1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Neubrandenburg
  6. Fachbereich Agrarwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Fachbereich Agrarwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften an der HS Neubrandenburg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 30 *
Anteil Lehre durch Praktiker 40,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 0,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang Nur berufsbegleitende SG

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D nicht gerankt, da ausschließlich berufsbegleitendes Studienangebot
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master kein Masterstudiengang

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor
Internationale Ausrichtung, Master
Genutzte Auslandsplätze keine Angabe

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor
Kontakt zur Berufspraxis, Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 87,0 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angabe
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 0,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor keine Forschungsprojekte

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende
Unterstützung im Studium
Lehrangebot
Studienorganisation
Prüfungen
Angebote zur Berufsorientierung
Praxisbezug
Unterstützung für Auslandsstudium
Räume
Bibliotheksausstattung
IT-Infrastruktur
Allgemeine Studiensituation

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Das Studiengangsangebot des Fachgebietes bereitet auf die vielfältigen betriebswirtschaftlichen Tätigkeiten und Aufgaben hauptsächlich mittlerer aber auch höherer Führungsebenen, wie z.B. Management und Organisation, Controlling, Marketing, Interes und Externes Rechnungswesen vor. Die Dozent(inn)en verfügen alle über eine einschlägige Berufsbiographie in diesen Feldern. Dadurch ist eine Praxisorientiertheit auf die zukünftigen Berufsfelder der Absolvent(inn)en gewährleistet.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Es gibt die Schnupperwoche im Dezember für Schüler*innen. Weiterhin gibt es den Girls-Day, Tag der Technik, Schülerpraktika, das Juniorstudium, die Kinderhochschule, den Hochschulinformationstag und diverse Bildungsmessen (z.B. Vocatium) auf denen die Hochschule vertreten ist.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Mentee-Programm für Studienanfänger; Kooperation mit dem Zeit-Verlag (die ersten 100 Tage im Studium); Betreuung durch die Fachschaften.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Service-Markt für Erst-Semester.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Mentee-Programm für Studienanfänger; Kooperation mit dem Zeit-Verlag (die ersten 100 Tage im Studium); Betreuung durch die Fachs, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Der Fach unterhält Kooperationen mit Partnerhochschulen u.a. Argentinien, Schweiz, Polen, Lettland, Russland. Mit der Partnerhochschule in Argentinien erfolgt im Masterstudium ein Studierendenaustausch. Dadurch erfährt das Studium eine internationale Ausrichtung, die über Deutschland und Europa hinaus geht.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Die HS NB bietet den Studierenden einen kostenlosen Zugang zu internationalen Literaturdatenbanken, hausweites kostenfreies WLAN, Zugriff auf verschiedenste Softwarelösungen u. a. für gesundheitsökonometrische Berechnungen. Über den Hochschulverbund im Land MV besteht für die Studierenden die Möglichkeit kostengünstigerer Office- und Statistiksoftware. Weiterhin unterhält die HS NB diverse Computerkabinette, die aktiv in der Lehre genutzt werden und auch den Studierenden für die Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltungen etc. zur Verfügung stehen.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Die den Forschungsprojekten zu Grunde liegenden Problemstellungen sind stets auf die Praxis ausgerichtet. Die darin gewonnenen Erkenntnisse bereichern die Lehre des Fachbereiches kontinuierlich. Neben öffentlich geförderten Forschungsprojekten (BMBF) werden auch eine Vielzahl von Auftragsforschungsprojekten bearbeitet.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Student(inn)en erhalten in der Ideenfindung für eine mögliche Unternehmensgründung zahlreiche Unterstützungsangebote. Beispielhaft soll hierbei der Ideenwettbewerb MV (zur marktreifen Ideenentwicklung) und der Wirtschaftstransferbeauftragte der HS NB für die Vermittlung von Praxispartner(inne)n u. Marktkontakten genannt werden. Durch zusätzliche Kompetenzentwicklungen über das Angebot "Studium PLUS" der HS NB können zusätzliche Ausbildungsinhalte für eine Unternehmensgründung erworben werden. Für den Studiengang ABWL gibt es das spezifische Modul "Unternehmensgründung,-nachfolge und -bewertung"
  • Sonstige Besonderheiten
    Durch die Fachbereichsstruktur mit den Schwerpunkten Agrarwirtschaft, Lebensmitteltechnologie, Diätetik und Betriebswirtschaftslehre ist für die Studenten(inn)en eine interdisziplinäre Ausbildung gewährleistet.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.forschungsdb.hs-nb.de/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.hs-nb.de/studium-weiterbildung/vor-dem-studium/bewerbung/zulassungsverfahren/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren