partnerhochschulen weltweit; 20% Outgoings, 20% Incomings.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    aLab: Industrieroboter, mobile Roboter, Messsysteme (el., mech., opt.); eLab: Ausbildungsarbeitsplätze mit Komplettausstattung (PC, Funktionsgeneratoren, div. elektronische Messmittel, Oszilloskop, SPS; alle Geräte vernetzt; Messautomation); Mess- und Prüfeinrichtungen (elektr., magn., akustisch, thermisch); Software für Messen, Steuern, Regeln; Simulation, elektr. Design und Programmierung; Komplette Fertigung el. Leiterplatten; mLab: Ausrüstung für Werkstoff- und Schadensprüfung, Werkstückvermessung (mech., opt.); Fräsen, Drehen, Laserbearbeitung; Alle Labs außerhalb Studium nutzbar.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    startupstube - Beratung von Studierenden mit Ideen: Bringt Studierende unterschiedlicher Disziplinen zusammen und unterstützt sie während des Startup-Prozesses; Stellt bei Bedarf für konkrete Gründungsvorhaben die Verbindung zu seinen regionalen und internationalen Partnern her (industrielle Partner, Venture-Capital-Gesellschaften, Rechtsberatung, Förderungen); Unterstützt Startups mittels individuellem Mentoring, IT-Infrastruktur und Zugang zu den Labs und Werkstätten an der FH Vorarlberg; https://www.fhv.at/studium/service-und-ressourcen/startupstube/
  • Sonstige Besonderheiten
    Alle technischen Labors auch für private (aber registrierte) Projekte nutzbar; keine Studiengebühren; Stipendien auch für nicht-österr. Studierende; Gehalt vom Partnerunternehmen: EUR 1100,-- / Monat durchgehend + 2 Sonderzahlungen pro Jahr.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.fhv.at/forschung/
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.fhv.at/ueber-die-fh/ueber-uns/kinder-und-jugend/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren