1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. TU Ilmenau
  6. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Ranking wählen
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Fachbereich

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik an der TU Ilmenau


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker 5,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 5,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 12/14 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 46,9 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 67,9 %

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler nicht ausgewiesen, da im Durchschnitt <3 Prof.
Promotionen pro Professor nicht ausgewiesen, da im Durchschnitt <3 Prof.-Stellen am Fachbereich

Werkstofftechnik / Materialwissenschaft

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Angebot Double Degree (WSW); individuelle Studienvereinbarungen in Bedarfsfällen; persönliche Betreuung; Einbindung der Studierenden in Forschungsprojekte; Kleingruppenkonzept bei Übungen
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Rent-a-Prof-Programm; Laborführungen; Girls' Day-Angebote; Programme für Schulklassen; Campus-Führungen; Angebote "Jugend forscht"; Teilnahme an Berufsorientierungsangeboten an Schulen/der IHK/der Arbeitsagenturen
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Begleitende studentische Tutoren für Studienanfänger; Mentoren für Studienanfänger; Angebot studentischer Aussprachen für Studienanfänger; eigener Seminarraum pro Studiengang, speziell für Studienanfänger (Verstärkung Gruppenarbeit); Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen; Ersti-Einführungswoche für neue Studierende zum Kennenlernen Studiengang/ Universität /Stadt
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Angebote von/ für: Praktika, Workshops, Fachvorträge, Exkursionen, Unternehmensführungen, Abschlussarbeiten
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Begleitende studentische Tutoren für Studienanfänger; Mentoren für Studienanfänger; Angebot studentischer Aussprachen für Studienanfänger; eigener Seminarraum pro Studiengang, speziell für Studienanfänger (Verstärkung Gruppenarbeit); Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen; Ersti-Einführungswoche für neue Studierende zum Kennenlernen Studiengang/ Universität /Stadt, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Internationale Kooperationen in Forschung und Lehre mit Schwerpunkt Mittel-, Ost- und Südosteuropa; Double Degree Angebot Peru; aktiver ERASMUS-Austausch.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Zentrum für Mikro- und Nanotechnologie (ZMN); Thüringer Energieforschungsinstitut (ThEFI); Hochspannungslabor; Thüringer Innovationszentrum Mobilität (ThIMo)
  • Besonderheiten in der Forschung
    Überdurchschnittliches Forschungsaufkommen; überdurchschnittliches Drittmittelaufkommen (mehr als 500-Tausend Euro pro Professur und Jahr); Begleitung von Forschungsformaten von regional bis europaweit
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Doktorandenkolloqien auf Ebene der Fachgebiete und Institute; Graduate Center der Universität; Thüringer Graduiertenförderung; Postdoc-Stipendien-Programm zur Förderung der wissenschaftlichen Tätigkeit von Frauen; Ausschreibung von Juniorprofessuren mit Tenure Track-Option
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    auftakt-Netzwerk: bündelt Gründungsförderung der TU Ilmenau; EXIST-Gründerstipendium; Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEX); High-Tech Gründerfonds; Ilmkubator: unterstützt mit einer Vielzahl von Partnern in allen Phasen der Selbstständigkeit; Lehrgang "Unternehmensgründung und –führung" im studium generale für alle Fachrichtungen
  • Sonstige Besonderheiten
    Persönliche Studierendenbetreuung; zentral gelegene Campusuniversität mit kurzen Wegen
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.tu-ilmenau.de/wt/
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.tu-ilmenau.de/studium/vor-dem-studium
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
(WT/MW)= Werkstofftechnik / Materialwissenschaft (IntDisz)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren