1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. BHH Hamburg
  6. Informatik
Ranking wählen
Informatik, Fachbereich

Informatik an der BHH Hamburg


  • Anckelmannstraße 10
  • 20537 Hamburg
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker

Duales Studium

Dual Studierende
Ausmaß der Verzahnung

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende
Unterstützung im Studium
Lehrangebot
Studienorganisation
Prüfungen
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen
Räume
Bibliotheksausstattung
IT-Infrastruktur
Allgemeine Studiensituation

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Informatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    An der Beruflichen Hochschule Hamburg werden duale Berufsausbildung und Bachelorstudium miteinander verzahnt. Idee ist die Gleichrangigkeit der drei Lernorte: anspruchsvolle praktische Fertigkeiten im Unternehmen, breites Wissen über das gesamte Berufsfeld in der Berufsschule, akademische Kompetenzen und wissenschaftliche Basis in der Hochschule. Die enge Verzahnung reduziert Doppelungen und ermöglicht zwei Abschlüsse in vier Jahren. Begleitet durch ein Coaching entscheiden die Lernenden nach 18 Monaten, ob sie den Weg zum Doppelabschluss fortsetzen oder ausschließlich die Ausbildung beenden.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studienberatung, Informationsveranstaltungen, Teilnahme an Studien- und Ausbildungsmessen, Vorträge in Schulen, Informationsangebot für Berufsberaterinnen und Berufsberater sowie für Lehrkräfte in der Berufsorientierung, Elterngespräche
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Für den Studieneinstieg sind Einführungsveranstaltungen und Tutorien sowie weitere interaktive Formate vorgesehen.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Für den Studieneinstieg sind Einführungsveranstaltungen und Tutorien sowie weitere interaktive Formate vorgesehen., Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Gemeinsam mit dem Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB) führen wir ein Projekt zum Aufbau des Qualitätsmanagements durch. Das Modellprojekt "Qualitätssicherung hybrider Ausbildungsangebote (tQM)" wird im Rahmen des Wettbewerbs "Zukunft gestalten – Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung (InnoVET)" durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Ziel ist ein triales Qualitätsmanagementsystem (tQM).
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren