1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Darmstadt
  6. Fachbereich Gesellschaftswissenschaften
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Fachbereich Gesellschaftswissenschaften an der HS Darmstadt


  • Haardtring 100
  • 64295 Darmstadt
  • Telefon: +49 6151 163-7943
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 50 *
Anteil Lehre durch Praktiker 27,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang Nur Master SG

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 43,4 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen / Jahr

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor
Internationale Ausrichtung, Master 2/12 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 3,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor
Kontakt zur Berufspraxis, Master 7/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor keine Angabe
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 100,0 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 100,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor k.A. der Professorenstellen

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende
Unterstützung im Studium
Lehrangebot
Studienorganisation
Prüfungen
Angebote zur Berufsorientierung
Praxisbezug
Unterstützung für Auslandsstudium
Räume
Bibliotheksausstattung
IT-Infrastruktur
Allgemeine Studiensituation

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Lehre in RASUM ist stark problemorientiert ausgerichtet. Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen und Vertreter aus Unternehmen und anderen Organisationen entwickelten gemeinsam das Konzept des Studienprogramms. Es verbindet Methodenfragen zum Umgang mit Risiken mit den Herausforderungen, die sich aus dem Leitbild der Nachhaltigen Entwicklung ergeben und berücksichtigt dabei sowohl gesellschaftliche als auch organisationale Governance-Aspekte. Es baut zudem auf der internationalen Diskussion zur Didaktik transdisziplinärer Lehre auf.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die Deutsche UNSESCO-Kommission zeichnete das Konzept des Studiengangs 2014 als offizielles Projekt der Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" aus. Die Auszeichnung wurde in den Jahren 2017 und 2019, jeweils in der höchsten Kategorie, erneuert. Die Hochschule Darmstadt ist damit eine herausragender "Lernort" für Nachhaltige Entwicklung. Praxisprojekte werden mit international agierenden Unternehmen aus dem Inland (VAUDE, Tettnang udn Tchibo, Hamburg) und dem Ausland(LEAR, Detroit/USA) durchgeführt. Auch die Lehre weist internationale Bezüge auf; etwa zu den SDG´s der UN.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Universiatät La Sapienza, Rom, Italien; Universität Kattowitz, Polen; Blekinge Institute of Technology, Schweden.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Die Studierenden haben Zugriff auf Datenbanken für Lebenszyklus-Analyse (LCA) sowie auf das alle Lehrveranstaltungen umfassende RASUM-Glossar in Moodle: Es bietet neben Begriffserläuterungen aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven auch jeweils Schlüssel-Publikationen im direkten Zugriff. Ein Leitfaden mit "Hinweisen zum wissenschaftlichen Arbeiten" und vorformatierte und strukturierte Dateien für Hausarbeiten erleichtern den Einstieg in anspruchsvolles wissenschaftliches Arbeiten. Sowohl für Hausarbeiten als auch die MA-Thesis gibt es eine "begleitende Qualitätssicherung".
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Der Fachbereich hat die "Initiative Nachhaltige Entwicklung in der Hochschule Darmstadt" federführend etabliert. Daraus ging das Forschungszentrum "Nachhaltige Prozesse und Verfahren" hervor. Mit der Forschungsgruppe sofia verfügt der Fachbereich über eine national und international renommiertes Forschungsnetzwerk. Das BMBF-Vorhaben bietet forschungsbasierten Transfer im Kontext Nachhaltiger Entwicklung. Seit 2019 kann die Hochschule Darmstadt den Titel Doktor der Nachhaltigkeitswissenschaften vergeben; dieser ist bislang in Deutschland einmalig; 2 Promotionen in den Jahren 2016 - 2018.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Absolventen von RASUM haben die Möglichkeit, in der Steinbeis-Transfergesellschaft "RASUM Solutions" zusammen mit anderen Absolventen und unter fachlicher Anleitung Aufträge zu bearbeiten. Dabei kommen ihnen die Erfahrungen aus den Praxisprojekten zugute.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.sofia-darmstadt.de
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://rasum.h-da.de/studieninteressierte/bewerbung/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren