1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Architektur
  5. FH Münster
  6. Fachbereich Architektur
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Architektur, Fachbereich

Fachbereich Architektur


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 930
Anzahl Masterstudierende 310

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 65,9 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 31,1 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 5/10 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 7/10 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 1,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Berufsbefähigung als Architekt Qualifizierung nach UIA / UNESCO-Standard
Studienqualitätsmittel für Exkursionen 14,0 T € / Student

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,8
Unterstützung im Studium 1,8
Lehrangebot 2,0
Studienorganisation 1,6
Prüfungen 1,8
Exkursionen 1,3
Wissenschaftlich-künstlerischer Bezug 1,6
Angebote zur Berufsorientierung 2,2
Praxisbezug 2,4
Unterstützung für Auslandsstudium 2,0 *
Räume 1,7
Bibliotheksausstattung 1,4
IT-Infrastruktur 1,6
Ausstattung der Arbeitsplätze 2,3
Allgemeine Studiensituation 1,6

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Architektur
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Das Kollegium besteht aus unterschiedlichen Persönlichkeiten und "Handschriften", von denen jeder auch erfolgreich in der Praxis verortet ist (Projekte, Wettbewerbe, Jurys, Preise, Publikationen). Es besteht eine sehr kollegiale und konstruktive Kommunikation und Zusammenarbeit; regelmäßige und schnelle gemeinsame Evaluation zur Weiterentwicklung der Lehre im Hinblick auf sich verändernde Bedingungen in der Praxis und um Berufsprofil der Architekten; Lehre pur = Studierende und Lehrende sind im direktem Kontakt; internationale Gäste in Lehre und Kritik runden das Profil ab.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Internetauftritt: https://www.fh-muenster.de/fb5/studieninteressierte/studieninteressierte.php?p=0; Präsenz in sozialen Netzwerken: Facebook: https://www.facebook.com/MuensterSchoolOfArchitecture/; Instagram: https://www.instagram.com/msa.architecture/; vor Ort: Mappenberatungen, Schnuppertage- und Vorlesungen , Campus-Führungen; Präsenz auf Messen, Besuch von Schulen, Hochschultag, Annual
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    O-Tutorien-Woche, Werkstatteinführung, Bibliothekseinführung, Arbeiten mit Digitalen Werkzeugen (CAD und 3D), Freihandzeichnen, Siebdruck, Brandschutzschulung, Laserführerschein, Plot-Führerschein, Vortragsreihe Toolbox, Schreibwerkstatt, eigene Studiosituation im ersten Studienjahr, Erstsemesterstipendium
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Erstsemesterstipendium, Begleitung der Annual, Unterstützung der Stadtansichten - Vortragsreihe jeweils im Sommersemester
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogener Eignungstest, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die Studierenden des Masterstudiums haben alljährlich die Möglichkeit ein Entwurfsprojekt an der Partnerhochschule CUJAE in Havanna zu besuchen. Die Caribbean Winterschool ist ein sehr beliebtes internationales Modul, an dem mehrere renommierte international anerkannte Hochschulen teilnehmen. Darüberhinaus liegt ein großer Schwerpunkt der Lehre auf dem Erleben von Architektur vor Ort. Bereits im Bachelorstudium runden regelmäßige Exkursionen die Lehre ab. Im 1. Semester Master sind als besonderes Highlight die Stegreife, ein Kurzentwurfsprogrammm mit internationaler Beteiligung, verankert.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Bergen Arkitekthogskole, Bergen, Norwegen; Brno University of Technology, Brno, Tschechische Republik; Copenhagen School of Design and Technology, Kopenhagen, Dänemark; Instituto superior de Ciencia do Trabalho e da Empresa (ISCTE), Lissabon, Portugal; Manchester Metropolitan - School of Architecture, Manchester, United Kingdom; Politechnika Krakowska, Krakau, Polen; Universidad CEU San Pablo, Madrid, Spanien; Universidad de Granada, Escuela Técnica Superior de Arquitectura, Granada, Spanien; Universitá IUAV di Venezia, Venedig, Italien; Universitat Internacional de Catalunya (UIC), Barcelona, Spanien
  • Ausstattung der Arbeitsplätze
    In beiden Dachetagen sind großzügig angelegte freie Arbeitsplätze eingerichtet worden. Hier können die Studierenden nicht nur an den Styrocuttern frei arbeiten, sondern auch in Arbeitsgruppen ihre Projekte besprechen. Schließfächer und Lagerflächen für vorübergehende Lagerung von Material sind vorhanden. Für den geselligen Aufenthalt, aber auch zum Arbeiten, ist das Foyer des Geb5 flexibel möbliert.
  • Anzahl und Zugang zu studentischen Arbeitsplätzen
    256 studentische Arbeitsplätze, davon 156 individuell und abschließbar; Zugang zu Arbeitsplätzen und Digitallabortäglich ganztägig, zu Werkstätten Mo-Fr
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Die Digitale Fabrikation stellt einen wichtigen und zukunftsweisenden Zweig in der Architekturausbildung dar. Erste Schritte in der Robotik und weiterführende Versuche in der Findung von druckbaren Materialien führen zu einem interessanten Spannungsfeld zwischen traditioneller Architektur und moderne Umsetzung. Weitere spannende Forschungsfelder entstehen im Bereich der interaktiven Erstellung von Modellumgebungen, der Arbeit mit GIS und der Auseinandersetzung mit BIM. Weitere Schwerpunkte liegen in der energetischen Optimierung von Gebäuden und dem Benchmarking, der Bewertung von Gebäuden.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    https://www.fh-muenster.de/fb5/departments/entwerfen/blum/aktuelle.php
  • Sonstige Besonderheiten
    Am Leonardo-Campus konzentriert sich das Leben der Architekturstudierenden in einem bereichernden Umfeld. Hier versammelt sich das kreative Spektrum der Hochschullandschaft Architektur, Design und Kunst. Neben dem Studium laden der "Grüne Campus", das studentisch betriebene Café 8bar und nicht zuletzt die familiäre Athmosphäre zum Verweilen ein. Exemplarisch in der Deutschen Hochschullandschaft ist das Partizipationsmodell der Studierenden in allen Bereichen des Studienbetriebs. Die Studierendenschaft begreift sich als Teil der "Architekturschule MS" und gestaltet die MSA selbst.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren