1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Pflegewissenschaft
  5. FH Kärnten/Klagenfurt (A)
  6. Gesundheits- und Krankenpflege
Ranking wählen
Pflegewissenschaft, Fachbereich

Gesundheits- und Krankenpflege an der FH Kärnten/Klagenfurt (A)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 260
Anteil Lehre durch Praktiker keine Angabe
Anteil Lehre durch Praktiker, Master keine Angabe

Duales Studium

Dual Studierende
Ausmaß der Verzahnung

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D noch keine Absolventen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor keine Angabe
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angabe

Forschung

Forschungsgelder pro Professor nicht ausgewiesen, da <3 Prof.
Kooperative Promotionen (in drei Jahren)

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,1
Unterstützung im Studium 2,7
Lehrangebot 2,7 *
Studienorganisation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Prüfungen 2,5 *
Praxisbezug 3,0
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Räume 2,2
Bibliotheksausstattung 3,0
IT-Infrastruktur 3,0
Allgemeine Studiensituation 2,9

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Pflegewissenschaft
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    13-15jährige: Schulbesuche; 17+: Maturaprojektwettbewerb, Bildungsmessen, FH-Days, Schulbesuche, Studien-Info-Folder, Studien-Info-Lounge (Angebot des Studien- Info-Centers), Online-Info-Sessions, Workshops intern/extern, Schnuppervorlesungen. Teilnahme an der Langen Nacht der Forschung; individuelle Beratungsgespräche, Campusführungen.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Semestergespräche mit der Studiengangsleitung, individuelle Gespräche mit Administration und Studiengangsleitung (Open-Door-Policy).
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Praktikumsmesse (Vorstellung der Praxiseinrichtungen für den Studienbereich Gesundheit und Soziales - virtuell oder in Präsenz.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Semestergespräche mit der Studiengangsleitung, individuelle Gespräche mit Administration und Studiengangsleitung (Open-Door-Policy)., Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd, Deutschland; Jyväskylä University of Applied Sciences, Finnland; University West, Schweden; Hochschule Leuven, Belgien; Jönköping University, Schweden
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Studierende haben Zugang zu einschlägigen Literaturdatenbanken; Fachbibliotheken an allen Campussen; zusätzlich kann auch die Bibliothek der Alpen Adria Universität Klagenfurt und der Pädagogischen Hochschule Kärnten genutzt werden. Zugang zu verschiedenen Softwarelösungen (SPSS, Software für Online-Umfragen, Zoom, MS-Teams, Moodle).
  • Sonstige Besonderheiten
    Nach dem Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege, welches die Studierenden generalistisch ausbildet und dadurch befähigt, Menschen über die gesamte Lebensspanne zu betreuen, werden Spezialisierungen und Weiterbildungen auf Hochschulebene angeboten.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren