1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Darmstadt/Dieburg
  6. Fachbereich Wirtschaft
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Fachbereich Wirtschaft an der HS Darmstadt/Dieburg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.580 *
Anteil Lehre durch Praktiker 20,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 60,4 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 70,0 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 5/12 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 3/12 Punkten
Genutzte Auslandsplätze keine Angabe

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 4/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor keine Angabe
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angabe
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 100,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor keine Angaben

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,1
Unterstützung im Studium 2,3
Lehrangebot 2,2
Studienorganisation 2,0
Prüfungen 2,3
Angebote zur Berufsorientierung 2,3
Praxisbezug 2,4
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1
Räume 2,6
Bibliotheksausstattung 1,9
IT-Infrastruktur 2,4
Allgemeine Studiensituation 2,2

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Wirtschaft an der h_da ist mehr als Theorie und Praxis. Unser Anspruch ist es, über Theorie und Praxis hinaus zu gehen, beispielswiese indem wir beide vernetzen. Deshalb wollen wir kontinuierlichen Praxisbezug, kontinuierlichen Praxiskontakt und kontinuierliche Reflektion über Praxis. Wann immer möglich, soll dabei nicht die "best practice", sondern die "next practice" im Mittelpunkt stehen.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Match Day - Schnupperstunde in Vorlesungen, Laboren und Seminaren für Schüler*innen; hobit - Messe für Schüler*innen.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Sprachzentrum; Trainerpool; Tutorien.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    campus meet h_da - Karrieremesse der Hochschule Darmstadt.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Sprachzentrum; Trainerpool; Tutorien., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Wir bieten jährlich Exkursionen zu internationalen Zielen (z.B. Silicon Valley, Südostasien) und eine Winter University im Fachgebiet Marketing sowie eine Summer University in der Energiewirtschaft an. Darüber hinaus unterhalten wir rege Kontakte zu internationalen Gastdozenten und ihren Hochschulen. Der Master of Business Administration wird zu 100% in englischer Sprache gehalten, im BWL B.Sc. Gibt es eine englischsprachige Vertiefungsrichtung, um unsere Studierenden auf internationale Tätigkeiten vorzubereiten. Die IBWL Studiengänge sind inhaltlich international ausgerichtet.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Queensland University of Technology, Australien; Artesis Plantijn Hogeschool Antwerpen, Belgien; University of Economics Varna, Bulgarien; Cork Institute of Technology, Irland; Soongsil University Seoul, Korea; Inland Norway University of Applied Sciences, Norwegen; Norwegian Business School, Norwegen; University of Auckland; Neuseeland; Universität Bratislava, Slowakei; Mälardalen University, Schweden; University of Wisconsin‐Stout, USA; University of Wisconsin‐Platteville, USA; University of Evansville, USA; San Diego State University, USA.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Die Ausstattung der Hörsäle und Seminarräume mit der neuesten Technik ist für uns obligatorisch. Wir haben moderne Labore z.B. für die Simulation von Logistikprozessen oder Energienetzen. Neben dem Zugang zu Standardfachdatenbanken wird in Kooperation mit Softwareunternehmen der Zugang zu den aktuellesten Standardsoftwarepaketen ermöglicht.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Orientierung an Digitalisierung, Zukunft des Arbeitens, Nachhaltigkeit, Rolle der Unternehmen in der Gesellschaft.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Beauftragter für Unternehmensgründungen; Zusammenarbeit mit dem Career Center der Hochschule Darmstadt; Erstellen von Geschäftsideen in der Einführungswoche des Studiengangs BWL B.Sc.; Planspiel zu Unternehmensgründung.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://fbw.h-da.de/fachbereich/forschung/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.h-da.de/studium/studienangebot/bewerbung/vergabeverfahren-bei-zulassungsbeschraenkten-studiengaengen/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren