1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. FH Salzburg/Kuchl (A)
  6. Studiengänge Smart Builidings
Ranking wählen
Bau- und Umweltingenieurwesen, Fachbereich

Studiengänge Smart Builidings an der FH Salzburg/Kuchl (A)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Lehre in Kernbereichen
Anzahl der Lehrenden keine Angaben
Anteil Lehre durch Praktiker keine Angaben
Anteil Lehre durch Praktiker, Master keine Angaben

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor keine Angaben
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angaben
Professoren mit eigenem Ingenieurbüro

Forschung

Forschungsgelder pro Professor keine Drittmitteldaten
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 1

Bauingenieurwesen

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Bau- und Umweltingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Das Bachelorstudium Smart Building vereint die Grundzüge des Bau- und Ingenieurwesens mit dem innovativen Ansatz der energieeffizienten Gebäudetechnik. Im Fokus stehen dabei nachhaltiges Bauen, ganzheitliche Sichtweisen u. effiziente Energie- & Kostennutzung. Das Masterstudium Smart Buildings in Smart Cities vermittelt Ihnen umfassendes Basis- & praxisnahes Spezialwissen in den Bereichen Gebäude-, Stadt- und Quartiersentwicklung. Umweltverschmutzung, Bevölkerungswandel, Ressourcenknappheit – zur Lösung all dieser Problemstellungen können intelligente Städte u. Gebäude wesentliche Beiträge leisten.
  • Prüfungen im Bachelorstudium
    Studienbegleitende Prüfungen pro Semester. Extratermine für Wiederholungsprüfungen.
  • Prüfungen im Masterstudium
    Studienbegleitende Prüfungen pro Semester. Extratermine für Wiederholungsprüfungen.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Es werden div. Veranstaltungen für Interessierte angeboten. Es gibt einen Open Day, einen Info-Samstag und ein Angebot der ÖH "Studieren probieren" wo Studierende Interessent*Innen zu Präsenz- oder Online-Lehrveranstaltungen "mitnehmen" können.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Beratungsgespräche, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Ein Auslandsstudium im Rahmen des Programms Erasmus+ bedeutet: fix vereinbarte Studierendenflüsse; garantierte Anerkennung der LVen, die vor Antritt des Auslandssemesters mit der STGL und dem Internationalen StudiengangskoordinatorInnen mit der Partnerinstitution vereinbart werden; monatl. Stipendium von ca. €300; keine Studiengebühren an der Gastuniversität. Die Erasmus+ Förderung ermöglicht ordentlich Studierenden der FHS ein gefördertes Vollzeit-Praktikum innerhalb Europas. Die Mindestdauer des Auslandspraktikums zur Erhaltung der Erasmus+ Förderung beträgt mind. 2 bis 12 Monate.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Ressourcenknappheit und Klimaziele führen dazu, dass alternative Wege für eine nachhaltige Zukunft eingeschlagen werden müssen. Im Bereich Bauwesen und Energieinfrastruktur ergibt sich hierbei ein hoher Forschungs- und Innovationsbedarf, welcher vom Forschung- und Entwicklungsbereich "Smart Building und Smart City" aufgegriffen wird. Der Forschungs- und Entwicklungsbereich "Smart Building und Smart City" beschäftigt sich mit den drei ineinandergreifenden Forschungsschwerpunkten: Smart Building Components, Smart Building, Smart City
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Studiengänge der Fachhochschule Salzburg schreiben nach Ablauf eines Studienjahres jeweils Leistungsstipendien und Förderstipendien zu Unterstützung wissenschaftlicher oder künstlerischer Arbeiten aus.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Das FHStartup Center ist erste Anlaufstelle für Alumni, Studierende und Forschende mit Gründungsinteresse.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.fh-salzburg.ac.at/forschung/forschungsgruppen/smart-building-und-smart-city
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.fh-salzburg.ac.at/studium/ing/smart-building-bachelor/zugangsvoraussetzungen
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
(Bau)= Bauingenieurwesen (IntDisz)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren