1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Heilbronn
  6. Studiengang Betriebswirtschaft und Unternehmensführung (BU)
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Studiengang Betriebswirtschaft und Unternehmensführung (BU) an der HS Heilbronn


  • Max-Planck-Straße 39
  • 74081 Heilbronn
  • Telefon: +49 7131 504-6762
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 570 *
Anteil Lehre durch Praktiker 25,2 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master keine Angabe

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 72,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 96,9 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 9/12 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master
Genutzte Auslandsplätze 3,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 12/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 66,1 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angabe
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 17,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 12,8 T€

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,6
Unterstützung im Studium 1,5
Lehrangebot 1,5
Studienorganisation 1,4
Prüfungen 1,7
Angebote zur Berufsorientierung 1,6
Praxisbezug 1,6
Unterstützung für Auslandsstudium 1,5
Räume 1,2
Bibliotheksausstattung 1,4
IT-Infrastruktur 1,5
Allgemeine Studiensituation 1,5

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die enge Verbingung von fundierten Konzepten und praxisnaher Anwendung ist ein generelles Merkmal. Die Studierenden erwerben die Kompetenz, Problemstellungen eigenständig und in Gruppen zu lösen. Der Fokus liegt zu Beginn des Studiums auf einer soliden Vermittlung von Fachwissen. Mit ersten kleineren Gruppenarbeiten und Planspielen werden bereits die Problemlösungsfähigkeiten und die personale Kompetenz entwickelt. Mit fortschreitendem Studienverlauf besitzen diese Kompetenzfelder einen immer größeren Anteil. Durchgängig in allen Studienphasen ist der hohe Praxisbezug.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studieninformationstag; studieren probieren (3 Tage Schnupperstudium); Bewerbertag.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Erstsemesterbefragung, Einführungsveranstaltungen und Unterlagen.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Firmenkontaktbörse (Unternehmen kommen an die Hochschule und stellen sich vor: meetIT, meetBusiness, AfterStudyCareer).
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Erstsemesterbefragung, Einführungsveranstaltungen und Unterlagen., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Internationale Forschung mit entsprechenden Themen, Veröffentlichungen etc. Englisch unterrichtete Lehrinhalte berücksichtigen immer intern. Aspekte und in spezifischen Fächern Besonderheiten wie Ethik und Interkulturelles. Lehrende mit intern. Erfahrung und Gastdozenten werden stark eingesetzt. Studierende bringen globale Erfahrungen mit, arbeiten mit Gaststudierenden und mit Partneruniversitäten. Mobilitäten erstrecken sich auf alle Kontinente. Es stehen ausreichend Plätze zur Verfügung für Studiensemester, Praktika, Doppelabschlüsse, Stipendien und Kurzaufenthalte wie Study Tours.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Northumbria University in Newcastle, Großbritannien; Napier University Cracow, University of Economics in Krakau, Polen; Ljubljana University, Slowenien; Hong Kong Baptist University, Hong Kong; Kyungpook National University in Daegu, Südkorea; Escola Superior de Propaganda e Marketing in Sao Paulo, Brasilien; University of North Carolina in Greensboro, USA; Vaasa University of Applied Sciences, Finnland; University of Johannesburg, Südafrika; Xiamen University, China.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Unseren Studierenden stehen umfangreiche technische Ressourcen zur Verfügung. Die Hochschule verfügt über eine E-Learning-Plattform, die für die Unterstützung der Lehre vielfältig eingesetzt wird. Die Bibliothek offeriert eine Vielzahl von klassischen Medien und E-Medien, die flexibel über das Campus-WLAN zugängig sind. Modern ausgestattete IT-Labore und Arbeitsplätze, eine virtuelle Lernumgebung werden von unseren Studierenden im Rahmen von IT-Vorlesungen, Planspielen oder SAP-Schulungen genutzt. Der Zugriff auf Datenbanken wird kontinuierlich ausgebaut, z. B. Zugang zum Bloomberg Terminal.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Siemens AG-Projekt: Online Befragung für die Siemens AG zur Weiterentwicklung des Auslandsentsendemanagements (OWAM) (Drittmittelprojekt seit 2019) - Kooperierendes Forschungsprojekt der Hochschule Heilbronn mit der Siemens AG;Angewandte Forschungsfragen wie z.Bsp. Gutachterliche Themen, Change Management Forschungsprojekte z.Bsp. mit Würth, regionalen Unternehmen; Forschungsarbeiten über "Best Practice in Business Forecasting" in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für unternehmensbezogene Prognosemodelle und Potenzialanalysen; 3 Promotionen in den Jahren 2016 - 2018
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Das Angebot an innovationsstärkenden und gründungskulturfördernden Veranstaltungen innerhalb der Master-Curricula wurde / wird weiter ausgebaut. Durchführung von Projekten zum Thema StartUp und Innovationen. Individuelle Betreuung von Studierenden in den Projektarbeiten mit Fokus Gründung durch die Dozenten in den Bereichen Marketing, Finanzierung und Recht. Unterstützung bei der Vernetzung in die Gründungsszene innerhalb und außerhalb der Hochschule. Angebote von Veranstaltungen zur Evaluierung von persönlicher Einsatz- und Risikobereitschaft.
  • Sonstige Besonderheiten
    Der Studiengang zeichnet sich neben der engen Verbindung von fundierten Konzepten und Praxis vor allem durch eine hohe Flexibilität aus. Die Studierenden sind nicht gezwungen, sich bereits zu Studienbeginn für eine Vertiefung festzulegen, sondern können diese durch Wahlpflichtfächer gestalten. Absolvent(inn)en besitzen exzellente Arbeitsmarktchancen, regional, überregional und international. Insbesondere die enge Verzahnung mit der regionalen Wirtschaft ermöglicht Kontakte, praxisorientierte Lehre und Forschung, studienbegleitende Praktika und praktisch orientierte Abschlussarbeiten.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.hs-heilbronn.de/wv/forschung-kooperationen
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.hs-heilbronn.de/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.hs-heilbronn.de/online-immatrikulation
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren